Sonntag, 10. November 2013

Knapp vorbei ist auch daneben: Ein genialer Chaot packt aus von Jakob M. Leonhardt

Altersempfehlung 11 - 13 Jahre
  • Broschiert: 155 Seiten
  • Verlag: Arena (Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3401066417
  • Preis: 9,99 Euro
Dieses Buch wurde uns vom Arena Verlag als Rezensionsexemplar für den Bloggerworkshop am 19. Oktober 2013 zur Verfügung gestellt.

Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen !

Inhalt:

Felix ist der lebendige Beweis für einen absoluten Oberchaoten, denn was er in die Hand nimmt geht definitiv schief. Zusammen mit seinem Kumpel Musti, der sich wie ein Gangsterrapper benimmt, macht er die unmöglichsten Sachen. Da das Ende der Ferien ansteht, überlegen die beiden was sie tun können um die Ferien zu "verlängern". Der Vorschlag von Felix, die Schule am letzten Ferientag nachts total zu verunstalten und es aussehen zu lassen als wenn Monster Schuld sind, ging total schief.
Es spricht sich auch sehr schnell rum, dass Felix für das ganze Debakel die Verantwortung zu tragen hat. Dann tritt auch noch Charleen in Felix´ Leben und alles ändert sich für ihn.

Meine Meinung:

"Knapp vorbei ist auch daneben" wäre vom Cover kein Buch das mich ansprechen würde, da mir die Zeichnungen im Buch generell nicht gefallen. Das Cover finde ich auch total überladen und auch innerhalb des Buches wirken die ganzen Zeichnungen auf den Seiten doch oft recht störend auf mich. Trotzdem muss ich sagen, dass ich schon des öfteren schmunzeln musste, da die Zeichnungen eigentlich immer zum Inhalt der Seiten passen. Was mich auch sehr stört ist die Ausdrucksweise, ganz besonders die von Musti. Viele Jugendliche können sich nicht richtig artikulieren und ich finde es schade, dass die Jugendsprache von "draussen" drinnen (in dem Fall im Buch) weitergeht.
Die Buchreihe muss ja recht gut ankommen, da es schon mehr von Felix zu lesen gibt. Der Stil erinnert mich etwas an Greg´s Tagebuch, mit dem ich aber auch nichts anfangen kann.
Zumindest hat das Buch eine positive Aussage im Hintergrund, was mir wiederum sehr gefällt:
Jeder sollte so bleiben wie er ist und sich für niemanden verstellen.
Felix ist zwar ein Chaot, aber irgendwie mag ich ihn. Musti ist Felix´ bester Freund und geht durch dick und dünn mit ihm, was ihn auch recht sympatisch macht.
Alles in allem hat mich das Buch nicht mitnehmen können.
Ich denke aber, dass dieses Buch Jungs begeistern könnte, auch wenn es nicht mein Geschmack ist.

Fazit:

Für die Zielgruppe passend, mich konnte es aber nicht überzeugen.

>>>>>3 von 5<<<<< Emmis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.