Donnerstag, 14. Februar 2013

Die Rottentodds - Onkel Deprius´ dunkles Erbe von Harald Tonollo








  • Gebundene Ausgabe: 127 Seiten
  • Verlag: Coppenrath
  • ISBN-13: 978-3815796870
  • Preis: 9.95 Euro

Die Rottentodds hat meine Frau bei einem Gewinnspiel gewonnen und ich hab es mir als kleines "Häppchen" für zwischendurch gegönnt :-)


Klappentext:

Nur weg von diesen Verrückten !

Pollys Entschluss steht fest. Keinen Tag länger hält sie es bei ihrer Familie aus. Die seltsamen Vorlieben von Patrizius, Prospera, Pampe und Palme gehen ihr gehörig auf die Nerven: Schmeißfliegensalat zum Frühstück, entspannen im Spinnenpool und Spritztouren im Leichenwagen. Doch dann macht Polly in dem alten Haus ihres kürzlich verstorbenen Onkel Deprius´eine überraschende Entdeckung und plötzlich ist nichts mehr, wie es war.....

Meine Rezi:

Als ich mit dem Buch anfing musste ich sofort an die Serie "The Munsters" denken. Denn die Rottentodds sind eine nicht gerade "normale" Familie. Polly passt überhaupt nicht dazu, sie ist ein ganz normales Mädchen, blond, sterblich und hasst Madenpudding. Für den Rest der Familie ist alles anders. Sie leben länger und mögen die komischsten Sachen.
Als dann ihr Onkel stirbt und ihre Eltern alles Erben nimmt der Schrecken für sie seinen Lauf.
Dadurch dass Polly anders ist, finde ich sie umso sympathischer. Auch Pit, den sie in ihrer neuen Schule kennenlernt ist sympathisch. Er ist sehr zurückhaltend, was aber auch einen Grund hat. Den erfährt man im Laufe des Buches. Mehr will ich aber hier nun nicht verraten.

Eine Geschichte die sehr viel schmunzeln und lachen lässt, aber auch zum denken anregt.


Mein Fazit:

Als kleine Geschichte für Kinder ab 8 Jahren zu empfehlen. Mit viel Witz und auch ein bisschen Grusel.


>>>>>5 von 5<<<<< möglichen Emmis






HIER geht es zur zweiten Rezension zu diesem Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.