Sonntag, 30. Juni 2013

Das Wesen von Arno Strobel

Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Fischer Verlag
ISBN: 978-3596186327
Preis: 8. 95 Euro

Klappentext

Ein kleines Mädchen stirbt, und der Hauptverdächtige wandert in den Knast – unschuldig? 15 Jahre später: Wieder verschwindet ein Kind, und der Albtraum beginnt von vorn – für die Ermittler und den Täter von damals.
Ein verurteilter Psychiater und ein besessener Kommissar – ein erbittertes Psychoduell um Schuld und Rache

Meine Rezi

Die Abschnitte sind in Jahre eingeteilt, damals und heute. Eigentlich sehr gut zu lesen, für mich allerdings erst einmal sehr verwirrend, bis ich zurechtkam. Der Anfang glich eher einem Krimi und enttäuschte mich ein wenig, da ich nach " Der Sarg" und " Der Trakt" viel erwartete. Die richtige Spannung erwartete mich erst im letzten drittel dieses Buches, aber dann so richtig. Da habe ich die Folgen mancher Psychospiele richtig erkannt und im nachhinein sind auch die ersten zwei drittel sehr spannend, denn alles, was man dort liest erinnert mich an die anderen beiden Strobelbücher. Man bildet sich seine eigene Meinung über die einzelnen Personen, hat die Täter schon im Kopf, denkt an Korruption und lügen und dann, am Ende ist doch wieder alles ganz anders, als man sich vorstellt. Auch hier wechselte meine Meinung über die einzelnen Personen Abschnittlich. Kriminalhauptkommissar Menkhoff ist mir in diesem Buch sehr unsympatisch. Sein Partner Alex seifert dagegen sehr sympatisch und man hat das gefühl das er Herrn Menkhoff ab und an ein wenig bremsen kann, was auch besser für Bernd Menkhoff ist. Wer ist der wahre Täter von dem Mord vor über 15 Jahren und wer ist verantwortlich für das verschwinden dieses neuen Kindes? Nach und nach verändert sich jeder Hinweis von früher und von jetzt.

Mein Fazit

Im großen und ganzen ein spannender Psychothriller, der aber meiner Meinung nach am Anfang mehr hätte bieten müssen, auch wenn er im letzten drittel richtig gut wurde, erwarte ich von einem Buch das es mich auf den ersten Seiten packt und mitreisst!

Für das Wesen von Arno Strobel gibt es von mir

>>>>> 4 von 5 <<<<< möglichen Emmis


Die Rezension zu " Der Sarg" findet ihr hier
und
Die Rezension zu " Der Trakt" findet ihr hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.