Montag, 12. August 2013

Dark Kiss von Michelle Rowen


Dieses Buch wurde uns von Blogg dein Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.
Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, könnt ihr auch beim Verlag stöbern und es dort erwerben. Jetzt kaufen!


Inhalt:

Ein Kuss der in Samantha´s Leben alles verändert. Sie wird dadurch zu einer Gray, einem Wesen, dass ähnlich wie ein Vampir von anderen nimmt. Nur kein Blut sondern die Seele eines Menschen.
Bishop, ein Engel, wird auf die Erde geschickt um das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse wieder herzustellen und läuft Samantha über den Weg. Eigentlich ist es seine Aufgabe sämtliche Gray´s aus den Weg zuräumen, doch Samantha ist anscheinend etwas besonderes. Die beiden machen sich auf den Weg Bishop´s Mitstreiter zu finden und dem Problem auf den Grund zu gehen, denn Samantha will ihre Seele wieder zurück.

Meine Rezension:

Da ich ein absoluter Fantasyfan bin, war ich guter Dinge als das Buch bei uns ankam. Die Bücherfee hat sich auf den 3. Überraschungstitel des Verlags bei Blogg dein Buch beworben und ich habe es mir gleich geschnappt, als es ankam. Es hat ein tolles ansprechendes Cover mit einem ebenfalls sehr ansprechendem Klappentext. Die Idee hinter dem Buch finde ich schon gelungen, aber doch etwas unbeholfen umgesetzt.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und gut zu lesen. Wobei ich sagen muss, dass mir der Fantasyanteil im Buch etwas zu wenig ist und dazu auch noch recht unspektakulär war. Es kam viel Romanze vor und immer wiederholt sich wie sehr Samantha und Bishop sich mögen. Das war beim Lesen etwas störend und aufdringlich und hat sich so leider auch durch das ganze Buch gezogen. Ich hatte gehofft, dass zumindest am Ende dieses Teils wenigstens ein kleines Highlight zu erhaschen, aber das blieb leider aus. Das meiste der Geschichte handelt vom Suchen der anderen Mitstreiter, wie sich Samantha an der Suche beteiligt und sich sonst durch ihr Leben schlägt. Manchmal kommt dann so ein kleiner Fantasyhappen dazwischen, der aber wieder recht schnell verebbt.
Samantha und Bishop sind zwar sehr sympathische Charaktere, aber ich finde dass man in dem ersten Teil der Reihe recht wenig von den beiden erfährt. Da hatte ich mir ein bisschen mehr erhofft, denn meist sind es ja die Charaktere, die einen überzeugen weitere Teile zu lesen. Bei Kraven weiss ich noch nicht was ich von ihm halten soll, aber zumindest hat er einen tollen Humor.
Auch die anderen Charaktere sind zwar interessant, aber doch alle recht oberflächlich behandelt.

Mein Fazit:

Oberflächliche Fantasy Romanze

>>>>>3 von 5<<<<< Emmis


Kommentare:

  1. Hallo Bücherfee,

    Ich wollte das Buch eigentlich auch lesen. Aber ich glaube nach deiner Beschreibung, lass ich das wohl lieber.

    Danke für die tolle Rezension ohne dabei gleich das ganze Buch zu verraten. :-)

    Lg Mel

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man gerne viel Romanze lesen will mit einem kleinen Schuß Fantasy ist das genau das richtige :-)

    AntwortenLöschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.