Dienstag, 5. März 2013

Weibersommer von Heike Wanner


  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (15. Februar 2013)
  • ISBN-13: 978-3548284712
  • Preis: 8,99 Euro
Weibersommer habe ich auf Vorablesen bekommen und kann euch schon jetzt verraten: es ist einfach wunderschön!

Klappentext:
Drei ungewöhnliche Frauen und ein unerwartetes Erbe
Die COusinen Lisa-Marie, Marie-Luise und Anne-Marie haben nicht viel gemeinsam - nur den Namen Marie, den sie von ihrer geliebten Großmutter bekommen haben. Doch als sie einen Bauernhof im Allgäu erben, machen sich die drei Frauen in einem alten VW-Käfer auf den Weg. Enthusiastisch tauschen sie ihre Stöckelschuhe gegen Gummistiefel und merken bald: Ein Bauernhof macht noch keine drei Freundinnen. Erst ein kleines Bündel Briefe, die von einer außergewöhnlichen Liebe erzählen, zeigt den drei Maries, wie schön so eine "Familienbande" sein kann, und offenbart ein streng gehütetes Familiengeheimnis.

Ein witziger Roman über Geheimnisse, Rivalitäten und wahre Freundschaft

Meine Meinung:
Bei diesem Buch fange ich mal von aussen nach innen an, denn ich muss euch unbedingt zeigen wie schön dieses Buch ist.
Oben ist die Tasse mit den Kirschen ausgestanzt.
Wenn man das Buch öffnet, dann hat es auch innen dieses schöne Motiv.


Bei den einzelnen Kapiteln sind die Blumen vom Cover wiederzufinden. Irgendwie verspielt und total süß. Ich mag es, wenn ein Buch nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch ansprechend ist und das ist "Weibersommer" in meinen Augen auf jeden Fall.


Doch auch die Geschichte selbst ist wunderschön.
Es fängt mit einem Prolog an. Eine Liebesgeschichte, die vor vielen Jahren begonnen hat, doch nach ein paar Seiten endet diese Szene und der Leser wird noch eine ganze Weile im Ungewissen bleiben wie es weitergeht.

Dann befinden wir uns im "Jetzt" und zwar mitten im Ruhrgebiet, in Dortmund.
Regelmässig treffen sich die Zwillingsschwestern Katharina und Helene zum Kaffee und Kuchen und jetzt wo ihre Kinder groß sind, sind auch sie bei diesen Treffen dabei.
Die drei Kinder sind Lisa-Marie, Marie-Luise (die nur Lou genannt wird) und Anne-Marie (die nur Anne genannt wird).
Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Lisa-Marie ist eher der schüchterne Charakter. Ihre Männer trifft sie nur im Internet, ansonsten kümmert sie sich um ihr liebstes Hobby und ihren Beruf die sie super miteinader verbinden kann, denn sie hat einen kleinen Buchladen und liest sehr gerne. (Sie mag ich am allerliebsten)
Lou ist immer sehr auf ihr äußeres bedacht, wirkt sehr kühl und arrogant und ist eine erfolgreiche Innenarchitektin.
Anne ist das "Heimchen". Sie kümmert sich um ihre drei Kinder, kocht und putzt und ärgert sich darüber, dass ihr Mann nie zuhause ist.

Als sie erfahren, das Onkel Horst tod ist, müssen sie vorrübergehend auf seinen Hof um die Beerdigung zu planen und die Tiere zu versorgen.
Ob das gut gehen kann?

Ich muss gestehen, dass mich das komplette Buch umgehauen hat. Schon die erste Liebe, die vor so vielen Jahren begonnen hat konnte mich berühren.
Der Schreibstil ist umwerfend. Eine Geschichte, so liebevoll erzählt, mit so tollen und doch so vielseitigen Charakteren. Ich wollte das Buch nicht aus den Händen legen. So oft hat mich das Buch zum Lachen gebracht und auch das eine, oder andere Tränchen rausgekitzelt.
Eine Geschichte, die garnicht so unmöglich und doch unvorstellbar ist, mit vielen Elementen die fast jedem bekannt vorkommen.
Immer wieder wurde ich überrascht weil es interessante Wendungen und Ereignisse gab.
Ich konnte mich sofort in das Buch flüchten und habe gemerkt, das die Autorin Heike Wanner nicht nur schreibt um ein Buch zu veröffentlichen, sondern weil sie Geschichten im Bauch, im Herzen und im Kopf hat, die einfach erzählt werden MÜSSEN.

Ich hatte eigentlich vor, das Buch an meine Großmutter weiterzugeben, doch es tut mir Leid Omi, dieses Buch wird mein Bücherregal nicht verlassen :).

Fazit: 
Eine wunderschöne, liebevolle, traurige, lustige, aber vor allem emotionale Familiengeschichte.


Die Autorin hat übrigens noch mehr Bücher geschrieben. Mein nächstes wird "Für immer und eh nicht" das mir eine geheime Quelle empfohlen hat. Falls ihr mehr über sie erfahren wollt, dann schaut einfach auf der Homepage von Heike Wanner vorbei.

Ich vergebe natürlich 5 von 5 Emmis und wünschte gerade ich könnte noch mehr geben


Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Rezension.

    Das klingt nach einem Buch, dass meine Mutter zum Geburtstag haben möchte. Ganz unbedingt. :-)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn deine Mama Romane liest, wird sie diesen lieben :).
      Es gibt viele Bücher die ich mag, aber wenige, die mich so überzeugen.
      Bald wird es zu diesem Buch auf dem Blog eine kleine Aktion geben.

      LG

      Löschen
  2. Klingt sehr sehr gut :)
    Da kann Omi ja froh sein, dass sie nichts von dem Buch weiss, sonst wäre sie traurig :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ansonsten ist ja auch irgendwann noch Weihnachten.

      Löschen
  3. Danke, liebe Bücherfee!
    Ich bin ganz gerührt von dieser wunderschönen Rezension...
    Dir und Deinen Leserinnen wünsche ich noch viele gemütliche Lesestunden, egal ob mit meinen Büchern oder mit anderen.
    Herzliche Grüße
    Heike Wanner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      es freut mich sehr das Dir meine Rezension gefällt.
      Ich freu mich schon darauf weitere Bücher von dir zu entdecken.
      LG
      Steffi

      Löschen
  4. Ich habs getan: Ich habe das Buch weitergegeben. Es gibt einfach Bücher, die MÜSSEN gelesen werden, auch wenn das vielleicht heisst, dass ich es niemals wieder sehe.

    AntwortenLöschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.