Dienstag, 26. November 2013

Einfach.Liebe. von Tammara Webber




  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (21. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442382165
  • ISBN-13: 978-3442382163
  • Originaltitel: Easy
  •  Preis: 8,99 Euro 

Vielen Dank an Blanvalet für dieses schöne Buch.
Ihr könnt das Buch direkt beim Verlag bestellen.
Jetzt kaufen!


Inhalt:
Jacqueline ist ihrem Freund Kennedy an die Universität gefolgt. Beide studieren sie dort und belegen sogar ein Fach gemeinsam. Als er ihre dreijährige Beziehung beendet, damit er sich die Hörner abstossen kann, bricht ihre Welt zusammen. In den Vorlesungen lässt sie sich einen anderen Sitzplatz zuweisen, damit sie seine Nähe nicht ertragen muss.
Nach einer Halloweenparty wird sie von einem Bekannten verfolgt, der ihr gefährlich wird.
Lucas, ein stiller, sexy Einzelgänger rettet sie.
Von da an, begegnen sich die Beiden immer wieder. Obwohl Jacqueline von ihm fasziniert ist, mag sie lieber zielstrebige Männer. Lucas scheint alles andere, als zielstrebig zu sein, denn während der Vorträge zeichnet er lieber irgendwelche Dinge.
Weil Jacqueline nach der Trennung Stoff verpasst hat, wird ihr ein Tutor zugewiesen.
Landon Maxfield scheint gebildet und witzig zu sein und auch wenn Jacqueline keine neue Beziehung will, freut sie sich jedesmal auf eine Mail von ihrem Tutor.

Meine Meinung:
Nachdem ich das Cover und den Klappentext gesehen hatte, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen und ich muss sagen, dass es mich total begeistert hat. Ich würde sogar behaupten, dass es ebenfalls ein Lesehighlight 2013 war.
Jacqueline hat es nicht leicht, denn erst ist sie total fertig, weil ihr Freund Kennedy sie verlässt und dann wird sie auch noch angegriffen.
Ich finde es gut, dass sie gerettet wird. Auch wenn es ein bisschen wie im Märchen ist, der sexy Prinz kommt und rettet das arme Mädchen, so war es nicht kitschig. Es war süß und liebevoll.
Doch dieses Buch ist ebenfalls voller Freundschaft, Liebe, Haß, Trauer, Wut und viel, viel Kummer.
Nie wirkten diese Gefühle übertrieben, auch wenn sie sehr stark zwischen den Zeilen zu spüren waren.
Viele Stellen dieses Buches gingen mir sehr nah, haben mich lachen und weinen lassen.
Obwohl Jacqueline´s Eltern so fern schienen, so unnahbar, so war sie doch nie alleine. Neben Lucas hatte sie Landon und natürlich auch zwei Freundinnen. Ihre beste Freundin Erin scheint ziemlich verrückt zu sein, aber sie war immer für sie da, auch als sie selbst Probleme mit ihrem Freund hat.
Die Hauptprotagonistin ist mir gleich sympathisch gewesen. Sie ist intelligent, lernt viel und gibt Musikunterricht.
Auch Lucas und Landon sind tolle Charaktere.
Lucas der ruhige Zeichner. Der Beschützer.
Landon, der intelligente Tutor. Der Witzige.
Was wäre, wenn sich Jacqueline für einen der Männer entscheiden müsste? Sich für einen entscheiden dürfte? Oft scheint sie sich genau das zu überlegen, aber ich kann es ihr nicht verübeln, denn Lucas und Landon scheinen sehr liebenswürdige Männer zu sein.
Das Buch war in einem so tollen Stil geschrieben, dass es mich wirklich von Anfang an gefesselt hat und ich in kürzester Zeit damit durch war.
Die Autorin hat hier geschafft, was die wenigsten Bücher schaffen: sie hat mich begeistert - von der ersten, bis zur letzten Seite!

Fazit:
Mein zweites Lesehighlight für 2013. Wer auf wundervolle Liebesgeschichten steht, der sollte dieses Buch lesen.

5 von 5 Emmis


Kommentare:

  1. Ich habe das Buch letztes Jahr auf englisch gelesen und genau so bewertet :D
    Jetzt bin ich beruhigt, dass ich wohl doch alles richtig verstanden habe. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, mein englisch ist so schlecht. Da hätte ich wohl nichtmal die Hälfte verstanden. :) Jetzt liest es erstmal meine Mama und ich hoffe, dass es ihr so sehr gefällt wie mir.

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.