Einfach lecker, einfach schnell von Barbara Welte (Hrsg.)

©Brunnen-Verlag, Gießen

#Werbung

  • Broschiert: 229 Seiten
  • Verlag: Brunnen-Verlag, Gießen; Auflage: 1 (13. Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3765520012
  • ISBN-13: 978-3765520013
  • Preis: 9,99 Euro

Dieses Buch gab es für eine Lese Koch/Backrunde auf Lovelybooks.

Ihr könnt es natürlich direkt beim Verlag bestellen.

 

Klappentext:

So kommt Ihr Essen immer gut an!

Ob für einen gewöhnlichen Wochentag oder ein Fest, für die Familie oder eine große Runde, für die schnelle Küche, einen romantischen Abend zu zweit oder einen Gruppenabend: Hier finden Sie bewährte, von engagierten Frauen empfohlene Rezepte für jede Gelegenheit:

– Rezepte, die schnell und einfach gelingen. 

– Lieblingsrezepte, die immer schmecken. 

– Hauptgerichte und Desserts, die zeitsparend schon am Tag vorher zubereitet werden. 

– Rezepte, die Kinder begeistern. 

– Antipasti, Suppen, Salate, Eintöpfe, viele vegetarische Gerichte, fantasievolle Hauptgerichte, herzhafte und süße Kuchen, ein Schokoladenabend für Gruppen, Rezepte für viele Gäste…

Meine Meinung:

Zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich die ganze optische Aufmachung des Buches gelungen finde.

Das Buch ist als Ringbuch gestaltet und trotzdem ziemlich stabil.

Die Zwischenblätter der Unterteilungen sind farblich sehr ansprechend.

Auch die Seiten auf denen die Rezepte dann stehen, sind sehr interessant und schön gestaltet.

Die Rezepte ansich sind meistens sehr einfach von der Zubereitung, sehr kostengünstig und trotzdem sehr lecker. Viele der Zutaten hatte ich schon, so das ich oft etwas “spontan” kochen konnte.

Egal ob es Süßspeisen, Salate, oder Suppen waren die ich probiert habe – grundsätzlich war alles toll.

Natürlich gab es auch Rezepte, wo ich es etwas anders gemacht hätte, aber ich habe sie dann trotzdem als Inspiration genommen.

Besonders interessant fand ich das Rezept zum “Apfelmus-Tiramisu”. Sehr lecker, obwohl es wirklich ziemlich zimtig ist. Ich denke das wäre z.B. was zum Weihnachtsessen als Dessert.

Auch der “Heringssalat nach Spreewälder Art” hat uns total überzeugen können.

Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich eine “deftige Kartoffelsuppe” selbst gemacht – mit viel Gemüse konnte sie uns alle begeistern.

Ebenfalls richtig toll waren die “grünen Klitscher” – eine Art Kartoffelpuffer mit Quark.

Zuerst bin ich nach Rezept gegangen, aber da sie mir noch etwas “fad” wirkten, hab ich kurzerhand unsere matschigen Bananen und Rosinen in den Teig getan und das Ergebnis war dann einfach nur noch perfekt.

Wie ihr seht, hat mir das Buch nicht nur von der Aufmachung gefallen, sondern auch von den Rezepten.

Obwohl die Beschreibungen nicht immer so gelungen waren und mir ein Foto zum jeweiligen Gericht fehlte, bekommt das Büchlein volle Punktezahl, weil es gehalten hat, was es versprochen hat.

Fazit:

Einfach lecker, einfach schnell – Guten Appetit!

5 von 5 Emmis

Tintenherz von Cornelia Funke (Hörspiel)

©Oetinger Verlag

#Werbung

 

  • Audio CD
  • Verlag: Oetinger (1. August 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3837306372
  • ISBN-13: 978-3837306378
  • Preis: 16,95 Euro

Teil 1 der Tintentrilogie

Dieses Hörspiel durfte ich auf Lovelybooks vor dem offiziellen Erscheinungstermin lesen.

 

Inhalt: 

Mo ist mit seiner Tochter Meggie unterwegs zu Meggies Großtante Elinor. Elinor hat eine riesige Bibliothek und da möchte Mo ein besonderes Buch verstecken.

Leider wissen einige Leute davon und versuchen das Buch zu stehlen. Mo, der eine “Zauberzunge” hat wird genauso wie das Buch gebraucht und deswegen entführt.

Meggie macht sich auf den Weg um Mo zu retten und gerät in ziemlich gefährliche Abenteuer. Bringen ihr die großen Rätsel die sie erwartet vielleicht unerhofftes Glück?

Meine Meinung: 

Bislang konnte ich mit Hörbüchern nicht viel anfangen. Dieses mal habe ich mich an einem Hörspiel versucht und muss sagen: Ich bin wirklich begeistert!

Für mich war dieses Hörspiel wie “Film-im-Kopf-gucken”. Ich konnte die Augen schliessen, die Musik (die oft sehr mittelalterlich und schön war) hören und dann auf Abenteuerreise gehen.

Der Moment, indem Meggie durch Elinors Bibliothek ging war für mich, als wäre ich ein kleines Kind in einer Schatzkammer voller Bücher. Nicht nur Meggie kam aus dem Staunen nicht mehr raus, auch mir ging es so.

Die Stimmen der Sprecher waren sehr angenehm und vielseitig. Die Geschichte wirkte nicht gestellt, wie es bei abgelesenen Hörbüchern sehr oft der Fall ist. Die Geschichte lebte und passierte und ich konnte ihr folgen.

Ich mag Meggie und Mo sehr, wobei ich nie verstanden habe, wieso sie ihn “Mo” nennt und nicht “Papa”. Sie haben nur sich und man spürt den Zusammenhalt sehr stark.

Auch der Charakter Staubfinger, der erst als Bösewicht rüberkommt ist sehr sympathisch. Er hat seine Gründe wieso er erst zu den falschen Leuten hält, doch er merkt dann schnell wer Freund und wer Feind ist.

Mein erstes Hörspiel und ebenfalls mein erstes mal Cornelia Funke und ich muss sagen – sicher nicht das letzte Mal, dass ich etwas von ihr höre, oder lese.

Gerne würde ich das Buch dazu lesen.

Fazit:

Wenn Autoren zu “Geschichtenerzählern, Lehrern und Magier” werden und dabei eine zauber- und märchenhafte Geschichte erzählen, dann haben sie den richtigen Beruf.

Von mir gibt es für “Tintenherz – Das Hörspiel” 5 von 5 Emmis

Zeit der Träume von Nora Roberts

©Blanvalet Verlag

#Werbung

©Blanvalet Verlag

Klappenbroschur: 384 Seiten

Verlag: Blanvalet (15. Mai 2012)

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-442-37933-0

Preis: 8,99 Euro


Vielen Dank an den Blanvalet Verlag, der mir dieses Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat. 

Ihr könnt das Buch natürlich direkt beim Verlag bestellen. Jetzt kaufen!

 

 

Inhalt:

Die drei einander unbekannten, jungen Frauen Malory, Dana und Zoe bekommen eine mysteriöse 

Einladung zu einem Dinner. Keine von ihnen weiss, worum es geht und als der attraktive Pitte und 

die hübsche Rowena ihnen ein Angebot unterbreiten, dass sie nicht ausschlagen können, beginnt ein 

gefährliches Abenteuer.

Jede von ihnen soll einen Schlüssel finden mit denen sie drei keltische Prinzessinnen retten können.

Der Journalist Flynn kreuzt ihren Weg und gemeinsam begeben sich Malory und Flynn auf die Suche 

nach Antworten. Auch Dana und Zoe helfen Malory und die drei werden richtig gute Freundinnen. 

Doch dann muss sich Malory entscheiden zwischen Flynn, ihrer großen Liebe und der Erfüllung 

all ihrer Träume und Sehnsüchte.


Meine Meinung:

Nora Roberts ist für ihre Romane bekannt. Als ich das Angebot bekam dieses Buch zu lesen habe ich 

trotz Klappentext einen normalen Roman erwartet und wurde (positiv) überrascht. 

In Zeit der Träume  gibt es viele magische und unerklärliche Dinge. Macht, Gewalt, Kraft, Götter.

In der Zeitentrilogie sind die Hauptprotagonisten Malory, Dana, Zoe, Pitte und Rowena. Im ersten Teil 

lernen wir schon alle einmal kennen. Hauptsächlich geht es aber um Malory, die das erste Rätsel lösen 

muss. Neben ihren neuen Freundinnen sind natürlich auch einige gutaussehende Männer da, so dass 

man es zwischen den Geschlechtern oft knistern hört. Flynn, den ich ja schon erwähnt habe, kommt 

am Anfang ziemlich arrogant und überheblich rüber, doch mit der Zeit entdecken wir, dass es nur ein 

Schutzschild ist. Auch die zwei besten Freunde von Flynn gehören zu dem gutaussehenden Gespann. 

Drei Männer, drei Frauen – passt doch genau.

Auch wenn im ersten Teil nur die Liebesgeschichte zwischen Flynn und Malory beginnt, erwartet und 

erhofft man das auch die anderen vier in den nächsten Teilen zusammen finden.

Das Buch war angenehm zu lesen. Ich mag es, wenn ich die Charaktere beobachten kann und sehe 

wie sie reifen. Wie sie erwachsen werden, wie sie mutig werden und wie sie gewinnen, wenn es 

droht alles zu verlieren.


Fazit:

Anders, interessant, frech und mit ganz viel Gefühl.

Dieses Buch erhält von mir 4 von 5 Emmis