Donnerstag, 7. Februar 2013

Hier kommt Greta von Andrea Schütze


128 Seiten
ab 7 Jahren
EUR 8,95
ISBN-13: 978-3-7915-1930-2
Erschienen im Februar 2013


"Greta" habe ich in einer Lovelybooks Leserunde gelesen.

Klappentext:
,,Einsatzbesprechung, Kommissar!", sagt Greta und ein winziger braun-weiß gefleckter Terrier erhebt sich seufzend von seinem Lager aus einer alten Polizeiuniform. ,,Ausgerechnet jetzt", brummt er und gähnt. Wo er doch gerade davon geträumt hat, eine Metzgerei zu überfallen.

Gretas bester Freund ist der Kommissar - ein waschechter Polizeihund im Ruhestand. Jeden Tag holt er Greta von der Schule ab und dann geht es schnell nach Hause in Gretas Geheimkammer auf dem Dachboden. Dort kann sich Greta in null Komma nichts mit allerlei Verkleidungen verwandeln. Und so kommt es, dass Greta eines Morgens zu Frau Müllerschön-Federwipp wird - einie niedliche alte Dame mit grüner Zunge! Eigentlich hat sich Greta so auf einen gemütlichen Tag gefreut. Doch genau das Gegenteil passiert: Ständig ruft Mama auf dem Walkie-Talkie an, das Tschilpie trüdüdidelipt pausenlos und dann vergisst Papa auch noch die Spinatallergie von Hugo und Pünktchen...

Greta und ihr Hund verzaubern von der ersten bis zur letzten Seite in einer witzigen Geschichte voller verrückter Ideen. 

Meine Meinung:
Mir hat der Einstieg in die Greta-Reihe sehr gut gefallen. Greta erscheint jetzt halbjährlich im Dressler Verlag und "hat das Potential zur neuen besten Freundin".
Andrea Schütze schreibt frech und witzig. In diesem "ersten" Greta-Buch wurde Greta´s Familie vorgestellt.
Greta hat zwei nervige Zwillingsbrüder (die die Familie nur HuPü nennt), die auch Sonntags um halb sechs die Betten der anderen als Trampolin missbrauchen. Eine Mutter, die arbeiten geht und Greta dauernd übers Walkie-Talkie anpiept (wovon nichtmal die Hälfte ankommt). Einen Vater, der an einem Buch schreibt und erfolglos Hausmann spielt und einen treuen Hund, der mit ihr spricht - Kommissar. Wie man sich denken kann geht dort einiges drüber und drunter, doch Greta hat alles im Griff.
Ich finde Greta einfach erste Klasse! Sie ist frech, pfiffig, erfinderisch, kreativ, fantasiereich und man muss sie einfach mögen.
Im Buch befinden sich auch zahlreiche schöne schwarz-weiß Zeichnungen.
Ich bin auf den zweiten Band gespannt, denn mit "Pinelopi-Florence" kommt sicher einiges auf "Gretchen" zu.

Cover:
Das Cover ist schön bunt, aber nicht zu überladen gestaltet. Greta in Aktion, wobei eine verkleidete Greta vielleicht noch besser gepasst hätte. Greta und der Kommissar glänzen auf dem Cover, alles andere ist matt.
Die Zeichnung auf dem Cover und auch im Inneren stammen von Iris Blanck.

Fazit:
Ein einfaches, aber trotzdem schönes Kinderbuch mit vielen Abenteuern.

Hier kommt Greta erhält von mir
>>>4<<< von >>>5<<< möglichen Wertis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.