Samstag, 10. August 2013

Ganz klar Greta von Andrea Schütze

Altersempfehlung: 7 - 9 Jahre




  • Gebundene Ausgabe: 139 Seiten
  • Verlag: Dressler (1. August 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3791519336
  • ISBN-13: 978-3791519333
  • Preis: 8,95 Euro
Zweites "Gretabuch", aber einzeln lesbar!
Eine Leserunde auf Lovelybooks gewesen.
Ihr könnt das Buch direkt beim Verlag kaufen. Jetzt kaufen!




Inhalt:
Greta hat sich Schuhe anfertigen lassen. Die "Klobanten", oder "U-Boote" sind riesige Schuhe in Größe 40 mit einer Sohle, die Greta gleich viel größer wirken lassen.
Nebenbei muss sich Greta natürlich um den Kommissar kümmern, denn der scheint sich verliebt zu haben.
Mit den neuen Schuhen hat Greta die Verkleidung für Herr Herrmann fertig und geht so in einen Kinofilm, der eigentlich nur für Erwachsene ist.
Damit ihr Klassenkamerad Lukas ebenfalls ins Kino kann, gibt sich Greta als Lukas Opa aus und so gehen die zwei gemeinsam ins Kino.

Reihenfolge:
- Hier kommt Greta (Februar 2013)
- Ganz klar Greta (August 2013)

Meine Meinung:
Schon im ersten Buch stand, dass von Greta halbjährlich neue Abenteuer erscheinen. Da ich das erste Buch kannte, wollte ich auch das Zweite sofort lesen.
Dazu muss ich sagen, dass man den zweiten Teil auch lesen kann, wenn man den ersten nicht kennt. Alle Personen werden in dem Buch auf den ersten Seiten vorgestellt.
Ebenfalls erfährt man auch im Buch immer mal wieder Sachen, die Greta so macht, wo sie sie macht und mit wem.
Im ersten Teil kam ja schon Pinelopi-Florence vor und ich war gespannt, ob man mehr von ihr erfährt. Greta hat Pinelopi sehr gut beschrieben: zart, lockig und süß.
Greta selbst dagegen ist frech, strubbelig, stark. Angefreundet haben die zwei Mädchen sich noch nicht, eher im Gegenteil, aber sie sind ja auch wahnsinnig verschieden.
Das der Kommissar im wahrsten Sinne des Wortes auf Pinelopi fliegt, gefällt Greta überhaupt nicht.
"Ganz klar Greta" passt vom Titel wirklich gut, denn vor allem ihr Verkleiden ist ganz typisch für sie. Greta hat sich super als Opa Hermann verkleidet und selbst ihre Mama findet die Verkleidung super.
Greta und Hupü´s Vater (Hupü sind übrigens Gretas kleine Brüder) ist verwirrt wie immer und hört auch immer darauf, was die kleinen Zwillinge sagen.
Ich muss sagen, dass ich den Erwachsenenfilm im Kino ziiiiemlich gruselig fand, ansonsten hat mir das Buch gut gefallen.

Fazit:
Ein schönes Mädchenbuch mit süßen Zeichnungen und einer einfallsreichen Protagonistin.

Greta erhält von mir 4 von 5 Emmis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.