Donnerstag, 21. Februar 2013

Subway Sound von Katrin Bongard

Altersempfehlung 13-16 Jahre
  • Broschiert: 208 Seiten
  • Verlag: Pink!; Auflage: 1 (1. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3864300127
  • Preis:  11,99 Euro
Diese Leserunde mit dem Verlag Pink! lief über Lovelybooks

,,Du würdest es nicht einen Tag auf der Straße aushalten!", unterbricht mich Tim und sieht mich herausfordernd an. 
Hat er Wetten, dass gesagt?(Zitat aus "Subway Sound")

Klappentext: 
Kannst du dir vorstellen auf der Straße zu leben?
Für Livia keine Frage! Seit sie nach Berlin gezogen ist, geht ihr dieser Straßenjunge mit dem Hund nicht mehr aus dem Kopf. Warum lebt er wohl auf der Straße? Und wie ist es, Tag und Nacht graußen zu verbringen? Livia will es wissen. Für 24 Stunden vergisst sie ihre coolen neuen Freundinnen, ihr iPhone und ihre Designerklamotten, lässt einfach ihr Leben und alle Annehmlichkeiten hinter sich und stürzt sich in das Abenteuer "obdachlos"...

Meine Meinung:
Wow! Ich weiss, das ich, egal was ich sage, dem Buch nicht gerecht werden kann.
Der Klappentext klang interessant, doch ich habe mich auf ein versnobtes Mädchen eingestellt und wurde mehr als überrascht.
Livia ist alles andere als oberflächig, auch wenn sie in kurzen Momenten dazu neigt um ihren neuen Freundinnen zu gefallen.
Ohne nachzudenken lässt sie sich auf eine Mutprobe ein, zu der sie ihre Freundin Johanna drängt. Doch nicht ihre Freundinnen, bei denen sie oft nicht weiss ob sie wirklich solche sind, sind das Thema in diesem Buch. Überwiegend geht es um Livia und den "Straßenjungen". Obwohl einer der angesagtesten Jungs der Schule auf sie steht, hat sie nur Augen für den Obdachlosen. Sie sucht seine Nähe, kommt mit ihm ins Gespräch und wettet mit ihm. Wenn sie es schaffen sollte 24 Stunden obdachlos zu sein, dann begleitet er sie auf ihren Schulball. Ob sie es schafft? Dafür solltet ihr das Buch lesen.

Ich muss sagen das Katrin Bongard es geschafft hat, das ich mich verliebt habe: In ihren Schreibstil, in ihr Buch und in das Wesen des Obdachlosen. Eine so einfache Lektüre für zwischendurch, die so wunderschön war das ich sie wohl niemals vergessen werde.
Trotz Lovestory, hat man hier nicht das Gefühl in eine kitschige, märchenhafte Story geworfen zu werden. Obwohl alles traumhaft wirkt, ist es doch mit sovielen alltäglichen Dingen gefüttert, das es alles andere als weltfremd ist. 
Ein Buch das ich nicht gerne aus der Hand gelegt habe.

Fazit:
Ein wirklich wunderschönes Buch und nicht nur für Teenager :). Schade, das es nur 208 Seiten hat.

Ohne großes Überlegen erhält das Buch von mir 5 Emmis.


Es gibt noch viel mehr Pink!-Bücher. Wenn ihr euch dafür interessiert, dann findet ihr HIER die Leseproben dazu.
Falls ihr mehr von der Autorin erfahren wollt, dann klickt einfach HIER

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.