Montag, 18. November 2013

Novemskalender - 18. Türchen


Jetzt läuft der Novemskalender nur noch ein paar Tage...
eigentlich schade, oder?
Naja, wir haben ja am 19.12. unseren 1-jährigen Bloggeburtstag und auch schon die 100 Follower voll. 
Da würde sich natürlich wieder ein Gewinnspiel anbieten (behaupte ich jetzt einfach mal so!)

Heute öffnen wir aber erst einmal das 18. Türchen und finden dahinter ein Jugendbuch:




"Die Wunschmaschine" von Alexander Rothe, der extra für diesen Anlass Zeichnungen geschickt hat.
Zu dem Buch gibt es eine Facebookseite - HIER!
Über den Autor könnt ihr HIER! etwas mehr erfahren.
Das Buch ist übrigens der erste Teil :)

Folgende Fragen haben wir heute für euch:

Gibt es bei euch einen Weihnachtsbaum? Plastik, oder echt? Groß, oder klein? Wer schmückt den Baum? Nutzt  noch jemand ECHTE Kerzen?

Teilnahmebedingung:
1. Erfolgt am jeweiligen Tag eine Frage/Aufgabe, so müsst ihr die natürlich lösen.
2. Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland
3. Teilnahme ab 18 Jahren (bittet zur Not Geschwister/Eltern)
4. Ihr müsst weder Lose sammeln, noch etwas teilen, oder Follower sein
5. Zeit ist immer eine Woche. Am 1.11. (Freitag) habt ihr dann Zeit bis einschliesslich 7.11. (Donnerstag), beim 2.11. habt ihr Zeit bis einschliesslich 8.11. etc. So haben alle die Möglichkeit immer teilzunehmen, auch wenn sie am Wochenende, oder unter der Woche nicht ins Internet kommen. 
Wenn ihr uns eine E-Mail Adresse hinterlasst, schreiben wir euch im Gewinnfall an, ansonsten müsst ihr selbst nachschauen und euch bei uns melden. 

Herzlichen Glückwunsch Infragirl - das muss echtes Glück sein: 3 Minuten vor Ende mitmachen und gewinnen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,


    wir haben immer einen echten Weihnachtsbaum, die Größe..naja ist ansichtssache, er ist zumeist 1,80m groß, manchmal etwas kleiner, manchmal etwas größer. Wenn wir schmücken, dann ist das zumeist so, dass meiner Mutter und ich die Fenster dekorieren und mein Vater mit meinen beiden kleineren Schwestern den Weihnachtsbaum, danach schmücken wir alle gemeinsam den Garten. Ich finde, das war für uns die beste Lösung, da wir nicht zu fünft an einem Baum rumfummeln wollten.

    Liebe Grüße,
    Giulia (engel-lia@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben jedes Jahr einen echten Weihnachtsbaum. Der Versuch, es mit einem künstlichen zu probieren, ist aufgrund Hässlichkeit und Geruchslosigkeit vor ein paar Jahren gescheitert.
    Seitdem besorgen wir jedes Jahr wieder einen schönen (großen - also bis zur Decke), möglichst dicht sollte er sein.
    Nur so hält er den vielen vielen Baumschmuck auf den unteren - von den Kindern erreichbaren - Ebenen aus.
    Oben wird er von uns geschmückt :-)

    Liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns gibt es jedes Jahr den kleinen feinen Weihnachtsbaum aus dem Keller. Meine große Tochter schmückt ihn jedes Jahr liebevoll mit alten und neuen Schmuckstücken. Wir freuen uns jedes Jahr wieder neu auf den Weihnachtsbaum!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und guten Tag,

    nun diese Buch reizt mich für meinen jüngsten Sohnemann Tobias.

    Erst einmal ein echter Weihnachtsbaum muss sein ohne geht es einfach nicht, hihi.

    Und auch desweiteren geht es bei uns ganz altmodisch zu.

    Der Weihnachtsbaum wird am Morgen des Weihnachtstages erst geschmückt und zwar von unsern beiden Jungs. Diese Sitte habe ich gerne von meinen Eltern übernommen, denn wir Mädels zu Hause durften auch den Baum schmücken.

    Und keine durfte meckern, egal wie er dann ausschaut..hihi. Deshalb ist es auch für uns Erwachsene immer wieder spannend, wie der Baum am Ende in diesem Jahr ausschaut...

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  5. Auch wir haben einen Weihnachtsbaum - wenn auch nur einen künstlichen. Nach Jahren voll Nadeln im Teppich und Harzflecken auf Händen und Kleidung, haben wir uns diesen Baum vor vielen Jahren angeschafft. Dazu eine Lichterkette mit 100 kleinen Lämpchen. Geschmückt wird der Baum jedes Jahr anders - lila, oder rot und gold, dieses Jahr wäre es mir nach türkis. Echte Kerzen auf dem Baum wollte ich nie - erstens wegen der Brandgefahr, zweitens hinterlässt Wachs oft auch seine Spuren auf Kugeln und sonstiger Deko.

    Einen echten Baum muss ich dennoch schmücken - für die Kirche. Immer eine Herausforderung, denn der Baum ist dann doch 3 bis 4 Meter hoch.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
  6. Ohne Weihnachtsbaum geht es nicht und eine unechte Tanne, nun ja, bei mir käme keine Weihnachtsstimmung auf! Für mich bitte keinen Platz im Lostopf, da ich das Buch schon gelesen habe.
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  7. Leider nur ein unechter Baum. Da weigern sich doch einige aufgrund der vielen Nadeln. Geschmückt wird er dann aber mit der ganzen Familie am Morgen des 24.12. :)
    Echte Kerzen finde ich zwar besonders schön und romatisch, sind jedoch viel zu gefährlich. Daher kommen die uns auch nicht an den Baum. Der Adventskranz muss reichen.

    AntwortenLöschen
  8. Hey!
    Ja, wir haben einen echten Wiehnachtsbaum, den wir sogar selber sägen. Das ist schon die erste richtige Vorfreude auf Weihnachten, wenn man den in der Schonung aussucht und dann sägt. Wir schmücken ihn gemeinsam, allerdings mit unechten Kerzen. Echte sind mit bei den Katzen zu unsicher. Ich denke, dass wir ihn dann überhaupt nicht beleuchten würden.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Groß muss er übrigens sein. Am besten bis zur Zimmerdecke gehen. :)

      Löschen
  9. Also ich bin jetzt 25 und habe bis jetzt immer bei meinen Eltern Weihnachten gefeiert und seit ich denken kann gibt es einen echten zimmerhohen Weihnachtsbaum, der erst am 24.12. mittags aufgestellt wird. Mein Papa schmückt ihn dann immer alleine, naja mittlerweile dürfen die Schwiegersöhne auch mal die Lichterkette halten :) Auf jeden Fall liebe ich diese schöne Tradition und wenn dann Kaffeezeit ist, sehe ich das erste mal den Weihnachtsbaum.
    Lg, Esther
    (buechersterny@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde bis jetzt waren sehr schöne Gewinne dabei, klasse aktion! :)
    Also bei uns gibt es jedes Jahr einen Baum, früher einen hohen künstlichen, mittlerweile einen kleinen echten - unsere katzen lassen die Bäume nämlich nicht in ruhe und die kleinen schmeißen sie komischerweise nicht um...
    Geschmückt wird jedes Jahr zusammen, allerdings nur mit einer Lichterkette.

    AntwortenLöschen
  11. Huhu,

    bei mir gibt es jedes Jahr eine Tanne. Erst eine Kleine im Topf, dann würde ein Ständer gekauft und es ging aufwärts. Wir verwenden eine Lichterkette (richtige Kerzen sind zu gefährlich, da wir Tiere haben... und es reicht wenn der Baum umliegt, dann muss es nicht auch noch brennen). Farblich gibt es in dem Baum rote Kugeln, goldenes Lametta und ein paar Mops-Anhänger. Yeah :-)

    Lg jana

    ja.im.netz@gmx.de

    AntwortenLöschen
  12. Ein Weihnachtsbaum gehört einfach zu Weihnachten dazu! Und wenn, dann muss er auch echt sein! Nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. Ein gutes Mittelding eben.
    Bis zum vorletzten Jahr habe ich den Baum meistens alleine geschmückt. Letztes Jahr durfte mein Sohn (5) mir helfen. Er fand es total toll. Und so werden wir es wohl auch dieses Jahr wieder machen. Echte Kerzen gibt es bei uns allerdings nicht.
    LG Bianca
    kleineMaus1983@web.de

    AntwortenLöschen
  13. Ja, wir haben jedes Jahr einen schönen, großen und vor allem echten Weihnachtsbaum, den ich in der Regel auch schmücke (aber nicht aussuche). Echte Kerzen nehmen wir aber nicht, dafür schöne Lichterketten. Die echten Kerzen auf dem Adventskranz müssen reichen. Da die LED-Lichterketten nicht so schön waren, sind wir beim Weihnachtsbaum wieder zu den "normalen" Lichterketten zurückgekehrt.

    Vielen Dank auch für dieses schöne Türchen

    kavo0003@web.de

    AntwortenLöschen
  14. Hallöchen :)

    Ich bin noch schwer am überlegen ob ich mir ein kleines echtes Bäumchen holen werde. Ich lebe alleine, dann würde das reichen. Ich finde den Duft und das Feeling einfach schöner wie bei einem künstlichen Baum.
    Aber zur Not tut es ein Plastikbaum auch, wenn er schön geschmückt ist.
    Ich verwende eigtl. nur echte Kerzen, wenn sie sicher stehen und nichts anbrennen kann. Am Christbaum selbst wäre mir das zu gefährlich.
    Ich schmücke meinen Baum selbst, dann kann ich machen was ich will und mir redet keiner rein :P *dickkopf*

    LG Steffi
    steffibeffi90@gmx.de

    AntwortenLöschen
  15. Das sind ja einige Fragen... Also beantworte ich sie schön der Reihe nach...

    Gibt es bei euch einen Weihnachtsbaum? - Ja, gibt es.

    Plastik, oder echt? - Das ist verschieden, wir haben einen aus Plastik da, kaufen uns aber evtl. auch einen echten.

    Groß, oder klein? - Beides ist denkbar.

    Wer schmückt den Baum? - Ich habe die Ehre, den Baum zu schmücken.

    Nutzt noch jemand ECHTE Kerzen? - wir nicht

    LG Serpina
    myreadingworld@gmail.com
    http://my-reading-world.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  16. Leider haben wir seit 2 Jahren keinen Weihnachtsbaum mehr, da wir in unserer derzeitigen Wohnung keinen Platz haben.
    Ich lasse mir aber immer ein paar Zweige bringen, die ich dann als Strauß in eine Vase stelle und schmücke.

    Und dann ist jedes Jahr ein MUSS ein Adventskranz.

    AntwortenLöschen
  17. Hallöchen!
    Also wir haben keinen Weihnachtsbaum mehr, den hauen sonst unsere Katzen immer um und da gibt es immer zu viele Scherben. ^^
    Deswegen stellen wir ein paar schöne Tannenzweige in eine Vase und hängen an die Zweige ein paar schöne Strohsterne oder einige Sachen aus Plastik, damit nichts zerbrechen kann. :-)
    Alles Liebe,
    Katja
    MissRose1989@gmx.de

    AntwortenLöschen
  18. wir hatten früher immer nur einen kleinen Plastikbaum, mittlerweile gibts aber gar keinen mehr. Ich wohne alleine, mein Bruder ist auch schon ausgezogen und mein Vater wohnt nur noch allein daheim. Wir treffen uns gerade mal direkt an den Weihnachtstagen, da lohnt es sich einfach nicht, nur deswegen einen Baum aufzustellen, schon gar keinen echten. vor allem, weil eh niemandem von uns Weihnachten richtig am Herz liegt..

    erreichbar bin ich über copperfir3[at]hotmail.de

    AntwortenLöschen
  19. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Bücherfee,

    ich muss lachen, wir haben nur einen kleinen künstlichen Weihnachtsbaum mit künstlichen Lichtlein. Mein Freund und ich haben eine sehr kleine 2-Zimmer-Wohnung, da passt kein echter rein. Der kleine wird auch auf ein Beistelltischchen gestellt wo normalerweise eine Zimmerpflanze steht.
    Zuvor, also Zuhause bei meinen Eltern war es Tradition von meinem Vater und mir, dass wir zusammen losgezogen sind um einen schönen echten Tannenbaum zu kaufen. Das vermisse ich schon sehr.
    Ich hoffe, dass bei den Eltern meines Freundes ein echter stehen wird. Vielleicht sogar eine Palme ;) Feiern in Süditalien. Wäre schon mal lustig. Mir würde es gefallen.

    Wegen dem Schmücken: In der Kindheit war das die Aufgabe der Erwachsenen. Wir Kinder wurden an Heiligabend mit den Großeltern in die Kirche geschickt. Währenddessen, wurde Zuhause der Baum aufgestellt, alles geschmückt, die Geschenke drunter gelegt und das Essen aufbereitet. Wenn wir dann Nachhause kamen, war es, als hätten Elfen alles verzaubert. Es war ein wunderschönes Gefühl.
    Später hab ich natürlich mitgeschmückt. Heute mache ich es allein. Das ist nicht das Ding von meinem Freund :)

    LG, Marion (infragirl@live.de)

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe Bücherfee,

    das Buch ist angekommen. Herzlichen Dank für diesen tollen Novembskalender! Einzigartige Idee. Mach weiter so! <3

    LG, Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, dass du dich gemeldet hast :)
      Nächsten November gehts dann weiter mit dem Kalender. Jetzt läuft ja schon wieder ein Gewinnspiel "2-in-1" ;)

      LG
      Steffi

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.