Donnerstag, 7. November 2013

Novemskalender - 7. Türchen


Die Weihnachtszeit...
Sie beginnt ja eigentlich schon im September, denn ab da liegen in den Geschäften schon haufenweise Weihnachtsartikel. Egal ob es um das Dekorieren geht, oder um die Stollen und Lebkuchenherzen. 
Wir kommen in dieser Zeit nicht immer an diesen Regalen vorbei und zur Weihnachtszeit backen wir auch selber. Unsere heutige Aufgabe hat natürlich etwas damit zu tun, aber dazu kommen wir gleich.

Schauen wir doch erst einmal hinter unser 7. Türchen: 






Heute versteckt sich da ein Thriller von Bettina Brömme "Frostherz". Bettina hat uns extra für diese Verlosung Autogramme zukommen lassen - Vielen Dank!

Bettina Brömme findet ihr auf Facebook
und sie hat auch ihre eigene Homepage
wenn ihr also mehr über sie und ihre Bücher erfahren wollt, dann klickt doch einfach mal rein.

Und falls ihr gewinnen wollt, kommt hier eure heutige Aufgabe:

Postet uns bitte ein leckeres Plätzchenrezept. Es muss nicht unbedingt etwas weihnachtliches sein, aber sagt uns bitte dazu wieso es genau dieses ist. (Dabei ist es egal, ob die Rezepte aus dem Internet sind, oder aus eurem Backbuch)


Teilnahmebedingung:
1. Erfolgt am jeweiligen Tag eine Frage/Aufgabe, so müsst ihr die natürlich lösen.
2. Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland
3. Teilnahme ab 18 Jahren (bittet zur Not Geschwister/Eltern)
4. Ihr müsst weder Lose sammeln, noch etwas teilen, oder Follower sein
5. Zeit ist immer eine Woche. Am 1.11. (Freitag) habt ihr dann Zeit bis einschliesslich 7.11. (Donnerstag), beim 2.11. habt ihr Zeit bis einschliesslich 8.11. etc. So haben alle die Möglichkeit immer teilzunehmen, auch wenn sie am Wochenende, oder unter der Woche nicht ins Internet kommen. 
Wenn ihr uns eine E-Mail Adresse hinterlasst, schreiben wir euch im Gewinnfall an, ansonsten müsst ihr selbst nachschauen und euch bei uns melden. 

und gewonnen hat....
MissRose1989, bitte melde dich bei uns, damit wir dir das Buch schnell zusenden können :)
 

Kommentare:

  1. Bei mir ist Weihnachten fest verbunden mit dem Duft von Vanille-Kipferl. Jede Menge Kindheitserinnerungen beim gemeinsamen Backen und genießen mit Mama und Oma schließen sich nahtlos an an das gemeinsame Backerlebnis mit Freunden. :)

    Die himmlischen Kipferl gehen folgendermaßen:

    560 g Mehl
    160 g Zucker
    400 g Butter, oder Margarine
    200 g Haselnüsse, gemahlen oder Erdnüsse
    100 g Zucker zum Wenden und
    4 Pkt. Vanillezucker oder ggf. Zucker und echte Vanille

    Mehl, Zucker, Butter (weich) und die Nüsse zu einem Teig verkneten, 1 Std. kühlen und danach eine Rolle formen. Anschließend davon Stücke abschneiden, die man zu Kipferl formt.

    Auf ein Backblech mit Backpapier setzen und auf der mittleren Schiene von unten bei 175° goldgelb abbacken. Ca. 15 Min. pro Blech.

    100 g Zucker und 4 P. Vanillezucker mischen, die gerade gebackenen Kipferl darin wenden und auskühlen lassen.

    Yummy - so lecker und jedes Jahr aufs neue unwiderstehlich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das fängt ja schon gut an. Bücherwichtel´s Lieblingsplätzchen sind Kipferl :D

      Löschen
  2. Ohman Vanillekipferl hätte ich jetzt auch angegeben, aber bei uns in Bayern sind Butterloible sehr wichtig. Ich denke, das Rezept brauch ich nicht aufschreiben, das hat eigentlich jeder (Butterplätzchen).
    Warum diese? Ganz einfach, weil es die einzigen Plätzchen sind, bei denen die Kinder und ich so richtig kreativ sein können. Da wird glasiert, bemalt, verziert, mit Zucker, mit Lebensmittelfarbe, mit Schokolade, mit Nüssen usw. Kein Plätzchen sieht wie das andere aus und es macht einen Riesenspaß!

    AntwortenLöschen
  3. Wir lieben in den Adventszeit die Mandelmürbchen. Die dürfen nie auf dem Plätzchenteller fehlen.
    Zutaten für den Teig

    125 g Butter
    125 g Puderzucker
    2 Päckchen Vanillezucker
    1 Prise Salz
    100 g Mehl
    100 g zarte Haferflocken
    100 g gemahlene Mandeln

    Zum Garnieren

    100 g abgezogende Mandeln
    eine halbe Tasse Milch

    Und so geht's

    Zutaten zu einem Teig verkneten. Kirschgroße Kugeln formen und auf ein Backblech legen. Mandeln in Milch tauchen, auf die Kugeln setzen und etwas eindrücken.

    Bei 175°C etwa 12 bis 15 Minuten backen.


    Sind auch ganz fix gebacken.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, da lasse ich dir ein schönes Rezept da - es ist eins meiner <3-Rezepte zu Weihnachten. :-)

    Feenküsse
    Leckere Plätzchen mit Toffifee, ergibt 48 Plätzchen

    Zutaten
    150 g Mehl
    50 g Zucker
    100 g Butter oder Margarine
    1 Eigelb
    1 Prise Salz
    1 EL Wasser
    48 Stück Konfekt (Toffifee)
    2 Eiweiß
    1 TL Zitronensaft
    160 g Zucker

    Zubereitung

    Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std.

    Mehl, 50 g Zucker, Butter, Eigelb, Wasser und Salz zusammen kneten. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach ausrollen und Kreise ausstechen.
    In die Mitte jeweils ein Toffifee setzen.

    Eiweiß und Zitronensaft steifschlagen, dabei langsam den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee auf die Kreise spritzen, die Toffifee müssen ganz bedeckt sein. Danach geht es für 15-20 min bei 175 Grad in den Backofen.

    Abkühlen lassen und genießen.

    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Wir hätten schreiben sollen, jeder muss backen und uns die Plätzchen schicken :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wäre der Plätzchenvorrat für Weihnachten auf jeden Fall gesichert gewesen. Die Idee würde ich mir auf jeden Fall fürs nächste Jahr merken ;)

      Löschen
    2. Ich denke das führe ich ein. Wir sind ja auch schließlich drei Personen und Emmi hat ihre Fußabdrücke lassen müssen für den Blog, also vier. Denke da wäre das angemessen :D

      Löschen
  6. Dann würde ich mal die Kokosmakronen nehmen:

    Zutaten:
    - 200 g Kokosraspel
    - 4 Eiweiß (Größe M)
    - 200 g Zucker , feinkörnig
    - 2 Tropfen Dr. Oetker Butter-Vanille-Aroma (aus Rö.)
    - 1 Msp. gemahlener Zimt


    1. Vorbereiten:

    Kokosraspel in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und auf einem Teller erkalten lassen. Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen.

    Ober-/Unterhitze: etwa 140°C
    Heißluft: etwa 120°C

    2 Eiweißmasse:

    Eiweiß in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe sehr steif schlagen. Zucker, Aroma und Zimt nach und nach auf höchster Stufe kurz unterschlagen. Kokosraspel vorsichtig unter den Eischnee heben (nicht rühren).

    3. Mit Hilfe von 2 Teelöffeln Häufchen auf das Backblech setzen (Abb. 2). Backen.

    Einschub: Mitte

    Backzeit: etwa 20 Min.

    Die Makronen mit dem Backpapier vom Backblech ziehen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

    Liebe Grüße
    Serpina
    myreadingworld@gmail.com
    http://my-reading-world.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ;)

    Ich würde gerne das Rezept für Ausstercherle Plätzchen schreiben ;)

    Zutaten:

    750 g Mehl
    200 g Butter
    375 g Zucker
    4 Ei(er)
    1 Pck. Backpulver
    1 Pck. Vanillinzucker
    1/2 TL Aroma, Zitronenschalen (oder Abrieb einer unbehandelten Zitrone)
    Eigelb zum Bestreichen
    etwas Milch oder Kondensmilch
    Schokostreusel oder Zuckerstreusel oder

    Zubereitung:

    Butter, Zucker, Vanillinzucker, Eier und Zitronenschalenaroma schaumig rühren.

    Auf einem Teigbrett (großes flaches Holzbrett) oder auf der Küchenarbeitsplatte einen Kranz aus dem Mehl machen, Gerührtes in die Mitte geben und alles zu einem Teig zusammenkneten.

    Den Teig vor dem Weiterverarbeiten ca. 1/2 Std. bis 1 Std. kühl stellen. Wenn ich es eilig habe mit dem Weiterverarbeiten, lege ich meinen Teig manchmal auch in Frischhaltefolie eingewickelt kurz ins Gefrierfach.

    Den Teig auswellen und mit verschiedenen Förmchen ausstechen.

    Bevor man die Ausstecherle in den Backofen schiebt, muss man sie mit Eigelb bestreichen. Wer nicht so viel Eigelb nehmen möchte (z. B. weil man dann wieder soviel Eiweiß übrig hat) kann das Eigelb mit Dosenmilch oder normaler Milch verquirlen und damit das Gebäck bestreichen. Macht auch einen schönen Glanz auf die Kekse.

    Wer möchte, kann die Ausstecherle nach dem Bestreichen mit dem Eigelb noch mit Rosinen, Schoko- oder Zuckerstreuseln verzieren.

    Bei 175 g Heißluft backen, bis die Plätzchen leicht hellbraun sind (ca. 10 Minuten, hängt aber auch davon ab, wie heiß der Backofen schon ist und wie dick oder dünn man ausgewellt hat).

    Gibt eine große Menge, ca. 5 - 6 Backbleche. Man kann die Menge aber ja auch halbieren


    Ich habe das Rezept gewählt, weil das meine Lieblingsweihnachtsplätzchen sind.
    Ich freue mich immer auf die Weihnachtszeit, wenn ich die leckeren Plätzchen backen und essen kann ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    (pc_freak01@web.de)

    AntwortenLöschen
  8. Schokoladebrot (eine Art Brownies)

    250 g Margarine
    250 g Zucker
    6 ganze Eier
    250 g geriebene, bittere Schokolade
    250 g gemahlenen Mandeln
    100 g Mehl
    Aus diesen Zutaten stellt man einen gerührten Mürbeteig her. Er hat eine weiche und streichfähige Beschaffenheit. Diesen Teig ca. 1,5 cm dick auf ein gefettetes Blech streichen.

    Bei 170 °C etwa 25-35 Minuten lang backen.
    Noch heiß in 5 cm lange und 1 cm breite Stücke schneiden, abkühlen lassen. Mit Schokoladeglasur überziehen.

    Ich schneide die Stücke meist auf 3 x 3 cm zu. Man kann auch schon vor dem Schneiden die Glasur auftragen, allerdings zerspringt die Glasur dann beim Schneiden etwas.

    Ich persönlich schneide lieber die Quadrate und bestreue die Schokoglasur noch mit Zuckerstreusel und Zuckerperlen - entweder bunt oder die gold-silber-Variante - man kann aber auch eine halbe Walnuss in die Schokoglasur drücken.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
  9. Feine Nußplätzchen

    - 250g Weizenmehl
    - 3g Backpulver

    mischen, auf eine Tischplatte sieben, in die Mitte eine Vertiefung eindrücken.

    - 150g Zucker
    - 1 Päckchen Vanillezucker
    - 3 Tropfen Bittermandel
    - 4 Eßlöffel Milch

    hineingeben, mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten.

    - 100g kalte Butter/Margarine (in Stücke schneiden)
    - 200g Haselnußkerne.

    Beides auf den Brei geben, mit Mehl abdecken. Von der Mitte aus alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten, sollte er kleben, ihn eine zeitlang kalt stellen. Den Teig in kleine Mengen etwa 3mm dick ausrollen, runde Plätzchen ausstechen, auf ein Backblech legen, mit

    - Dosenmilch

    bestreichen und mit

    - halbierten Haselnußkernen

    belegen (leicht andrücken).

    10 - 15 Minuten bei 175 - 200° C. backen.

    Dieses Rezept muss es sein, da die Plätzchen einfach super lecker sind und mein Papa unheimlich gerne Nußplätzchen isst.

    kleineMaus1983@web.de

    AntwortenLöschen
  10. Da nehme ich auch gerne teil. Mein Favorit sind Schneeflöckchen.
    Zutaten:
    250 g weiche Butter
    100 g Puderzucker
    1 Vanilleschote alternativ kann man auch ein Röhrchen mit Vanillearoma nehmen
    120 g Mehl
    250 g Speisestärke

    Zubereitung

    Aus den Zutaten ( Vanilleschote ausschaben) einen Teig kneten. 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Kirschgroße Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einer Gabel leicht flachdrücken. Bei 180 Grad ca. 12-15 Minuten hell backen. Auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben.

    Liebe Grüße von Jasmin H. aus P.

    AntwortenLöschen
  11. Mein Lieblingsplätzchenrezept ist für Vanillekipferl. Ich backe selten, ja eigentlich nur zur Weihnachtszeit und ich finde, da gehören Vanillekipferl immer dazu (und manchmal auch Spritzgebäck).
    400g Mehl
    1 Ei
    150g Puderzucker
    250g Butter
    1/2 Vanilleschote
    etwas Salz

    Mehl sieben, Butter in kleine Stücke schneiden und unter das Mehl mengen. Ei, Puderzucker und Vanillemark zugeben und rasch einen Teig kneten. Kalt stellen im Kühlschrank. Teig in gleichmäßige Würfel schneiden und zu Hörnchen formen. Auf Backpapier im vorgeheizten Ofen 160 Grad und 10 Minuten backen.
    Dann im noch heißen Zustand in Vanillezucker wenden.

    LG Inga
    leselustig@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  12. Ein Freund von mir backt seit Kurzem gern diese Kekse und wir freuen uns immer, wenn er sie mit uns teilt. Es ist der ultimative Beweis, dass auch vegane Kekse lecker sind:

    Zutaten

    125 g Margarine
    150 g Mehl
    75 g weißer Zucker
    25 g brauner Zucker
    1 Pck. natürliches Orangenschalenroma
    1 Msp. Backpulver
    1 EL Apfelmus
    80 g Mandel(n), gehackte, wahlweise auch andere Nüsse

    Zucker mit Orangenschalenaroma und Apfelmus verrühren. Mehl, Backpulver und gehackten Mandeln unterrühren.

    Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und bei 180°C 20-30 Minuten backen.

    Schnell, einfach, lecker!

    AntwortenLöschen
  13. Ich liebe Butterplätzchen. Ein Weihnachten ohne Butterplätzchen ist kein richtiges Weihnachten für mich. Sie sind total einfach zu machen und schmecken einfach super. Sogar backfaule Leute wie ich backen da mit. ;)

    BUTTERPLÄTZCHENREZEPT

    Zutaten:
    750 g Mehl
    500 g Butter
    250 g Puderzucker
    3 Eigelb
    1 Packung Backpulver
    1 Prise Salz
    2 Eigelb, zum Bestreichen
    100 g Schokostreusel, oder bunte Streusel (können auch weggelassen werden)

    Zubereitung:
    Aus den Zutaten einen Knetteig herstellen und einige Zeit kühlen. Dann dünn ausrollen und verschiedene Formen ausstechen. Mit verrührtem Eigelb bestreichen und mit den Streuseln verzieren. Bei 180°C ca. 10 Min. backen. Reicht für etwa 100 Kekse.

    AntwortenLöschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.