Sonntag, 30. Juni 2013

Das Wesen von Arno Strobel

Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Fischer Verlag
ISBN: 978-3596186327
Preis: 8. 95 Euro

Klappentext

Ein kleines Mädchen stirbt, und der Hauptverdächtige wandert in den Knast – unschuldig? 15 Jahre später: Wieder verschwindet ein Kind, und der Albtraum beginnt von vorn – für die Ermittler und den Täter von damals.
Ein verurteilter Psychiater und ein besessener Kommissar – ein erbittertes Psychoduell um Schuld und Rache

Meine Rezi

Die Abschnitte sind in Jahre eingeteilt, damals und heute. Eigentlich sehr gut zu lesen, für mich allerdings erst einmal sehr verwirrend, bis ich zurechtkam. Der Anfang glich eher einem Krimi und enttäuschte mich ein wenig, da ich nach " Der Sarg" und " Der Trakt" viel erwartete. Die richtige Spannung erwartete mich erst im letzten drittel dieses Buches, aber dann so richtig. Da habe ich die Folgen mancher Psychospiele richtig erkannt und im nachhinein sind auch die ersten zwei drittel sehr spannend, denn alles, was man dort liest erinnert mich an die anderen beiden Strobelbücher. Man bildet sich seine eigene Meinung über die einzelnen Personen, hat die Täter schon im Kopf, denkt an Korruption und lügen und dann, am Ende ist doch wieder alles ganz anders, als man sich vorstellt. Auch hier wechselte meine Meinung über die einzelnen Personen Abschnittlich. Kriminalhauptkommissar Menkhoff ist mir in diesem Buch sehr unsympatisch. Sein Partner Alex seifert dagegen sehr sympatisch und man hat das gefühl das er Herrn Menkhoff ab und an ein wenig bremsen kann, was auch besser für Bernd Menkhoff ist. Wer ist der wahre Täter von dem Mord vor über 15 Jahren und wer ist verantwortlich für das verschwinden dieses neuen Kindes? Nach und nach verändert sich jeder Hinweis von früher und von jetzt.

Mein Fazit

Im großen und ganzen ein spannender Psychothriller, der aber meiner Meinung nach am Anfang mehr hätte bieten müssen, auch wenn er im letzten drittel richtig gut wurde, erwarte ich von einem Buch das es mich auf den ersten Seiten packt und mitreisst!

Für das Wesen von Arno Strobel gibt es von mir

>>>>> 4 von 5 <<<<< möglichen Emmis


Die Rezension zu " Der Sarg" findet ihr hier
und
Die Rezension zu " Der Trakt" findet ihr hier

Jagd in der Tiefsee von Roland Smith

Altersempfehlung 11-14 Jahre
  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Carlsen (25. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3551520265
  • Preis: 19,99 Euro
Dieses Buch wurde uns von ChickenHouse als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.
Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen.

Inhalt:

Marty und seine Cousine Grace gehen zusammen mit Travis Wolfe auf eine Expedition in den Südpazifik wo sie versuchen einen Riesenkalmar zu fangen. Leider versucht jemand alles daranzusetzen die Expedition zu sabotieren und versucht auch noch mit allen Mitteln Marty aus dem Weg zu räumen. Der einzige sichere Ort scheint nur noch unter Wasser zu sein, doch auch dort lauern einige Gefahren.

Meine Meinung:

Was mir sehr gut gefallen hat ist das festeingebundene Cover. Es ist sehr ansprechend gestaltet und zusammen mit dem Klappentext kann man sich gut ausmalen was einen in dem Buch erwartet.
Negativ war für mich anfangs leider, dass die Geschichte sehr langsam an Fahrt aufnimmt. Hat sich für mich persönlich etwas zu sehr in die Länge gezogen. Was am Schluss dann aber zu einem sehr rasanten und spannenden Abschluss geführt hat. Das hat mir wiederum sehr gut gefallen.
Die Idee und das Thema des Buches wurde sehr gut umgesetzt und hat mich total fasziniert.
Auch der Autor hat alles sehr detailgetreu beschrieben und man kann dadurch seiner eigenen Fantasie freien Lauf lassen.
Der Schreibstil ist auch sehr flüssig und auch für Kinder gut zu lesen.
Marty ist für mich so der Hauptdarsteller des Buches, irgendwie dreht sich sehr viel um ihn und er ist auch ein sehr sympathischer Charakter. Grace ist zwar auch sympathisch, aber sie kommt mir ziemlich distanziert zu allem vor und hat mit sich selbst und ihrer Vergangenheit viel zu tun. Das ist mir am Anfang etwas schwer gefallen zu verstehen, aber Jagd in der Tiefsee ist ja auch Teil einer Reihe.
Luther ist ein sehr komischer aber auch angenehmer Charakter, zusammen mit Marty ergibt das ein unschlagbares Team. Travis Wolfe, der Kopf der Unternehmung, ist ein sehr besonnener Charakter, versucht alles glimpflich und schnell zu lösen. Ein richtiger pragmatiker, aber trotzdem sehr umgänglich.
Noah Blackwood würde ich als "Aussen hui, innen pfui" bezeichnen. Er ist immer drauf bedacht darauf zu achten was die Öffentlichkeit von ihm denkt. Ein totaler Egoist, der alle nur ausnutzt und dabei auf sich selbst schaut. Dass er mir sehr unsympatisch war brauche ich wohl nicht zu betonen.

Mein Fazit:

Eins sehr tolles Abenteuer für Jung und Alt mit einem etwas zu zähem Anfang.

>>>>>4 von 5<<<<< Emmis


Neues im Bücherregal - 30. Juni 2013



Neues im Bücherregal diesmal vom Bücherwichtel :-)

1. Das kleine Pixi-Buch "Die Helfer vom THW" hat unsere kleine süße Emmi von ihrem Opa
    bekommen und soll natürlich auch erwähnt werden.

2. Timmy Flop - Der allerbeste Ermittler der Welt wurde uns von buecher.de als Buchflüsterer zum
     rezensieren zur Verfügung gestellt. Wir waren da etwas überrascht, da schon ein anderes Buch zur
     Rezension bei uns bereit steht.

3. Grazer Verschwörung war ein Gewinn unserer Bücherfee bei Lovelybooks.
    Herzlichen Glückwunsch dazu :-)

4. Die süße Küche Österreichs hat die Bücherfee bei einer Auktion von einer Gruppe aus Bloggern,
    die für Hochwasseropfer Spenden sammelten, ersteigert.

    und zum Schluß noch

5. Inferno, von Blogg dein Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Worauf ich mich
    sehr freue, da ich die meisten Bücher von Dan Brown schon gelesen habe.

6. Gib mir deine Seele - wird Mone P.  für den Heyne Verlag vorablesen und rezensieren. Wir sind gespannt wie ihre Meinung zu den fast 800 Seiten ausfallen wird.

Das wars dann leider schon für diesen Sonntag.


Liebe Grüße

Euer Bücherwichtel

Mittwoch, 26. Juni 2013

IGLO - mehrere Produkte

Heute möchte ich euch einmal über einen Produkttest von IGLO berichten.
Ich habe von iglo einen "10 Euro Einkaufsgutschein" bekommen. Für den konnten wir uns Produkte aussuchen. Im Anschluss muss der Kassenzettel eingeschickt werden und wir bekommen das Geld innerhalb von 21 Tagen erstattet. (Ich hoffe das klappt alles genauso gut wie der bisherige Kontakt)

Die Idee mit dem Gutschein finde ich ganz gut, denn so konnten wir auswählen, was wir gerne testen wollen.
Doch ganz so einfach war es dann doch nicht... da steht man vor der riesen Auswahl von iglo und weiss nicht, was man zuerst nehmen soll. Für mich war iglo bislang immer nur Fischstäbchen und Spinat. Falsch gedacht! Auswahl ohne Ende.

Unsere Entscheidung ist dann auf folgende Produkte gefallen:
- IGLO Rotkohl 450g
- IGLO Pastalini in Rahmspinat-Sauce
- IGLO Gemüse Asia Wok Mix
- IGLO Fischstäbchen (wird von Mone P. getestet)
- IGLO Schlemmerfilet
- IGLO Filegro (wird von Mone P. getestet)

Kosten gesamt: 12,16 Euro - finden wir für hochwertige Nahrungsmittel nicht teuer.
Natürlich interessiert uns ja nicht nur woraus Produkte gemacht werden, sondern auch wie sie UNS schmecken. Jedesmal, wenn wir eins der Produkte getestet haben, werde ich hier einen Kurzbericht mit einfügen.

1. Angefangen haben wir mit IGLO Pastalini in Rahmspinat-Sauce
Zubereitung ist in der Pfanne möglich, ebenso in der Mikrowelle.
Wir haben sie in der Pfanne gemacht. Unaufgetaut einfach mit 3 EL Wasser in eine kalte Pfanne geben, dann bei starkter Hitze unter mehrmaligem RÜhren zum Kochen bringen und dann bei mittlerer Hitze 4-6 Minuten weiterköcheln lassen.


Die Pastalini in Rahmspinat-Sauce sind natürlich:
- mit hochwertigem Eiweiß
- ohne Geschmacksverstärker
- ohne Aromazusätze

Klingt doch toll, oder? Gerade wo man heute teilweise wenig Zeit hat um ein leckeres und vor allem gutes Essen zu zaubern, hat IGLO einige tolle Sachen.

Wie ihr seht unterscheidet sich das fertige Essen nicht von dem Bild auf der Verpackung.

Geschmacklich muss ich sagen haben mir die Taschen mit der Rahmspinat-Sauce sehr gut geschmeckt. Einziger negativer Punkt: Ich fand die Teigtaschen etwas zu "ledrig". Michi hat dazu gesagt sie sind "Al dente".
Kurze Zusammenfassung:
- einfache und schnelle Zubereitung (ca. 10 Minuten)
- es ist "drin" was "drauf" steht
- es schmeckt
- Kostenpunkt 1,99 Euro (bei EDEKA) ist für eine schnelle, leckere Mahlzeit völlig in Ordnung

Fazit: 
Hin und wieder gerne
--------------------------------------------
2. Das nächste Produkt, das wir getestet haben war IGLO Gemüse-Ideen Asia Wok Mix
Die Zubereitung ist auch hier in der Pfanne, sowie in der Mikrowelle möglich.
Da ich gestern kein Essen vorbereitet habe als der Bücherwichtel von der Arbeit kam, habe ich spontan geschaut, was ich kochen könnte. Ich habe mir überlegt, was ich tolles aus dem Gemüse zaubern könnte und bekam dann Lust auf eine Asiapfanne mit Hähnchenfleisch.
Ich hab das Fleisch in Streifen geschnitten, angebraten, dann im Wok seperat "zwischen gelagert" und das Gemüse angebrutzelt. Dann alles vermischt, mit Pfeffer, Salz und Curry abgeschmeckt und mit Sojasoße "abgelöscht".
Die Gemüse-Fleischpfanne hab ich dann unter Spaghetti (die ich nebenbei schon gekocht habe) gerührt und fertig war unser Essen.

 Auch hier gibt es keine:
- Aromazusätze
- Geschmacksverstärker

Sieht lecker aus, oder?
Wäre natürlich ohne die extra Kohlenhydrate der Nudeln gesünder gewesen, aber es passte so gut zusammen.
Auch von der Menge her war es natürlich viel zuviel, aber ich schaff es immer noch nicht weniger zu kochen, obwohl weniger gegessen wird. Wir haben heute den zweiten Tag davon gegessen und Mone P. hat wohl auch noch zwei Tage etwas davon.

Das Gemüse (Mungobohnensprossen, Karotten, Paprika, Zuckererbsenschoten, Frühlingszwiebeln) war wirklich knackig-frisch. Es hat sehr lecker geschmeckt (auch ohne die Gewürze die ich hinterher verwendet habe).
Auf jeden Fall werden wir die Gemüse-Ideen noch öfter essen.
Besonders gut gefallen hat mir, dass man es gut portionieren konnte. Das Gemüse ist lose in der Verpackung und so ist es möglich auch kleine Portionen zu machen (für Einzelpersonen, oder nur als Beilage).
Keine negativen Punkte.

Kurze Zusammenfassung:
- einfache und schnelle Zubereitung (für das komplette Essen habe ich keine 20 Minuten in der Küche gestanden)
- auch hier findet man in der Packung das, was angegeben ist,
- lecker UND gesund
- vielseitig verwendbar
- preislich für die Vielfalt an Gemüse auch recht günstig 2,49 Euro (EDEKA)

Fazit:
Jederzeit wieder als Gemüsepfanne, oder Beilage. 
--------------------------------------------
3. IGLO Schlemmerfilet à la Bordelaise Knusprig Kross ist einer der wenigen Fischvarianten, die Michi gerne isst. 
Deswegen haben wir natürlich auch einen davon gekauft und gemacht.
Das Schlemmerfilet ist laut Packungsangabe "praktisch Grätenfrei".
Der Grund, wieso Michi ungern Fisch ist sind die Gräten.
Hier hatte er keine Einzige drin. 
Das Filet besteht aus 52% Seelachs, der in Blöcke geschnitten wurde.
Ich möchte hier einmal kurz erwähnen, dass IGLO eine sehr ausführliche Beschreibung der Zutaten, Nährwertangaben und weitere Produktbeschreibungen auf der Homepage hat.
Wer sich also vor dem Kauf über die Produkte informieren mag ist hier bestens aufgehoben. Als Beispiel hier einmal der Link zum Schlemmerfilet.
Unser sieht vielleicht nicht mehr so schön aus, hat aber wirklich wunderbar geschmeckt.
Kurze Zusammenfassung:
- einfache und schnelle Zubereitung (ca. 35 Minuten in den man aber nicht wirklich viel tun muss)
- es ist "drin" was "drauf" steht
- es schmeckt
- Kostenpunkt xy Euro
--------------------------------------------
IGLO Fischstäbchen (getestet von Mone P.) - dafür gibt es einen Extrabeitrag und zwar HIER!

Montag, 24. Juni 2013

Der Trakt von Arno Strobel

Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Fischer Verlag
ISBN: 978-3596186310
Preis: 8. 95 Euro

Klappentext

»Und wer bist du wirklich?«
Der Weg durch den nächtlichen Park, der Überfall – all das weiß sie noch, als sie aus dem Koma erwacht. Ihre Erinnerung ist völlig klar: Sie heißt Sibylle Aurich, ist 34 Jahre alt, lebt mit Mann und Kind in Regensburg. Sie scheint fast unversehrt. Und doch beginnt mit ihrem Erwachen eine alptraumhafte Suche nach sich selbst. Zwar hat Sibylle ihr Gedächtnis behalten, die Welt aber hat offenbar die Erinnerung an Sibylle verloren: Ihr Mann kennt sie nicht, von ihrem eigenen Hochzeitsfoto starrt ihr das Gesicht einer Fremden entgegen, und niemand hat je von ihrem Sohn Lukas gehört! Wurde er entführt? Hat er nie existiert? Und wem kann sie überhaupt noch trauen?

Meine Rezi

Allein die Rückseite des Buches ist mal wieder der Hammer!

" Man hat ihr alles genommen, nur nicht die Angst.
Stell dir vor,
dein Mann sagt, er hat dich noch nie gesehen, und die Leute sagen, du hast nie ein Kind gehabt.
Wem kannst du trauen, wenn niemand dir glaubt?
Und wer bist du wirklich? "

Ich muss direkt mit der Danksagung anfangen...

" Ich danke allen, die direkt oder indirekt zur Entstehung dieses Romans beigetragen haben. "

Roman ist ein wenig untertrieben, denn dieses Buch ist mal wieder Psychothriller vom feinsten! Am Anfang hatte ich etwas Angst das mich dieses Buch vielleicht nicht so mitnehmen/ mitreißen könnte wie " Der Sarg" ( den ich durch die Bücherfee vorher gelesen hatte), aber meine Angst war total unbegründet. Ich find es auch bei diesem Buch sehr schwierig eine Rezension zu schreiben, ohne zuviel zu verraten. Ich war erstaunt, wieviel Spannung man erzeugen kann, trotz, das die Handlung meistens in Sybille´s Anwesenheit geschah. Wenn ich mir vorstelle, meine Familie würde mich nicht mehr erkennen, oder mir erzählen, ich sei nicht ich, ich würde sie für verrückt erklären und nicht mich selber. So ungefähr sieht das auch Sybille, eine mir sehr sympatische, aber in diesem Buch bemittleidenswerte junge Frau. Auch in diesem Buch hatte ich sehr viele Theorien, wer, was, weshalb. Und vorallem hab ich mir über jeden Menschen in diesem Buch mein eigenes Bild gemacht und doch lag ich manchmal ziemlich falsch. Wer dieses Buch lesen wird ( was ich nur empfehlen kann) dem wird es sicherlich genauso ergehen. Vielleicht auf andere Weise und doch ist nichts so, wie es scheint! 

Mein Fazit

Ein gelungener Psychothriller für starke nerven, oder für schwache, wenn man es sich zutraut ;)

Für der Trakt von Arno Strobel gibt es von mir 

>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Emmis


Die Rezension von " Der Sarg" von der Bücherfee ( + die Links zu den Rezis vom Bücherwichtel und von mir) gibt es hier.

Sonntag, 23. Juni 2013

Neues im Bücherregal - 23. Juni 2013

Ja, die "Immer wieder sonntags" - Geschichte mit den Neuzugängen.
Sollte euch ja mittlerweile bekannt sein.
Manchmal fällt es mir echt schwer mit den Neuzugängen bis Sonntag zu warten.
Es gibt Bücher, die möchte man am liebsten schon am ersten Tag zeigen und auch sofort lesen.
Diese Woche sind fünf Bücher und eine Lesefahne bei uns eingezogen.

1. Mein Herz zwischen den Zeilen - mal ein Jugendbuch von Jodi Picoult. Vorerst eine Lesefahne, die ich in einer dreiwöchigen Leserunde auf Luebbe lesen werde. Danach gibt es das richtige Buch.

2. Die Auslese - Leute... der Wahnsinn! Dies ist meine erste Dystopie, denn ich habe zwar schon einige hier, aber bis auf Leseproben noch keine gelesen. Ich bin jetzt mit den ersten 100 Seiten durch und es ist einfach toll. Ich freue mich wahnsinnig, dass ich die Möglichkeit bekommen habe dieses Buch schon zu lesen. Es erscheint erst Ende August (26. August) und von daher darf ich die Rezension nach dem Lesen noch nicht veröffentlichen.

3. Jagd in der Tiefsee - ein Kinder/Jugendbuch von Chickenhouse (Michi liest schon)

4. Barbecue - da wir momentan öfter grillen (auch selbstgemachte Spieße mit Gemüse etc.) hat mir meine Mama das Buch aus ihrem Bestand geschenkt.

5. Die Rosen von Montevideo - mein erster Sofortgewinn beim Buchcasino - jippieh!

6. Verführt - gewonnen auf "Little secrets - Lies Deine Leidenschaft" auf Facebook. Den zweiten Band bekomm ich auch noch am 16.Juli (ich bin gespannt und freu mich)

Das war es dann für diese Woche.
Liest jemand von euch gerade eins der Bücher?
Oder erwartet ihr schon Sehnsüchtig das Erscheinen von Jodi Picoults Buch, oder "Der Auslese"?

Bis nächsten Sonntag,
eure Bücherfee

Freitag, 21. Juni 2013

Blogtour "Flying Moon" - jetzt gehts los!



Hallo ihr Lieben,
jetzt konntet ihr ja schon ein paar Tage die Blogtour zu „Flying Moon“ begleiten und wir hoffen, dass sie euch gefällt.

Bei uns stellen wir euch heute zwei Textpassagen vor, bei denen ich mich immer gefragt habe: Was wäre…wenn?

Auf Seite 76 trifft Moon in den Duschräumen auf Babsie und Saskia. Babsie fragt Moon wo Karl ist.
„Die Jungs schlafen drüben.“
„Ach ja. Und hast du Lasse Paulsen schon getroffen? Der ist ja so süüüß! Ich habe alle seine Filme gesehen. Mein Gott, wenn ich mir vorstelle, dass ich ihn gleich treffe!“
Babsie schlug die Hand vor den Mund.
„Oh, Gott, dann fällt sie in Ohnmacht!“, sagte Saskia übertrieben. Babsie schob schmollend ihre Unterlippe vor.
„Wetten, dass er mich beachtet?!“
Sie öffnete ihr Badehandtuch und zeigte ihre festen, runden Brüste. Dann wickelte sie sich wieder ein und stolzierte aus der Dusche.

Na toll! Immerhin ist Lasse auch nur ein Mann und dazu ein gutaussehender, der alles andere als prüde ist.
Was ist, wenn Babsie sich an Lasse ranmacht? Geht er darauf ein? Wieso muss er auch genau bei diesem Film mitspielen? Muss Moon sich jetzt mit ansehen, wie Lasse seinen Spaß mit anderen Mädchen vor ihren Augen hat. Wie soll sie das nur durchstehen?

Was denkt ihr? Meint ihr Lasse, der Star und Schwarm aller Mädchen fängt etwas mit Babsie an? Wird das nicht von einem Star erwartet?
 ----------------------------------

Die nächste Szene, die ich mir rausgesucht habe spielt während des Drehs auf Seite 171.
Lasse und Moon sollen über ein Feld laufen, doch Lasse bleibt stehen und hält Moon zurück.
„Moon, warte.“
Er sah mich an, sagte aber nichts. Ich spürte, dass er etwas Wichtiges loswerden wollte, gleichzeitig drängte Uli uns loszulaufen, bevor der Regenbogen verschwand. Also rannte ich los und zog Lasse einfach mit. Auf einmal war ich glücklich. Es war alles ganz einfach. Wir rannten über das Feld und hielten uns an den Händen.

Was könnte Lasse Moon sagen wollen? Wollte er ihr sagen, dass er eine Freundin hat? Oder hatte er  etwas mit Babsie?
Vielleicht möchte Moon es gar nicht wissen. Vielleicht ist es besser manchmal einfach den Augenblick zu genießen und den eigenen Träumen nachzuhängen, als die Antwort zu kennen.
Vielleicht würde die Antwort nur alles zerstören.
Sollte, oder konnte sich Moon doch Hoffnung machen? Wie stehen ihre Chancen? Er, der bekannte Schauspieler, sie nur zweite Klasse.

Was schätzt ihr? Möchte Lasse ihr etwas beichten? Etwas, das Moon hören möchte, oder bei dem sie lieber immer weiter läuft um sich in diesem Moment zu verlieren?
Spekuliert doch einmal und sagt uns, was ihr euch jetzt erhofft.

Das war es mit der heutigen Blogtour, aber ihr seid noch nicht am Ende.
Die weiteren Termine der Tour und die Preise, die ihr am Ende gewinnen könnt findet ihr HIER.
Die Rezension von der Bücherfee findet ihr HIER.
Red Bug Books hat ebenfalls eine Übersicht aller Termine.

Viel Spaß
Und vor allem viel Glück!

Donnerstag, 20. Juni 2013

Der Fluch der ewigen Wächter von Claudia Siegmann

Altersempfehlung 10-12 Jahre
  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3423760607
  • Preis: 12,95 Euro
Dieses Buch wurde uns von KiBuLo als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen !

Inhalt:

Richard ist gerade mit seiner Familie in ein kleines Städtchen umgezogen in dem alles normal zu sein scheint. Doch über den Friedhof sind viele schaurige Geschichten im Umlauf. Eine ungewöhnlicher als die Andere. Das schlimme für Richard ist daran, dass sein täglicher Schulweg am Friedhof vorbei führt und er immer wieder komische Sachen beobachtet. Eines Tages als er sich vor seinem großen Bruder verstecken will, hat er keine andere Wahl, als sich auf dem Friedhof zu verstecken.
Da trifft er auf Artur, einen ziemlich blassen Jungen der von zwei sprechenden Wölfen abgeholt wird, vor denen sich Richard verstecken soll.
Seit diesem Tag hat sich für Richard alles verändert und er gerät in ein sehr magisches Abenteuer.

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und man kann schon erahnen um was es bei der Geschichte geht. Sehr gut gefallen hat mir auch der feste Einband, ich finde es immer genial wenn Kinder und Jugendbücher keinen Schutzumschlag haben. Der geht eh meistens verloren oder reisst ein.
Richard und Elile sind zwei sehr sympatische Charaktere. Er lässt sich leider zuviel gefallen, besonders von seinem großen Bruder Andreas. Elile dagegen ist das genaue Gegenteil. Sie ist ein sehr aufgewecktes Mädchen, stammt aber aus der magischen Welt. Artur ist mir persönlich etwas zu hochnäsig und kommt sehr oft recht undankbar rüber. Er sieht nur seine Probleme, andere sind ihm ziemlich egal. Zumindest kommt er mir so vor. Sehr putzig finde ich auch Lehmann, den kleinen Golem von Elile.
Isobell ist der weibliche Bösewicht in der Geschichte und natürlich sehr unsympathisch. Wobei sie die meiste Zeit nur erwähnt wird und erst so richtig zum Ende des Buches in Gestalt erscheint.
Die Idee des Buches hat mir sehr gut gefallen und wurde auch richtig gut umgesetzt. Am Anfang muss ich leider sagen kam ich nicht so richtig ins Buch rein. Was sich aber recht schnell gelegt hat.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und detailverliebt wie ich finde.

Fazit:

Eine magische Freundschaft voller Humor und Abenteuer !


>>>>>5 von 5<<<<< Emmis


Oral-B blend-a-med Pro-Expert


Ein for me - Botschafterprojekt.
Nähere Infos gibt es HIER!

For me suchte 5000 Botschafter, die die "Oral-B blend-a-med Pro-Expert Zahncreme Tiefen-Reinigung" testen wollten, bevor sie auf den Markt kommt.

Ich habe das Glück und darf mitmachen.
Natürlich habe ich mein Botschafterpaket gleich ausgepackt und fotografiert.

Im Paket gibt es für mich als Botschafter:
- 1x Oral-B/blend-a-med Pro-Expert Tiefen-Reinigung (75 ml)
- 1x Mini-Zahnseide Pro-Expert Premium Floss
- 1x Flyer mit QR-Code
- Projekthandbuch mit spannenden Infos
- Marktforschungsunterlagen zum Befragen von Freunden, Verwandten und Kollegen.

Zum Weitergeben:
- 10x Mini Oral-B/blend-a-med Pro-Expert Tiefen-Reinigung (15 ml)
- 4x Mini-Zahnseide Pro-Expert Premium Floss

Ein paar Fakten:
Zinnfluorid sorgt durch seine antimikrobiellen Eigenschaften für:
- Plaque-Kontrolle
- Zahnfleischschutz
- und frischen Atem.
Polyphosphat liegt in der PRO-EXPERT als Mikroaktivkügelchen vor.
Die Mikroaktivkügelchen
- lösen sich während des Putzvorgangs auf
- sorgen für die tiefe und lang anhaltende Reinigung
- legen einen bis zu 18 Stunden anhaltenden Schutzfilm über die Zähne
- beseitigen und verhindern Verfärbungen
- vermindern neue Plaque und Zahnstein


Natürlich habe ich gleich fast alles verteilt und die letzten zwei Minituben und 2x Mini-Zahnseide gehen an eine andere Bloggerin/Produkttesterin, die ihre Meinung dann auch noch dazu abgibt.

Der Test läuft aktuell noch, von daher werde ich nur meinen ersten Eindruck schildern.
Früher habe ich nicht viel Wert auf eine gute Zahnpasta gelegt. Ich habe gekauft was günstig ist und hab mir nie Gedanken darüber gemacht.
In der Schwangerschaft hatte ich vermehrt Zahnfleischbluten und so war es einfach an der Zeit auf eine "gute" Zahnpasta umzusteigen. Mir hat die "meridol" sehr gut gefallen. Trotzdem war ich auf dieses Botschafterprojekt besonders neugierig, denn hier haben zwei Zahnpflegeexperten gemeinsam etwas entwickelt - da kann doch nichts schief gehen, oder?!

Ich habe die Zahnpasta nach Erhalt gleich getestet und finde, dass man sie sehr gut dosieren kann. Sie ist sehr ergiebig.
Am Anfang habe ich das Gefühl gehabt, es fehlt etwas, dadurch das sie nicht so geschäumt hat wie normale Zahnpasten, doch ich habe mich einfach drauf eingelassen.
Die Zahnpasta hat einen sehr frischen Geschmack und das Körnige war eine ganz neue Erfahrung für mich.
Ich bin begeistert von der Körnung, denn ich habe durch den Schutzfilm den die Mikroaktivkügelchen über die Zähne legen ein ganz anderes Sauberkeitsgefühl.
Der Geschmack ist sehr angenehm, verschwindet aber im Gegensatz zu meiner alten Zahnpasta zu schnell, so das es mir etwas die Sicherheit wieder nimmt.
Nach dem Zähneputzen habe ich manchmal den Geschmack von Zahnarzt im Mund. Es erinnert mich dann ein bisschen an den Geschmack, nachdem man einen Abdruck anfertigen lassen hat.
Mein erster Eindruck ist gut, aber nicht perfekt und ich bin froh, dass das Projekt noch etwas läuft und ich weiter testen kann.




Nachdem wir die neue Zahnpasta jetzt verbraucht haben steht ein Fazit an.
Fazit:
Preislich angemessen ist die Zahnpasta von Oral-B und blend-a-med. Ihre Mikroaktivkügelchen verleihen Schutz und Sauberkeit. Mit einer kleinen Menge Pasta kann man hier tolle Ergebnisse erzielen. Kleiner Nachteil: der Nachgeschmack erinnert mich ein wenig an Zahnarzt.
Wir vergeben hier 4 von 5 Emmis

Dienstag, 18. Juni 2013

Flying Moon von Katrin Bongard





  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Red Bug Books (10. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3943799212
  • ISBN-13: 978-3943799217
  • Preis: 9,99 Euro
Flying Moon ist der 1. Teil






"Flying Moon" war ein Gewinn-Zusatzbuch von Red Bug Books. Vielen Dank!

Inhalt: 
Moon und Lion sind die Kinder von einem Drehbuchautor und einer Bühnenbildnerin.
Auf einer Party trifft Moon einen attraktiven, witzigen Kerl und landet mit ihm im Bett.
Sie hat keinen Namen und keine Telefonnummer und trotzdem kann sie ihn nicht vergessen.
Ein Jahr später werden Darsteller für einen Film gesucht und Moon bekommt die weibliche Hauptrolle.
Beim Dreh trifft sie dann auf den männlichen Hauptdarsteller - den Jungen von der Party.
Doch es ist alles nicht ganz einfach, denn Lasse ist ein Fernsehstar und die hübschesten Mädchen umschwärmen ihn.
Wie sollen die Zwei jetzt bloß ein Liebespaar spielen?

Meine Meinung:
Wie ihr mittlerweile wahrscheinlich schon gemerkt habt, bin ich ein Cover-Klappentextfetischist. Das Cover ist einfach schön und schnell merkt man wie gut es zum Buch passt. 
Beim Klappentext ist der Funke nicht gleich übergesprungen. Ein Mädchen das sich in einen Filmstar verliebt - aus dem Alter bin ich raus - dachte ich!
Es ist keine typische Lovestory, denn ich bin wirklich begeistert wie Katrin Bongard es geschafft hat eine so tolle Filmgeschichte, bzw. den Dreh dieser Geschichte so prima zu beschreiben.
Die Protagonisten sind alle sehr unterschiedlich und irgendwie schafft man es doch alle mehr, oder weniger zu mögen.
Sogar die reichen Kinder, die ja normalerweise überall als Geldschnösel dargestellt werden sind hier sympathisch. Sie sind lieb, rücksichtsvoll und einfach nur gut erzogen.
Tagsüber kam ich leider nicht soviel zum Lesen, aber meine Nächte waren dafür umso länger.
Der Schreibstil, die Geschichte haben mir sehr gut gefallen. Obwohl man "Flying Moon" gut einzeln lesen kann freue ich mich, dass es eine Trilogie ist, denn ich möchte unbedingt weiterlesen.
Ich möchte wissen, was Moon jetzt nach dem Abitur macht und ob ihr Bruder Lion sein Leben endlich gemeistert bekommt.
Ich folge Katrin Bongard, egal wohin sie mich auch als nächstes entführen wird.

Fazit:
Ein schönes Buch das auch Erwachsene zum Träumen bringt und ein bisschen Jugend schenkt.

5 von 5 Emmis

Vom 17.06.2013 - 30.06.2013 findet zu diesem Buch eine Blogtour statt bei der man sogar richtig tolle Preise gewinnen kann. Hier entlang!

Sonntag, 16. Juni 2013

Neues im Bücherregal - 16. Juni 2013




Heute einmal nicht, wie gewohnt von unserer Bücherfee, die diese Woche leider keine Post bekommen hat.
Sonst kommt die Bücherpost nicht bei mir an, weshalb ich mich ( entschuldige Bücherfee ^^ )
noch ein bisschen mehr freue, da ich so gerne Post und besonders Bücher bekomme.
Da ich letzte Woche " Der Sarg " Von Arno Strobel gelesen habe und genau so begeistert von dem Buch war, wie die Bücherfee und der Bücherwichtel, musste ich Arno dies auch schreiben, der mir ein wenig leid tat, da ich sehr sehr hibbelig sein kann :D

Aber ich glaube er hat sich gefreut, denn er war so nett und spendete ein Signiertes Buch von " Das Skript " Wie ihr seht, freute sich auch meine Katze, oder sie wollte im Mittelpunkt stehen :)


Dazu legte er für jeden eine Autogrammkarte.
Woher er allerdings Bücherfee` s und Bücherwichtel´s richtigen Namen weiss, darauf bin ich noch nicht gekommen!

Ausserdem dabei ein paar Lesezeichen und drei Leseproben für " Das Wesen ", die wir jetzt allerdings nicht mehr benötigen, denn TADAAAA



Es ging nicht anders, ich musste es einfach haben :)
Da ich beim Club Bertelsmann Kunde bin und alle drei Monate ein Buch kaufen muss, habe ich mir gedacht, warum nicht eins, das ich auch haben möchte?!
Da ist es.

Nachdem ich dann wusste, das wir " Das Skript " bekommen und ich " Das Wesen " gekauft hatte, dachte ich, juhuuu, meine Abende sind gerettet. Doch dann erklärte mir die Bücherfee, das es zwar abgeschlossene Fälle in sich sind, aber in den ersten Teilen die Geschichte des Kommisars erzählt wird.
Mhhh, typisch Mone, Teil eins fehlt...
was nun?
Die Bücherfee und der Bücherwichtel haben jetzt " Der Trakt " angefordert, damit ich direkt anfangen kann. Also musste ich warten, hatte aber die Hoffnung, dass das Buch auch noch bis zum Wochenende kommt.
Doch natürlich kam es nicht und ich bin jaaaaa soooooo ein geduldiger Mensch...!!!

Jetzt muss ich noch ein paar Tage warten, bis ich endlich anfangen kann zu lesen.
Aber das Gute ist, dass ich dann alle drei Teile direkt hintereinander lesen kann. Das schlimme daran ist, das der nächste Teil erst im Januar erscheint. Wie soll ich denn bitte SO lange warten?!

Wir freuen uns auf jedenfall riesig, die Bücher lesen zu können und ihr werdet mit absoluter Sicherheit zu jedem der drei Teile eine Rezension von der Bücherfee, dem Bücherwichtel und von mir bekommen.

Falls ihr Arno Strobel finden wollt, das ist ganz einfach :)
Der sympatische Thriller- Autor hat eine eigene
und eine 




Samstag, 15. Juni 2013

Wir zwei sind Du und Ich von Diana Raufelder

Altersempfehlung ab 12 Jahre
  • Gebundene Ausgabe: 177 Seiten
  • Verlag: PepperBooks; Auflage: Überarbeitete Neuauflage. (14. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3943315066
  • Preis: 11,95 Euro
Dieses Buch wurde uns von PepperBooks als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen !


Inhalt :

Ri und Ben sind in ihrer Kindheit unzertrennlich. Doch als Ben´s Mutter stirbt, muss er zu seinem Vater in die Türkei nach Istanbul und für Ri bricht eine Welt zusammen. Als Ri einige Jahre später in Berlin von der Schule nach Hause unterwegs ist, denkt sie Ben gesehen zu haben und folgt ihm. Doch auf einmal ist er wieder verschwunden und da beschliesst Ri sich auf die Suche nach ihm zu machen.
Als sie ihn findet ändert sich in Ri´s Leben alles.

Meine Meinung:

Das Buch ist sehr stabil gebunden und das Cover ist zwar sehr schlicht gehalten aber trotzdem ansprechend gestaltet worden.
Der Titel "Wir zwei sind Du und Ich" ist zutreffend und beschreibt total, was man von dem Buch zu erwarten hat.
Ein Buch das sehr viel über die alltäglichen Sorgen und Ängste von Teenagern erzählt.
Der Erzählstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und ist flüssig zu lesen.
Die beiden Charaktere Ri und Ben sind sehr sympathisch, die Eltern von Ri zu Anfang nicht besonders. Micha, der Mitbewohner von Ben und Belinda, die beste Freundin von Ri sind auch sehr sympathisch.
Was mir an der Geschichte am besten gefallen hat, ist diese unfassbare Freundschaft zwischen Ri und Ben die schon so lange anhält und unzerstörbar scheint.

Mein Fazit:

Ein ganz besonderes Buch über die größte Freundschaft die man sich vorstellen kann.

>>>>>5 von 5<<<<< Emmis



Die verborgenen Pforten - Jacobs Vermächtnis von Michelle Kaden

Altersempfehlung 9 Jahre
  • Gebundene Ausgabe: 212 Seiten
  • Verlag: PepperBooks; Auflage: 1 (14. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3943315059
  • Preis: 12,95 Euro 
  • Dieses Buch ist der erste Teil einer Reihe

Dieses Buch wurde uns von PepperBooks als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen !


Inhalt:

Janosch ist ein kleiner Junge. Sein Opa ist vor kurzem gestorben und nun ist er mit seiner Mutter in dessen Haus gezogen. An einem Tag hört er im Haus Geräusche und geht auf die Suche danach und staunt als er vier Kinder in komischen Kleidern aus einer Besenkammer kommen sieht.
Roger der Vampir, Vincent der Magier, Clara die Werwölfin und Leila die Prinzessin sind aus einer anderen Welt und kommen jedes Jahr am selben Tag durch eine Pforte um Janosch´s Opa Jacob zu besuchen. Doch diesesmal gibt es kein zurück da auf einmal der Schlüssel der Pforte verschwunden ist.

Meine Meinung:

Was mir schonmal positiv aufgefallen ist, war das sehr ansprechende Cover und wie das Buch gebunden wurde.
Am Anfang fesselte mich das Buch noch nicht, was sich aber nach den ersten paar Seiten recht schnell änderte. Ich finde den Schreibstil sehr flüssig, auch für Kinder um das Alter von 9 Jahren sollte das Buch leicht zu lesen sein.
Die Thematik des Buches erinnerte mich sehr an "Der Torwächter" von Markus Stromiedel. Dort geht es auch um Parallelwelten und Tore durch die man gehen muss um dorthin zu gelangen. Das finde ich in diesem Buch auch total faszinierend und spannend.
Was mich aber total überrascht hat war das Ende. Danach musste ich mich erstmal schlau machen ob das ein erster Teil einer Reihe ist, da es ein offenes und nicht zu erwartendes Ende war. Jetzt bin ich auf die Fortsetzung gespannt.

Die Charaktere sind bis auf den "Bösewicht" alle sehr sympatisch. Balthasar, der Bösewicht ist ein Werwolf und wird auch sehr böse dargestellt. Allgemein wird alles sehr detailverliebt erzählt, was mir sehr gut gefallen hat.

Alles in allem ein sehr tolles Kinderbuch das auch ältere in seinen Bann zieht.

Mein Fazit:

Ein fantastisches Abenteuer über verschiedene Welten und Freundschaft.


>>>>>5 von 5<<<<< Emmis



Freitag, 14. Juni 2013

Solang die Welt noch schläft von Petra Durst-Benning





  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (14. Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548285414
  • ISBN-13: 978-3548285412
  • Preis: 9,99 Euro
 Teil 1 der Jahrhundertwind-Trilogie





Dieses Buch durfte ich in einer Lovelybooks Leserunde lesen.
Vielen dank auch an den Verlag. Das Buch könnt ihr beim Verlag direkt bestellen. Jetzt kaufen!
Die Autorin Petra Durst-Benning hat die Leserunde begleitet (sehr sympathisch muss ich sagen).

Inhalt:
Fahrräder, wohin man nur guckt. Männer, Frauen, Kinder. Als Fortbewegungsmittel, als Sportgerät, oder einfach nur so. Was heute zu unserem Alltag gehört war nicht immer so.
Petra Durst-Benning beschreibt in ihrem Buch "Solang die Welt noch schläft" ein Berlin um 1890.
Eine Welt in der die Frauen nichts zu sagen haben. In der sie jung heiraten und Kinder bekommen während der Mann arbeiten geht.
In dieser Zeit lebt Josefine, die Tochter eines Hufschmieds. Nach einem schlimmen Unfall fährt sie in den Schwarzwald zur Kur und fährt da zum ersten Mal auf einem Veloziped. Was als Abenteuer beginnt wird Josefines Leben. Sie braucht das Radfahren wie die Luft zum Atmen und gerät so in eine ziemlich blöde Situation.

Meine Meinung:
Recht schnell fand ich einen Einstieg in das Buch. Der Schreibstil ist so angenehm, dass ich keinerlei Probleme hatte mich im Geschehen zurecht zufinden.
Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben. Neben Josefine, die einen unglaublich starken Charakter hat, die trotz aller harter Schicksalsschläge niemals aufgibt und ihr Leben alleine meistert, gibt es auch noch die liebe Nachbarin Frieda, der Jo ziemlich viel verdankt.
Ebenso die beste Freundin Clara, die die Vernünftigste im Bunde ist und Isabelle die Schöne, die ihr Leben einfach leben will.
Die Autorin hat hier wirklich alle gesellschaftlichen Schichten und unterschiedliche Lebensweisen in verschiedenen Charakteren verarbeitet. Das ist ihr so gut gelungen, dass jeder von ihnen plastisch geworden ist und wirklich zu existieren scheint.
Petra Durst-Benning hat sich sehr genau über verschiedene Aspekte des Buches informiert, sei es das Veloziped, der Ursprung des Namens "Schwarzwald" und auch andere Dinge, das man gleich merkte - dieses Buch wurde nicht nur geschrieben, es wurde auch genauso gelebt.
Ganz toll fand ich auch die Bilder von Velos und Velofahrer/innen im Buch.

Zwischenzeitlich brauchte ich trotzdem etwas Abstand zum Buch. Das Velozipedieren war bislang nie ein Thema für mich und kam dann mit geballter Ladung.
Neben den Velos gab es aber auch noch haufenweise Abenteuer, Geheimnisse, große Liebe und Freundschaft, so das es sehr vielseitig war.

Fazit:
Nach diesem Buch fragt man sich, wann es angefangen hat alles als gegeben hinzunehmen und das man sich an den vielen Dingen, die uns das Leben leichter machen einfach wieder erfreuen sollte.
Ein sehr schönes Buch.

Dieses Buch hat 5 von 5 Emmis verdient

Die Autorin hat eine eigene Homepage, auf der es sogar ein kostenloses Fan-Forum gibt. Hier geht es zum Anmeldeformular.

Sie hat ebenfalls eine Fanseite auf Facebook.

Mittwoch, 12. Juni 2013

Der Sarg von Arno Strobel - 3. Renzension

Meine Rezi

Puh, ich musste jetzt erstmal fünf Minuten durchatmen, nachdem ich dieses Buch zugeklappt habe. Da die Bücherfee und der Bücherwichtel so von diesem Buch schwärmten und ich gerade kein Rezensionsexemplar habe, habe ich gedacht ich lese diesen Thriller auch mal. Ich hätte aber nicht geglaubt, was für eine Wirkung so ein Buch haben kann. Wie Bücherwichtel schon in seinem Fazit schrieb sollte man keine schwachen Nerven haben. Die habe ich aber. Alleine schon der Klappentext machte mich wahnsinnig nach dem Buch!


"Sie wacht auf. Es ist dunkel. Zu dunkel. Sie kann nichts erkennen. Keine Lichtschein durch die Jalousinen, keine Leuchtziffern auf dem Wecker. Nichts. Sie will sich aufrichten. Es gelingt ihr nicht. Ihr Kopf schlägt dumpf gegen Holz. Sie ist gefangen. Sie liegt in einem Sarg. Und niemand hört sie schreien."

Ich kann nicht sagen wieso, aber ich glaube jeder macht sich schon einmal Gedanken über seinen Tod. Wie werde ich sterben? Wie wäre es am schnellsten, saubersten, schmerzfreisten? Auch wenn man ermordet wird. Sich vorzustellen zu ersticken, ist eins der schlimmsten Dinge und wenn man sich darüber auch noch Gedanken macht, oder jemals an so eine Situation gedacht hat, kann man sich noch viel besser in das Buch hineinfühlen. Schon auf den ersten Seiten bekam ich richtige Panik, so das ich mich danach erst einmal etwas beruhigen musste! Ich finde, eine Rezension zu diesem Buch zu schreiben sehr schwierig, ohne viel vorwegzunehmen. Während ich dieses Buch las, hatte ich die verschiedensten Theorien von dem Mörder und der ganzen Geschichte drum herum und ich denke, das wird wohl jedem Leser so gehen. Immer wieder machte sich die Bücherfee über mich lustig: " Ja, oder das ist der, oder doch der, oder doch die andere?" Aber sie und der Bücherwichtel hatten ja das selbe durchgemacht, also konnte sie sich auch einen Spaß erlauben. Ich hatte während des lesens die verschiedensten Empfindungen. Ich war überrascht, geschockt, fassungslos, entsetzt, verstört, voller Wut und Trauer. Mir persönlich war Eva Rossbach eigentlich am Sympathischten, zwar sehr verschlossen, aber ich konnte sie auch irgendwie verstehen. Die Ermittler waren auch Klasse, haben ihren eigenen Gefühlen auch mal freien Lauf gelassen. Meine Theorien stimmten leider nur halbwegs und dann auch nur die Dritte oder Vierte und für das Ende hatte ich einen anderen Plan, aber das ist ja ein weiterer Überraschungseffekt, wenn es nicht so ausgeht, wie man es meist erwartet. Ich möchte auch nur noch eins zu dem Buch sagen. Es ist der Hammer und wird den Leser nicht mehr los lassen!

Mein Fazit

Ein absolutes muss für Thriller- Fans! Starke Nerven werden nicht ausreichen!!!

Für " Der Sarg " von Arno Strobel gibt es von mir 

>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Emmis





- Hier geht es zur ersten Rezension von der Bücherfee
- Hier geht es zur zweiten Rezension vom Bücherwichtel

Dienstag, 11. Juni 2013

Blogtour "Flying Moon"



Hallo liebe Leser und Leserinnen, 
in Kürze gibt es eine Blogtour zu dem Buch "Flying Moon", die von Red Bug Books gestartet wird.
Red Bug Books ist auch auf Facebook vertreten.

Heute gibt es erst einmal die Daten der Tour, damit ihr wisst an welchem Tag es - wo - etwas auf die Augen gibt :)

 18.6..Die Seitenflüsterer

19.6. Xallaya

20.6.Pia`s Buecherinsel

21.6. Buecherfee (unser Tag)

24.6.Mel Bücherwurm

Bei der Blogtour gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen. Und zwar hat Red Bug Books folgende Preise rausgesucht: 
5!!! signierte Printexemplare von "Flying Moon"
1 "Red Bug Books" - Tasse
1 "Red Bug Books" - Hoodie (haben will!)
Wie ihr seht lohnt sich diese Tour auf alle Fälle. Merkt euch die Daten, schaut bei uns rein und erlebt "Flying Moon".

Montag, 10. Juni 2013

Paradiesvoll & geheimnisgrün (Gastrezension)

Da wir vom Verlag Chicken House zweimal dieses Buch bekommen haben, haben wir eins für eine Gastrezension weitergeschickt.
Lesejulia von Lovelybooks scheint dieses Buch gefallen zu haben, aber lest selbst:

Als die 12jährige Mad und ihre 9jährige Schwester Ru mit ihrer Mutter in den Dschungel Südamerikas fliegen - dorthin, wo ihr Vater seit Monaten auf Vogelschau ist, aber sich lange nicht gemeldet hat - ahnen sie nicht in welch grünes Abenteuer sie stürzen werden. Denn es gilt herauszufinden, welche Botschaft ihr Vater in seinem letzten Brief an die Mädchen versteckt hat und wieso er sich beim Wiedersehen so merkwürdig verhält. Bei ihren Streifzügen durch den Dschungel steht ihnen Kyle zur Seite, dessen Großeltern die Ferienanlage leiten, in der Mad, Ru und ihre Mutter wohnen. Im Luxus-Resort La Lava, das als grünste Wellness-Oase der Welt gilt, haben Kinder keinen Zutritt. Doch was verbirgt sich hinter den Mauern des La Lava am Fuße des brodelnden Vulkans, wo ihr Vater arbeitet? Und warum soll ausgerechnet ihr Vater, der legendäre Bird-Guy, dem La Lava zu Nutze sein?
Meinung/Fazit:
Anfangs wusste ich nicht so genau, wohin mich das Buch mitnehmen würde - ist es ein Krimi? Fantasy? Abenteuer?
Jetzt, wo das Buch zugeschlagen neben mir liegt, muss ich sagen... von allem ein bisschen ;)
Es ist ein Dschungelmärchen über zwei wunderbare Schwestern, die sich fantastisch ergänzen und anspornen über Grenzen zu gehen. Am Ende sind beide gewachsen durch das Abenteuer, welches sie gemeinsam erlebt und überstanden haben. Sie sind stolz, einen kleinen (eigentlich eher großen) Umweltskandal aufgedeckt und damit die Welt im Dschungel wieder etwas mehr gerade gerückt zu haben. Die entdeckt dabei, dass sie einen besonderen Draht zur Vulkangöttin hat und die andere entdeckt, dass auch Jungs durch Verliebtheit rot anlaufen.
Überhaupt sind die verschiedenen Charaktere im Buch einfach wundervoll gezeichnet. Ru ist unerschrocken, aufgeweckt und hat eine besondere Gabe, durch die sie am Ende mit einer tollen begegnung in der Natur belohnt wird. Auf der anderen Seite ist Mad, die oft unsicher wirkt und skeptischer ist, das ganze Gegenteil. Und komplettiert wird das Abenteuer-Trio durch Kyle, der eher Ru ähnelt und für Mad nicht viel übrig zu haben scheint. Aber auch die Erwachsenen kommen manchmal etwas schräg und skurril daher - märchenhaft eben. Wer die Hexe ist, müsst ihr aber selbst lesen.
Die Sprache ist einfach wundervoll, leicht und eingängig - voller wunderbarer beschreibungen von der Dschungelwelt, so dass man es förmlich riecht und ins Grün eintaucht - die Luftfeuchte auf der Haut spürt! So taucht man Seite um Seite tiefer in das Dickicht ein, um am Ende zufrieden wieder im Flugzeug aus der Geschichte in die Realität zu fliegen.
Gesamtfazit:
Ein wundervolles Buch für junge Leser ab etwa 10/12Jahren, aber auch ältere/erwachsene Leser werden dem Buch mit Sicherheit etwas abgewinnen können, denn die Botschaft ist klar und wichtig:
Glaube an dich, dann kannst du vieles bewegen. Und es ist wichtig unsere Natur zu schützen, die es zum Glück geschafft hat, einige Geheimnisse zu bewahren!

(geschrieben von Lesejulia Lovelybooks) 

 Von Lesejulia gibt es 4 von 5 Emmis                    
                           

Unsere Rezension dazu findet ihr HIER!

Sonntag, 9. Juni 2013

Neues im Bücherregal - 09. Juni 2013


Sonntag! Was für ein schöner Tag. Wenn ich morgens die frische Sommerluft spüre und rieche gehts mir gleich viel besser und wenn mein Mann mir dann noch einen doppelten Kaffee macht...mjam. So dürfte jeder Tag beginnen.

Diese Woche war mit Büchern wirklich abwechslungsreich und einige Bücher machen mich tierisch neugierig, standen auf meinem Wunschzettel, oder kamen völlig überraschend.

1. Flying Moon - da hab ich damals beim Covervoting mit abgestimmt. Jetzt habe ich es von Red Bug Books bekommen, weil mein Gewinn letzte Woche etwas beschädigt hier ankam. Wer auf dieses Buch gespannt ist sollte unseren Blog die nächste Zeit im Auge behalten. Nach meinem aktuellen Buch werde ich dieses hier lesen und dann gibt es noch eine Aktion dazu.

2. Der Fluch der Ewigen Wächter - ein Rezensionsbuch von KiBuLo. Es ist signiert und klingt toll. Das wird sich aber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der Bücherwichtel schnappen.

3. Das Buch aus Blut und Schatten - da wir ja Buchflüsterer auf Buecher.de sind, bekommen wir einmal im halben Jahr ein Buch zugeschickt. Letztens war es "Artikel 5", dieses mal ist es ein Thriller. Er sieht aus, als hätte er mindestens 800 Seiten - sind aber keine 600.

4. D4RK INSIDE - ein Buch von unserer Wunschliste, dass ich als Buchüberraschung bekommen habe

5. + 6. + 7. Die Zeitentrilogie von Nora Roberts. Bestehend aus:
- Zeit der Träume,
- Zeit der Hoffnung,
- Zeit des Glücks - alles Rezensionsexemplare, die mir von Blanvalet zur Verfügung gestellt wurden.

Hier noch einmal ein dickes Dankeschön an die Verlage und Buchseiten :)

Eine schöne, neue Woche wünschen euch die Bücherfeen

Freitag, 7. Juni 2013

Der Sarg - 2. Rezension

Meine Meinung:

Normalerweise bin ich ja kein besonders großer Fan von Krimis, Thrillern und ähnlichem, aber als ich die Rückseite von "Der Sarg" gelesen habe war meine Neugierde geweckt und ich kann sagen dass es keine Enttäuschung war.
Das Thema und die Idee dahinter sind schon sehr verrückt und sehr gut umgesetzt.
Leider kenne ich keinen der Vorgänger von Arno Strobel aber das werde ich sicher ändern.

Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und auch der Schreibstil ist sehr gut zu lesen. Was ich total Klasse fand, sind die recht kurz gehaltenen Kapitel. Das hält die Spannung aufrecht und man ist immer mitten im Geschehen.
Sehr sympathisch fand ich das Ermittlergespann Menkhoff und Reithöfer. Von den anderen Ermittlern wie Riedel und Konsorten bekommt man nicht oft was mit.
Eva Rossbach kommt einem sehr verwirrt und verschreckt vor. Trotzdem sehr sympatisch. Es sind in der Geschichte noch ein paar Protagonisten unterwegs zum denen ich nichts schreiben möchte. Wen ich aber doch ins Herz geschlossen habe ist "Dagger", der Hochzeitstortenbackende Rocker. Er hat zwar nur eine kleine Nebenrolle, aber die ist trotzdem sehr wichtig.

Mein Fazit:

Ein Psychothriller der Oberklasse den ich jedem wärmstens ans Herz legen kann der keine schwache Nerven hat.


>>>>>5 von 5<<<<< Emmis


HIER gehts zur 1. Rezension (von Bücherfee)
HIER gehts zur 3. Rezension (von Mone P.)

Donnerstag, 6. Juni 2013

Blogger und das Hochwasser...

Soeben wurde ich von der lieben Julia auf eine Facebookgruppe aufmerksam gemacht.
In dieser Gruppe bieten Blogger und sogar Autoren Bücher, Lesezeichen etc. an.
Der Reinerlös dieser Sachen wird vom Verkäufer nach Geldeingang dann an eine Hilfsorganisation gespendet. Welche, entscheidet der Verkäufer.

Da ich immer schon dafür war im Inland zu helfen und nicht alles nur ins Ausland zu schaffen, möchten wir auch gerne mit dabei sein.

Hier erstmal zur Facebookgruppe:
Blogger-Spendensammlung für Hochwasseropfer in Deutschland

Ich hoffe, dass sich viele Käufer und Verkäufer finden.

Unter anderem machen dort momentan folgende Autoren mit:

- Antje Szillat
- Gabriella Engelmann
- Syra Kolb
- Alexa McNight
- Jordis Lank
- Brina Stein

Wir bieten momentan:
 - 6 Lesezeichen komplett (Auktion beendet)

8,00 Euro + 1,50 Porto

----------------------------------------------------------------------------

- 9 Kinderbücher komplett (Auktion beendet)

3,10 Euro + 6,90 Porto

----------------------------------------------------------------------------

2 Autogramme Lesezeichen & Foto (Auktion beendet)
Momentan 7,50 Euro + 0,60 Porto



Hier werden wir alles dokumentieren und euch auch den Spendenbeweis zeigen :)

Wen wir unterstützen: 

Mit der dramatischen Entwicklung der Hochwasserlage in Halle (Saale) wuchs die Bereitschaft der Bevölkerung, für betroffene Hallenserinnen und Hallensern zu spenden. Dafür hat die Stadtverwaltung ein Spendenkonto bei der Saalesparkasse eingerichet. Unter dem Kennwort "Hochwasser 2013" kann für Betroffene ab sofort gespendet werden.

Spendenkonto der Stadtverwaltung

für vom Hochwasser betroffene Hallenserinnen und Hallensern

Saalesparkasse
Kontonummer: 169 169 169
Bankleitzahl: 800 537 62
Kennwort: "Hochwasser 2013"

Quelle:http://www.halle.de/de/Leben-Gesellschaft/Lebenssituationen/Notfall/Hochwasser/Hilfsangebote-fuer-B-07776/


Summe:
   8,00 Euro Lesezeichen
+ 3,10 Euro Kinderbücher
+ 7,50 Euro Autogramme (Geld noch nicht da)
----------------
18,60 Euro


Dienstag, 4. Juni 2013

Mrs Roosevelt und das Wunder von Earl's Diner von Edward Kelsey Moore

  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: Limes Verlag (18. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3809026239
  • ISBN-13: 978-3809026235
  • Preis: 19,99 Euro
Dieses Buch haben wir direkt vom Verlag als Rezensionsexemplar bekommen. Vielen Dank dafür.
Natürlich könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen. Jetzt kaufen!

Inhalt:
Jeden Sonntag treffen sich die drei "Supremes" Odette, Clarice und Barbara Jean und ihre Männern im Earl´s Diner.
Vor dem Essen geht jede Familie in ihre Kirche, denn alle drei Freundinnen besuchen unterschiedliche Kirchen. Auch die Frauen selbst könnten unterschiedlicher nicht sein, ebenso wie die Ehemänner.
Da ist Odette, die vor nichts Angst hat, gerne isst und jedem das sagt, was er nicht hören mag.
Sie ist mit James verheiratet, einem Polizisten, dessen Herz immer schon für dieses taffe "Mädchen" geschlagen hat.
Clarice war schon Odettes Freundin bevor Barbara Jean dazu kam. Clarice ist wohlerzogen und duldet das Fremdgehen ihres Mannes Richmond, der ein Footballstar war.
Barbara Jean ist mit Lester verheiratet. Sie hat es in ihrem Leben sehr schwer gehabt, doch ihr um einiges älterer Mann steht ihr immer zur Seite.
Jeder hat sein Päckchen zu tragen, doch die Freundschaft der drei Frauen ist so stark, dass es jede von ihnen immer wieder auf die Beine zieht und jeder für den Anderen da ist.

Meine Meinung:
Als ich bei meiner Mama zu Besuch war, habe ich im Bertelsmann-Katalog geblättert.
Dort ist mir direkt dieses wunderschöne Cover aufgefallen.
Die Schatten von drei eleganten Frauen mit schicken Frisuren aus einer anderen Zeit. Der Buchtitel, der aussieht als wäre es die Werbung für ein Motel, oder eben ein Diner haben mich dann veranlasst mir das Buch genauer anzuschauen und meine Neugierde war geweckt.
Allein schon die Aussage vom Klappentext:

Eine tiefe Freundschaft, 
eine große Liebe und gute Geister, 
die das Leben einmalig machen. 
Ziemlich treffend. Die Freundschaft zwischen den Frauen, BigEarl, LittleEarl, den Jungs, bzw. Männern steht immer wieder als etwas Positives zwischen den ganzen negativen Dingen.
Liebe, in jeder Beziehung, eine Jugendliebe, Liebe zu den Kindern, Liebe zu den Enkeln und ja... Geister.
Diese Geschichte ist so verrückt, so liebenswert, so einzigartig und auch so komisch. Noch nie zuvor habe ich von vegetarischen Hunden gehört, oder gelesen.
Natürlich ist die Geschichte auch ernst und traurig. Rassendiskriminierung, Tod und Streit sind die ernsten Themen und zeigen immer wieder wie schwer es früher war und auch heute noch sein kann.
Im Allgemeinen wünschte ich, ich könnte mit diesem Haufen gut gelaunter Farbiger (ich hoffe, dass darf ich so sagen, ohne jemanden zu beleidigen, denn es ist nicht als Beleidigung gemeint) am Tisch sitzen und einen Sonntag in ihrem Chaos versinken - mit einem Lächeln auf den Lippen. 

Fazit:
Lieber Edward Kelsey Moore, ich verbeuge mich vor Ihrem Schreibstil und vor den wunderbaren, liebevollen und schrulligen Charakteren, die Sie geschaffen haben. Danke!

5 von 5 Emmis


Stirb mein Prinz von Tania Carver

Gebundene Ausgabe : 576 Seiten
Verlag: (List) Ullstein (14. Mai 2013)
ISBN: 978-3471350782
Preis: 14. 99 Euro

Dieses Buch durfte ich für Blogg dein Buch  rezensieren und habe mich riesig darüber gefreut!
Hier könnt ihr es direkt beim Verlag bestellen: Jetzt kaufen!

 Klappentext

Ein altes Haus soll abgerissen werden. Da entdecken die Arbeiter etwas Grauenhaftes im Keller: einen Käfig aus Menschenknochen. Und darin ein verwahrlostes Kind. Wer ist dieser Junge? Wer hat ihm das angetan? Mit ihren Ermittlungen stören Kommissar Phil Brennan und Profilerin Marina Esposito einen kaltblütigen Menschensammler, der seit mehr als dreißig Jahren einem grausamen Ritual folgt. Und dieser Killer duldet keine Einmischung. Er will den Jungen zurück.


Meine Rezi

Titel:
“ Stirb mein Prinz” ist ein toller Titel für ein Buch, allerdings passt er meiner Meinung nach nicht ganz zu dem Buch.

Cover:
Das Cover hat mich sofort umgehauen. Es war einfach ein Gefühl, was man bei manchen Büchern hat, wenn man sie zum ersten mal sieht. Obwohl die Farbe Pink eigentlich etwas positives hat, hatte ich bei dem Cover einfach nur ein dunkles, unheimliches Gefühl. Das Seil auf dem Cover ist eingestanzt und gibt dem Leser auch noch etwas Greifbares. Der Klappentext braucht gar nicht lang sein. Bei diesem Klappentext wollte ich das Buch sofort lesen!

Stirb mein Prinz hat mir sehr gut gefallen und ist für alle Thriller- Fans ein Muss. Ich war sofort mitten im Geschehen. Die Autorin schreibt sehr ausführlich über jeden einzelnen Schritt. Ein altes Haus soll abgerissen werden und muss von der Baufirma natürlich gründlich untersucht werden, um sicher zu gehen dass sich auch keiner mehr in dem Haus befindet. Als die beiden Bauarbeiter im Keller ankommen, erleben sie einen Riesen Schrecken und flüchten aus dem Haus. Ein Käfig aus Knochen, indem noch ein verwahrloster Junge sitzt wird entdeckt und ist der Beginn einer großen Ermittlung. Wie groß wird einem erst nach und nach bewusst. Das Team um Phil Brennan hat viel zu tun und bekommt viele Steine in den Weg gelegt. Jeder Schritt der Polizeiarbeit wird genau beschrieben, was ich gut fand, denn wie soll der Leser sonst wissen, wie man zu diesem und jenem Tathergang oder Zusammenhang kommt. Viele grausame Dinge aus Korruption, Blutrausch und Wahnsinn werden hier aufgeführt, die oft im realen Leben auftauchen und unter Beschluss gehalten werden. Bis zum Schluss war ich nicht sicher, wie dieses Buch ausgeht. Es sind so viele Dinge passiert, wo ich am Rande der Verzweiflung war und dachte “ Jetzt ist alles aus”.
Phil Brennan und sein Team waren mir von Anfang an sehr sympathisch, einige mehr, andere weniger, das wird vielen genauso gehen wie mir und später wird ihnen auch klar, warum. Marina Esposito ist Phils Frau, die beiden haben eine gemeinsame Tochter und der Fall bringt viele Dinge zum Vorschein, die nicht so schön waren, oder sogar ganz verdrängt wurden. Werden die Ermittlungen einen Keil zwischen Phil, Marina und seine Eltern treiben, oder ist die Liebe stärker?

Mein Fazit

Ein absolut lesenswerter Thriller, der einem ab und zu den Atem anhalten lässt. Nichts für schwache Nerven.

Für Stirb mein Prinz von Tania Carver gibt es von mir für diesen gelungenen Nervenkitzel

>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Emmis

Sonntag, 2. Juni 2013

Neues im Bücherregal - 02. Juni 2013


Eine alte Woche geht zu Ende, eine Neue beginnt...
Nachdem wir am 31.05. den Weltnichtrauchertag gefeiert haben (wir haben artig weiterhin nicht geraucht*g*) gab es am 01.06. den Kindertag (zumindest in einigen Ländern, bei uns ist der Weltkindertag nämlich am 20. September). Kindertag haben wir immer, aber wie es der Zufall will haben wir sogar etwas besorgt. Wir waren Emmis erstes Esslerngeschirr kaufen! Hachja, für die kleine Maus einkaufen macht einfach immer Spaß.

Doch nun zu unseren Neuzugängen, denn es gibt einen neuen Verlag (zumindestens kannte ihn von uns vorher niemand).
Pepperbooks ist ein Kinder- und Jugendbuch Verlag. Ich wurde angeschrieben, ob wir nicht für sie rezensieren wollen.
Nachdem ich mir die Seite angeschaut habe (es sind leider noch nicht soviele Bücher, aber die Beschreibungen klingen echt interessant), habe ich meine Zusage gegeben und gleich zwei Bücher zum rezensieren bekommen.
Positiv finde ich vor allem, dass es Hardcover sind. Obwohl beide Bücher nicht soviele Seiten haben, finde ich, dass gerade bei Kinder- und Jugendbüchern Hardcover besser geeignet sind als Taschenbücher. Die Cover wirken interessant und wie gesagt machen die Klappentexte neugierig.

1. Wir zwei sind Du und ich - von Pepperbooks. Rezensionen könnt ihr in Kürze bei uns lesen

2. Die verborgenen Pforten Jacobs Vermächtnis - ebenfalls von Pepperbooks. (Das Cover macht mich besonders neugierig. Eine Tür, die sich öffnet und die ersten Blicke freigibt)

3. Aufbruch -Partials 1 - Danke, danke, danke liebe A. Ich freu mich so sehr über dieses Überraschungsbuch. Ich hatte es schon vermutet, nachdem ich deine Rezi gesehen habe, aber ich bin immer noch so happy... unbeschreiblich. (Buchüberraschung bei LB)

NACHTRAG - NACHTRAG - NACHTRAG

4. Miss Krassikowski - das hätte ich doch glatt vergessen. Schande! Dieses hoffentlich witzige, aber bestimmt tolle Buch (ist ja Pink!) habe ich bei Red Bug Books gewonnen. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass es nicht am Ort der Neuzugänge lag, sondern schon auf dem Nachtschrank, weil ich hoffe es bald lesen zu können.

Nicht viele Bücher, aber hoffentlich vier Schmankerl.
Wer von euch hat denn Aufbruch schon gelesen?
Kennt jemand Bücher von Pepperbooks?
Habt ihr schon ein Buch der Pink!-Bücher gelesen?

Bis nächsten Sonntag :)