Die Liebe deines Lebens von Cecelia Ahern

  • Bildrechte liegen beim Fischer Verlag

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: FISCHER Krüger; Auflage: 2 (4. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3810501516
  • Originaltitel: How To Fall In Love
  • Preis: 16,99 Euro
  • -Werbung-

Ihr könnt das Buch bei Weltbild bestellen – jetzt kaufen, 

Inhalt:
Christine Rose ist ohne ihre Mutter, dafür aber mit zwei verrückten Schwestern und einem aberwitzigem Vater aufgewachsen.
In ihrem Leben geht momentan alles schief, was nur schief gehen könnte. Erst muss sie einen Selbstmord mitansehen, bei dem sie gedacht hat, sie hätte ihn gerade noch verhindert und kurz darauf trifft sie schon den nächsten Selbstmordkandidaten.
Adam Basil möchte von einer Brücke springen und Christine überredet ihn es nicht zu tun. Sie möchte ihm zeigen, wie liebens- und lebenswert das Leben ist und bekommt von ihm dafür zwei Wochen Zeit. Wenn sie ihn bis zu seinem Geburtstag nicht überzeugen kann, dann wird er es tun.
Für Christine beginnt ein große Aufgabe, aber ob die Zeit wohl reicht um das unmögliche möglich zu machen?

Meine Meinung:
Ich liebe Cecelia Ahern´s Bücher. Ich liebe die Optik der Cover, die bis auf ein rotes Buch farblich so gut zusammen passen, dass sie sich im Regal sehr schön machen.
Ich liebe den Charme und den Witz ihrer Protagonisten. Ich liebe die Geschichten, die sie für jeden einzelnen Charakter erfindet.
Jetzt muss ich gestehen, dass ich zwar alle Bücher von ihr habe, aber in den letzten zwei Jahren keins gelesen habe.
Bei diesem Buch war ich überrascht, denn hätte der Autorenname nicht auf dem Buch gestanden, hätte ich es ihr nicht zugeordnet.
Die ersten Seiten habe ich mich gefragt, ob das alles ist? Ob sich ihr Schreibstil so verändert hat, oder ob eher ich meinen Lesestil verändert habe.
Doch irgendwann war das anfängliche, langezogene Geplänkel vorbei und ich war mittendrin.
Christine ist in einer chaotischen, aber doch sehr liebevollen Familie aufgewachsen und fühlte sich immer irgendwie fehl am Platz. Man hat das Gefühl sie sucht etwas und hat darüber hinaus ein Helfersyndrom entwickelt.
Krampfhaft versucht sie hier alles um Adam zum Leben zu überreden und gibt sich auch an kleinsten Fehlschlägen die Schuld.
Für mich war sie ein sehr anstrengender Charakter, vor allem, da sie mit ihren Ratgebern so sehr übertrieben hat, aber das hat sie eben ausgemacht.
Nebenbei hat sie selbst gerade einen Lebensabschnitt beendet und ihr Mann Barry macht ihr das Leben zur Hölle.
Adam war mir sehr sympathisch. Er stand an einem Punkt, wo er einfach nicht mehr weiter wusste und dann kommt diese Irre, die alles versuchen will um ihn davon abzuhalten. Er hatte es wahrlich nicht leicht mit ihr.
Teilweise hatte ich das Gefühl, dass in diesem Buch zuviele Zweige von der Hauptgeschichte weg führten.
Doch auch wenn sich das jetzt zum Teil sehr negativ anhört, war es das nicht. Es war trotzdem sehr schön und nach den ersten Seiten auch sehr angenehm zu lesen.
Die Protagonisten waren sehr unterschiedlich und wirklich alle sehr eigen. Jeder war auf seine Art einfach unausstehlich, oder liebenswert. Es gab jede Menge Humor, eine große Portion Gefühl und einige Stunden Lesefreude.

Fazit:
Trotz überaus chaotischen Charakteren ein wirklich liebevoller Roman, der mit seinen Ecken und Kanten trotzdem die volle Punktezahl erreicht hat.

5 von 5 Emmis

Doctor Sleep von Stephen King

  • © Heyne Verlag

  • Gebundene Ausgabe: 704 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (28. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3453268555
  • Preis: 22,99 Euro
  • -Werbung-

Hier! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen.

Inhalt:

Eine Sekte die es auf ganz besondere Kinder abgesehen hat, treibt ihr Unwesen. Sie haben es auf Kinder wie Danny Torrance abgesehen, die über das “Shining” verfügen. Danny hat noch immer nicht seine in der Kindheit erlebten Dinge aus dem Hotel Overlook verarbeitet und den Alkoholismus von seinem Vater hat er auch noch geerbt. So zieht er durch die Gegend und lebt von hier auf gleich Er hat keine festen Jobs und handelt sich immer wieder Ärger ein.
Doch dann kam die große Wende und Dan lässt sich in einem Ort nieder, nimmt an Treffen der anonymen Alkoholiker teil und wird trocken. Er hat eine feste Anstellung in einem Hospiz, in dem er Sterbenden in ihren letzten Stunden Trost spendet. Alle nennen ihn dort Doctor Sleep und dann lernt er durch das Shining auch noch Abra kennen. Ab dem Zeitpunkt ändert sich so einiges für Dan, denn Abra braucht seine Hilfe…..

Meine Meinung:

Das Cover mit der Urne und dem Rauch der aussieht wie Knochen von einem Skelett macht schon sehr neugierig auf das Buch. Es ist sehr toll gestaltet und auch etwas gruselig. Zusammen mit dem Klappentext harmoniert das Cover sehr gut.
Stephen King ist für mich ein Großmeister der Schriftsteller. Er schreibt zwar viel was einige abschreckt, da Vielschreiber zu oft schlechte Bücher veröffentlichen. Das ist aber bei King nicht der Fall. Ich kenne den Vorgänger “Shining” auch schon und habe den damals regelrecht verschlungen. Ich finde es schadet nichts, wenn man den vorab gelesen hat, denn einige Dinge in “Doctors Sleep” versteht man dann besser. Die Idee des Buches finde ich total gelungen und der Schreibstil vom Großmeister war wie immer ohne große Längen, spannend und sehr mitreißend.
Im Laufe der Geschichte trifft Dan immer wieder Menschen die in seinem Leben einen besonderen Platz einnehmen, sowie Billy. Ihn lernt er kennen, als er mal wieder auf Reisen war und dort wird er auch sesshaft. Billy hat auch sowas ähnliches wie Shining und die Beiden werden sehr gute Freunde, obwohl der Altersunterschied doch etwas größer ist. Billy ist sehr sympathisch und er steht Dan immer zur Seite. Abra ist auch sehr sympathisch, doch trotzdem hat sie sehr erschreckende Züge an sich, die auf andere einschüchternd wirken können. Wenn man ihr Alter berücksichtigt ist sie dafür viel reifer, handelt aber auch manchmal zu unüberlegt. Die Eltern von Abra, Lucy und Dave Stone sind auch sehr sympathisch, dachten aber die ganze Zeit dass die “Fähigkeit” von Abra wieder weg sei.
“Der wahre Knoten”, wie sich diese Kindermordende Sekte ja nennt, ist schon eine sehr abgebrühte aber gut organisierte Truppe. Besonders unsympathisch ist mir Rose “The Hat”. Sie stachelt die ganzen anderen dazu an Abra zu schnappen.
Das Buch war an einigen Stellen echt gruselig und hat mir Gänsehaut bereitet.
Doctor Sleep war bisher für mich mein Lesehighlight des Jahres 2013 und ich kann es nur als absolute Kaufempfehlung jedem ans Herz legen.

Mein Fazit:

Eine absolut geniale und fesselnde Fortsetzung !

>>>>>5 von 5<<<<< Emmis

Novems…was? Der Novemskalender

Da wir beim Umzug nicht alle Novemskalenderbeiträge mitnehmen wollten, möchte ich euch den Novemskalender vorstellen.

Im November 2013 hatte ich die Idee, dass wir einen Novemskalender ins Leben rufen. Adventskalender gab es zu dieser Zeit schon genüge, nur einen Novemskalender, den gab es nicht.

Mittlerweile gibt es einige Blogs, die unsere Idee abgekupfert haben, aber im www bleibt man mit guten Ideen selten lange allein 😉

2015 haben wir dann eine kleine Änderung eingeführt, denn ab da gab es den Novemskalender im täglichen Wechsel mit Mone P. von Rezensionen mit Herz. Das hat den Vorteil, dass es weder für sie, noch für uns zu stressig wird.

2017 fand unser Novemskalender also schon zum 5. Mal statt und wir sind jedes mal wieder begeistert, wie gut er bei euch ankommt.

Für diejenigen, die noch nicht wissen was der Novemskalender nun ist, kommt hier die Zusammenfassung die ich mal verfasst habe:

Wir lieben Adventskalender.

Egal ob mit Geschenken, oder Schoki. Jeden Tag ein Türchen.
Bei uns wird es dieses Jahr einen “Novemskalender” geben.
Vom 1.11. – 24.11. gibt es täglich ein Türchen. Wir finden, dass der Dezember mit Geschenke und Baum kaufen, schmücken, putzen für die Verwandtschaft, Essen besorgen, vorbereiten, kochen, Besuche hier und Besuche da – schon stressig genug ist. 
Da soll der Kalender, der ja etwas Besonderes ist, nicht auch noch eine Stressaktion sein.
 
Wir haben einige Bücher für euch.
Es gibt auch Filme, Buchhüllen und einen Leseknochen und wir hoffen, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. 
Gewinnen könnt ihr mehrfach, es lohnt sich also jeden Tag mitzumachen (zumindest, wenn etwas für euch dabei ist).
Viele der Bücher wurden schon gelesen (Buchstaben sind noch alle drin), sind Leseexemplare, oder Rezensionsexemplare. 
Andere Bücher sind neu und auch die Buchhüllen sind alle neu.

Teilnahmebedingung:
1. Erfolgt am jeweiligen Tag eine Frage/Aufgabe, so müsst ihr die natürlich lösen. (Es werden nur die Kommentare auf dem Blog gezählt!)
2. Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland
3. Teilnahme ab 18 Jahren (bittet zur Not Geschwister/Eltern)
4. Ihr müsst weder Lose sammeln, noch etwas teilen, oder Follower sein. (Dürft ihr natürlich und wir würden uns auch sehr freuen, auch auf unserer Facebookseite Buecherwesen und/oder bei Twitter: Buecherwesen  Rezensionen mit Herz FB oder Rezis mit Herz Twitter)
5. Zeit ist immer eine Woche. Am 1.11. habt ihr dann Zeit bis einschließlich 7.11., beim 2.11. habt ihr Zeit bis einschließlich 8.11. etc. So haben alle die Möglichkeit immer teilzunehmen, auch wenn sie am Wochenende, oder unter der Woche nicht ins Internet kommen. 
Wenn ihr uns eine E-Mail Adresse hinterlasst, schreiben wir euch im Gewinnfall an, ansonsten müsst ihr selbst nachschauen und euch bei uns melden. 
 
Falls ihr noch fragen habt, könnt ihr sie jederzeit stellen 🙂

Viel Spaß und Glück wünschen
euch die Bücherwesen und natürlich Mone P.
Ich hoffe, ich konnte euch einen groben Überblick verschaffen.
In jedem Jahr gibt es also mindestens 24 Gewinner, manchmal sogar mehr, wenn es an bestimmten Tagen mehrere Preise gibt.
Die oben genannten Preise waren in einem bestimmten Jahr, aber grundsätzlich gibt es immer Bücher, Lesezeichen, Buchhüllen, Filme etc.
Wir versuchen die Tage abwechslungsreich zu gestalten und hoffen immer, dass wir eure vielfältigen Geschmäcker treffen.
Natürlich hoffen wir auch 2018 wieder auf einen regen Besuch von euch 🙂