Samstag, 12. Oktober 2013

Mein Herz schlägt für uns beide von Suzi Moore 2. Rezi

Klappentext

Ein wunderbares Buch, das zu Tränen rührt

»Meine Schwester starb am 1. März, und das war richtig blöd. Immerhin war das mein Geburtstag. Es war unser Geburtstag. Laura war meine Zwillingsschwester.«

So beginnt Emma ihre Geschichte – eine Geschichte, die mitten ins Herz trifft. Ohne ihre vorlaute, starke Schwester fühlt sich Emma verloren und unsichtbar. In der Schule ebenso wie in ihrer Familie. Nachts, wenn sie die Augen schließt, hört sie Lauras Stimme, die ihr Mut zuspricht. Doch eines Tages begegnet sie Lexi und alles verändert sich. Lexi ist wild, geheimnisvoll und Emma wird unaufhaltsam hineingezogen in Lexis wunderbar-verrückte Welt. Lexis Temperament und Zuneigung geben Emma Kraft, endlich die richtigen Fragen zu stellen und ihren eigenen Weg zu finden … Eine bewegende Geschichte über das Loslassen und Abschiednehmen.

Meine Rezi

Das Buch war sehr bewegend und macht deutlich, wie auch Kinder unter dem Verlust eines geliebten Menschen zu leiden haben. Oft denken die Erwachsenen ja, dass die Kinder das noch garnicht so mitbekommen, doch das Gegenteil ist der Fall. Auch ihr Alltag verändert sich von Grund auf, die Gewohnheit fehlt und die Kleinen sind richtig durcheinander. Laura fehlt Emma wahnsinnig. Sie waren Zwillinge und doch unterschiedlich. Laura gab ihr Kraft und diese fehlt nun plötzlich. Sie wird nicht mehr wieder kommen. Nicht mit ihr in die Schule gehen, nicht mit ihr spielen und sie nicht herum kommandieren. Emma zieht sich immer mehr zurück, bis eine neue Mitschülerin auftaucht, die sie unbedingt kennenlernen möchte. Doch wie stellt sie das an. Sie war nie so stark, wie Laura in diesen Dingen. Die Beiden freunden sich aber dann wirklich an und man erlebt den Wandel von Emma richtig mit. Es ist beeindruckend, wie sehr neue Bekannte oder Freunde das Leben prägen, was auch hier in diesem Buch sehr deutlich wird.
Ein sehr schönes Jugenbuch, durch das man lernt, die Dinge zu schätzen, die man im Leben hat, auch wenn es nervige (kleine) Geschwister sind. Es kann immer passieren, dass sie irgendwann einfach nicht mehr da sind.
Das Buch war schnell und einfach zu lesen. Emma hat den Leser teilweise persönlich angeschrieben, was ich mag.

Mein Fazit

Ein Buch, dass sich mit einem sehr traurigen Thema beschäftigt: den Tod eines geliebten Menschens.

Mein Herz schlägt für uns beide von Suzi Moore bekommt von mir

>>>>> 3 von 5 <<<<< möglichen Emmis



Die erste Rezi von der Bücherfee findet ihr hier


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.