Dienstag, 31. Dezember 2013

Die Auserwählten - In der Todeszone von James Dashner

Altersempfehlung 13 - 17 Jahre
  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: Carlsen (Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3551520364
  • Preis: 19,99 Euro
Vielen Dank an Chicken House für das Buch !

Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen !

Inhalt:

Als Thomas eigentlich dachte, dass endlich alles vorbei ist, geht alles von vorne los und er muss sich mit seinen Freunden den nächsten Tests stellen. Als ANGST den Freunden operativ ihr Gedächtnis wiedergeben will, weigern sie sich, denn den Wissenschaftlern von ANGST ist nicht zu trauen. Sie müssen schnellstmöglich fliehen, hinaus in die Todeszone. Eine Welt die von einem Virus zerstört wurde und am allerwichtigsten ist es, dass Thomas und seine Freunde von Angst nicht mehr manipuliert werden können um sich ihnen entgegenstellen zu können, damit die Experimente endlich aufhören.

Meine Meinung:

Wie bei den beiden Vorgänger ist das Cover wieder absolut genial gestaltet worden, auch der Rückentext lädt zum Lesen ein. Eines kann ich schon vorab sagen und das ist, dass es kein Abklatsch der Vorgänger ist. Man hat zwar am Anfang das Gefühl dass es wieder um dasselbe Thema geht, doch das Blatt wendet sich recht schnell. In diesem Teil geht es mächtig zur Sache zwischen Thomas und seinen Freunden und ANGST. Brenda und Jorge sind auch mit von der Partie und ich könnte mir die Geschichte ohne die beiden nicht vorstellen, denn sie spielen eine sehr große Rolle und ich habe beide so richtig ins Herz geschlossen.
Diesen Teil fand ich noch rasanter als die beiden Vorgänger und die beiden waren schon nicht leicht zu toppen, denn ich finde die komplette Reihe als ein MUSS für Dystopie - Fans.
Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Hätte ich am ersten Tag mehr Zeit gehabt zu lesen wären aus den 2 Tagen Lesezeit mit Sicherheit nur ein paar Stunden geworden. Man fiebert die ganze Zeit mit und will einfach immer weiterlesen um zu wissen wie es weitergeht. Leider ist dieser Teil auch der Abschluss mit einem für mich sehr schönem Ende, wenn auch etwas unerwartet.
Was ich an der Reihe allgemein sehr toll finde, ist der Zusammenhalt zwischen den Freunden und auch in diesem Teil merkt man richtig die Emotionen. In diesem Teil erfährt man auch einiges über ANGST und wie manches zusammenhängt.

Mein Fazit:

Ein würdiger Abschluss einer perfekten Reihe !

>>>>>5 von 5<<<<< Emmis


Dankeschön...2013



Diesen Post möchten wir als Dankeschön nutzen und für alle guten Wünsche.

Wir möchten uns bei allen Lesern bedanken, ob stille Leser, oder öffentliche Leser - Danke!
Wir möchten uns bei allen Autoren bedanken, die uns regelmässig unterstützen - Danke!
Wir möchten uns bei allen Verlagen bedanken, die mit unserem Blog zusammenarbeiten - Danke!

Ohne keinen von Euch,
ohne keinen von Ihnen
wäre dieser Blog das, was er ist.
Wir haben uns in diesem einen Jahr weiterentwickeln können,
wir haben viele aktuelle Bücher lesen dürfen,
wir haben viele neue Autoren und auch
viele neue Verlage kennenlernen dürfen.

Deswegen möchten wir euch allen noch einmal sagen - DANKE!
(Hier darf sich jeder von euch/Ihnen angesprochen fühlen)

Wir wünschen euch/Ihnen und euren/Ihren Familien einen guten Rutsch ins Jahr 2014.

(Bei uns gibt es später ein gemütliches Raclette-Essen und hinterher Brownies - mjam)

Eure Bücherfeen
Bücherwichtel & Bücherfee

Sonntag, 29. Dezember 2013

Das Falsche in mir von Christa Bernuth

Dieses Buch haben wir von Vorablesen bekommen, vielen Dank dafür !

Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag kaufen !

Inhalt:

In seiner Jugend beging Lukas Salfeld einen Mord an seiner damaligen Freundin und ging dafür ins Gefängnis um seine Strafe abzusitzen. Heute lebt er ein normales Leben, doch als ein Mädchen stirbt, gerät er ins Fadenkreuz der Polizei und gegen ihn wird ermittelt. Er flieht vor der Polizei und sucht wie ein Besessener nach dem Täter, doch er ist sich nicht sicher ob er sogar sich selber sucht, denn er hat an die Mordnacht keine Erinnerung.

Meine Meinung:

Ganz Klasse finde ich das Cover, denn es wurde sehr anregend und geheimnisvoll gestaltet. Zusammen mit dem Rückentext finde ich es sehr ansprechend und es lädt ein das Buch zu lesen.
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, was mir aber etwas gefehlt hat waren die Emotionen in bestimmten Situationen.
Die Idee hinter dem Buch finde ich genial und sie wurde auch sehr gut umgesetzt. Es ist sehr spannend und mitreissend geschrieben. Bei manchen Thrillern ist es leider der Fall, dass sie sich in die Länge ziehen und die Spannung nicht aufrecht erhalten wird, dies ist hier nicht der Fall.
Sehr gut gefallen haben mir die Rückblenden in die Vergangenheiten einiger Charaktere und die Morde wurde auch sehr detailliert dargestellt. Nicht zu brutal, aber auch nichts für schwache Nerven, denn auch die Opfer kann man sich recht gut bildlich vorstellen.
Das Ende hat mich auch etwas überrascht und auch wie viele Dinge zusammenhängen, besonders mit der Vergangenheit.
Obwohl Lukas Salfeld der Bösewicht in dieser Geschichte ist, finde ich ihn sehr sympathisch, denn er wollte einfach ein normales Leben führen und hat sich alle Mühe gegeben. Sina Rastegar ermittelt zusammen mit ihrem Kollegen Gronberg in dem Fall, doch ich finde die beiden recht gefühlskalt, zumindest kommt es so rüber.
Im Großen und Ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen, bis auf die paar Schwächen mit den Emotionen.

Fazit:

Ein guter Thriller mit ein paar kleinen Schwächen.

>>>>>4 von 5<<<<< Emmis


Neues im Bücherregal - 29. Dezember 2013



Ein schönes Foto, oder?
Ich finde schon :)
Kam alles mehr oder weniger per Weihnachtsmann und noch ist garnicht alles da, aber ich erzählt euch wie jeden Sonntag etwas zu unseren Neuzugängen.

1. Grüffelokind - war ein Weihnachtsgeschenk für unsere Tochter, da uns der Grüffelo schon so gut gefallen hat.

2. Gelöscht - stand schon ewig auf unserer Wunschliste und nun habe ich das dem Bücherwichtel zu Weihnachten gekauft. Praktisch, oder? :D

3. Allein im Ozean - klingt richtig interessant und ich hoffe ich komme bald dazu es zu lesen.

4. Weihnachten wie es früher einmal war - hat die liebe Mone uns geschenkt (wohl nur für unsere Tochter)

5. Der Nachtwandler - Michi hats schon gehört und fands toll und da ich fast alle Bücher von ihm habe, wollte ich das auch haben und habe es vom Wichtel noch zu Weihnachten bekommen.

6. Nicholas Flamel Band 5 - steckte in Michis Adventskalender (ihr erinnert euch vielleicht dran, dass er 24 Tage Weihnachtsgeschenke im Adventskalender bekam)

7. Hochzeitsküsse - habe ich bei griinsekatzes-leseecke gewonnen und bin sehr gespannt. Mone kennt ja schon ein Buch der Autorin und war begeistert.

8. Hollow Pike - haben wir uns ertauscht. Ich hoffe die liebe Melanie bekommt keinen Schreck, wenn sie ihr Tauschbuch liest (ich fands grottig)

Das war es auch schon wieder für diese Woche, aber ich glaube ganz fest daran, dass es nächste Woche zumindestens etwas gibt ;)

Liebe Grüße,
die Bücherfeen

Montag, 23. Dezember 2013

Die große Wildnis von Piers Torday

Altersempfehlung ab 10 Jahren
  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: cbj (18. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3570157961
  • Preis: 16,99 Euro 
  • 1. Teil einer Reihe
 Vielen Dank an cbj für das Buch !

Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen !

Inhalt:

In einer Welt in der Tiere ausgestorben sind lebt Kester in einem Mentorium für Problemkinder. Er kann nicht sprechen, daher ist er in dieser Einrichtung. Doch als er aufeinmal einen Schwarm Tauben reden hört, glaubt er verrückt zu werden.
Die Tauben wollen ihn retten um Kester zu den letzten überlebenden Tieren zu bringen.
Der Hirsch, der weise Anführer der Gruppe, bittet Kester um Hilfe und gemeinsam gehen sie auf eine große Reise die viele Gefahren birgt. Sie wollen ein Heilmittel finden.

Meine Meinung:

Das Cover hat mir gut gefallen da es recht schlicht gehalten wurde.Trotzdem ist es auffällig und hat einen hohen Widererkennungswert.
Die Geschichte und die Idee des Autors ansich haben mir sehr gut gefallen und ich denke, dass es für die Zielgruppe auch genau das richtige ist. Am Anfang war ich noch guter Dinge, aber das hat mit der Zeit nachgelassen, da mich die Geschichte nicht mehr so richtig mitreissen konnte. Auch das Ende war mir etwas zu abrupt und unspektakulär. Trotzdem finde ich es für das angesprochene Alter der Leser optimal und auch der Schreibstil ist genau richtig dafür.
Es ist wie ein Roadtrip durch eine dystopische Landschaft für Kinder. Es ist interessant und schön und hat doch ein recht trauriges Thema.
Was mich sehr oft zum schmunzel gebracht hat war die weisse Taube aus dem Schwarm, denn sie musste immer einen philosophischen Kommentar zu allem abgeben, was die Tauben sagten.
Sehr sympathisch war mir der Hirsch, "die große Wildnis", denn er war für mich der Charakter der die Geschichte trägt. Kester ist so der Durchschnittstyp und hat dieselben Problemchen wie jedes Kind in dem Alter. Polly ist auch eine Marke für sich mit ihrer Katzendiva. Für ihre Katze würde sie durch dick und dünn gehen.

Fazit:

Ein sehr schönes Kinderbuch mit einer traurigen dystopischen Geschichte.

>>>>>4 von 5<<<<< Emmis



Sonntag, 22. Dezember 2013

Der Duft von Hibiskus von Julie Leuze



  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (18. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442476461
  • ISBN-13: 978-3442476466
  • Preis: 9,99 Euro
Dieses Buch habe ich in einer Lovelybooks-Leserunde gelesen.
Ihr könnte es direkt beim Verlag kaufen. Jetzt kaufen!





Inhalt:
Im Jahre 1858 verschlägt es die junge Frau Emma Röslin aus Deutschland in die australische Wildnis.
Sie bekommt die Möglichkeit die Assistentin des Forschers Oskar Crusius´zu werden und sie soll in Australien Zeichnungen von Pflanzen anfertigen.
Ihre Mutter verabschiedet sich nicht von ihr, ihr Vater zu dem sie immer ein sehr gutes Verhältnis hatte, kann ihr nicht in die Augen blicken und ihren Geliebten Ludwig hat sie auch schon seit Ewigkeiten nicht gesehen. Irgendetwas scheint passiert zu sein, etwas in jenen Tagen, an die sich Emma nicht mehr erinnern kann. Doch was?
In Australien stößt sie gleich auf ihre nächsten Probleme, denn der Forschungsleiter Carl Scheerer möchte sie nicht dabei haben. Durch eine Lüge, darf sie dann doch mit in den Busch.
Emma wird von ihrer Vergangenheit verfolgt. Sie quält sich mit Selbstvorwürfen, obwohl sie nicht mal weiss, was sie getan haben könnte. Kann ihr der Busch und die Zeit helfen die Wahrheit zu erfahren?

Meine Meinung:
Mir gefällt der Schreibstil von Julie Leuze. Mit ihrer Geschichte konnte sie mich von Anfang an packen und mitreissen.
Für die damalige Zeit war es natürlich schon sehr ungewöhnlich, dass eine Frau an so einer Forschungsreise teilnimmt. Man spürt die Ablehnung der Männer und der Einzige, dem es anscheinend gefällt ist Oskar. Oskar wirkt die ganze Zeit über wie ein schmieriger Widerling. Er stellt Emma bloß und da sie für ihn arbeitet, kann sie sich nicht wehren.
Man bekommt während des gesamten Buches einen guten Eindruck darüber wie die Menschen früher gelebt haben, wie sie sich gekleidet haben, welchen Stellenwert Frauen hatten und was ihre Aufgaben waren.
Die australische Wildnis ist so vielseitig beschrieben, so Artenreich, zum Teil so unentdeckt (für die damalige Zeit), dass es mir vorkam in eine neue Welt einzutauchen.
Ich kann Emma verstehen, dass sie sich selbst wie eine Forscherin fühlt und auch eine sein mag. Niemals könnte man sich heute noch vorstellen, dass wir uns zur damaligen Zeit den Männern hätten unterwerfen müssen und keiner ihnen gleich gestellt gewesen wäre.
Emma wächst und reift in der Wildnis. Sie wird stärker und mutiger und sie gewinnt an Durchsetzungsvermögen. 
Ich fand es interessant wie die Forschergruppe auf die Eingeborenen traf und wie sich die verschiedenen Forscher verhalten haben.
Von Rassendiskriminierung über Neugierde und Freude war wirklich einiges dabei.
Mich hat etwas gestört, dass sie immer wussten wie es Emma geht, dass sie für alles eine Lösung hatten und das sich alle Probleme in die Luft auflösen konnten.
Obwohl ich die Mythen und Geschichten und den Glauben wirklich sehr interessant finde, war mir das ein bisschen zuviel des Guten.
Der Titel war meines erachtens auch nicht der passendste, denn der Hibiskus kam nur einmal vor, während die ganze Zeit von den duftenden Eukalyptusbäumen geredet wurde.
Trotzdem bin ich gespannt wie es weitergeht und freue mich auf den nächsten Teil.

Fazit:
Eine interessante Reise in die Vergangenheit, in der wir Emma und Australien kennenlernen können.

4 von 5 Emmis


Neues im Bücherregal - 22. Dezember 2013


Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich euch.
Jetzt ist es bald soweit... in zwei Tagen ist Heiligabend.
Erst Freitag haben wir so richtig alles vorbereitet und gemerkt: Wir haben noch keine Weihnachtsplätzchen!
So etwas gibt es eigentlich nicht, vor allem, da der Bücherwichtel Kekse liebt.
Also habe ich dann am Samstag etwas gebacken und der Bücherwichtel backt heute, oder morgen auch noch.
Der Baum steht endlich und morgen wird er dann geschmückt. Die Geschenke landen natürlich erst am Dienstag unter dem Baum.
Dienstag werd ich dann unser Weihnachtsessen soweit vorbereiten, dann geht es in den Kindergottesdienst, dann nach Hause und wenn die Familie da ist, wird gegessen und dann möchte ich viele strahlende Augen sehen, wenn die Geschenke ausgepackt werden :).
Ich lieeeebe shoppen - für andere!

Doch nun zu unseren Neuzugängen der vergangenen Woche:

1. Verrat in eigener Sache - habe ich von blanvalet (okay, eigentlich von Horst) bekommen, weil ich ihm etwas Baumschmuck geschenkt habe. Leider spricht mich das Buch so garnicht an, aber ich habe es einer Freundin meiner Mama geschenkt, so konnte ich noch jemandem eine Freude machen.

2. Gesetz der Rache - habe ich bei ivi gewonnen und mich total gefreut. Das ist ein Behalti!

3. Das Falsche in mir - ist ein Buch von Vorablesen.

4. Artemis Fowl Das magische Tor - ist der letzte Teil, der dem Bücherwichtel noch gefehlt hat. Ich hab es ihm über Tauschticket ertauscht und meine letzten Tickets verbraten :) Jetzt haben wir alle Teile hier und der Bücherwichtel könnte mit der Reihe weitermachen und hätte erstmal genug zu lesen.

5. Die Schlafwandler - ein Buch über den Ersten Weltkrieg. Ich durfte mir bei DVA eins von drei Büchern aussuchen und ich denke ein bisschen Geschichte schadet nie :)

6. Raum 213 Harmlose Hölle - ist von Loewe und ich darf es auf Leser-Welt vorablesen. Wobei der Bücherwichtel sich schon angekündigt hat, mal sehen wer es letztendlich liest.

Das war es auch schon wieder,
ich hoffe eure Weihnachtswünsche werden erhört und ihr findet lauter tolle Buchgeschenke unter dem Weihnachtsbaum.

Eure Bücherfeen

Samstag, 21. Dezember 2013

Der Gottbettler von Michael Marcus Thurner

Vielen Dank an Blanvalet für das Buch !

Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen !

Inhalt:

Der Gottbettler überzieht mithilfe von Metcairn Nife und seinem Heer das ganze Land mit Krieg um alles zu erobern und dem ganzen Land den Frieden zu bringen. Doch ist es auch der richtige Weg ? Alles zu vernichten und Jeden der sich nicht unterwirft zu töten kann nicht der richtige Weg sein. Das denkt sich auch Terca. Eine Prophezeihung besagt, dass dem blutigen Plan des Gottbettlers vier Personen im Weg stehen, Rudynar Pole war Metcairn Nife´s Linker und zweifelte den Plan des Gottbettlers an, Terca die kräuterkundige Hexe weilt schon einige Jahrtausende auf der Welt, Pirmen ein Lehrling der Magicae und der stumme Junge.

Meine Meinung:

Ich finde das Cover absolut gelungen und es hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen.
Wer Abercrombie mag, kommt am Gottbettler nicht vorbei. Abercrombie ist dafür bekannt, sehr unverblümt zu schreiben und auch beim Gottbettler von Michael M. Thurner ist dies so.
Die Idee gefällt mir sehr gut und was man so hört, wird in dem selben Universum auch der nächste Roman vom Autor spielen, auch wenn es keine Fortsetzung ist.
Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und der Autor erzählt alles sehr detailliert, besonders die brutaleren Szenen. Auch die Ausdrucksweise der Protagonisten ist sehr direkt und beinhaltet sehr oft Kraftausdrücke. Wen das stört, der sollte die Finger von dem Buch lassen. Ansonsten spielt die Geschichte in einer sehr interessanten Welt, die auch vom Autor bildlich dargestellt wird und man kann sich richtig gut in die Umgebung hineinversetzen.
Der eigentliche Bösewicht des Buches ist der Gottbettler, doch tritt er eher spärlich in Erscheinung und daher ist es schwierig ihn sich vorzustellen. Metcairn Nife mit seinen Handlangern dagegen kann man sich sehr gut vorstellen und ihn eher als den eigentlichen Bösewicht sehen. Trotzdem ist er mir sympathisch, denn er hat Charakterzüge an sich die ihn doch auch menschlich wirken lassen.
Aber am sympathischsten war mir Rudynar Pole, auch wenn er ein ungehobelter Kerl ist. Terca die Hexe lebt meiner Meinung nach schon zu lange und hat ein zu loses Mundwerk und Pirmen der Lehrlingsmagier war mir auch nicht gerade sympathisch.
Für mich eine mehr als gelungene Fantasygeschichte und da mir Abercrombie sehr gut gefällt, konnte ich am Gottbettler nicht vorbei.

Fazit:

Eines meiner Fantasyhighlights des Jahres 2013 !

>>>>>5 von 5<<<<< Emmis



Donnerstag, 19. Dezember 2013

Challenge - Wunschchallenge 2014 (Beendet - Gewinner steht fest)


Wir starten unsere erste eigene Challenge im Jahr 2014!
Da wir im letzten Jahr an einer "Sparchallenge" teilgenommen haben, möchten wir in diesem Jahr selbst eine "Wunschchallenge 2014" starten.

Für jedes gelesene Buch stecken wir 2 Euro in die Spardose (also das große Glas). Der Betrag ist natürlich frei wählbar, sollte aber am Anfang der Challenge feststehen.
Der Sinn dahinter ist, sich dann Anfang 2015 von seinem gesparten Geld ein paar Wünsche erfüllen zu können - deswegen Wunschchallenge.
Unsere Leseliste findet ihr HIER! So können wir immer am Anfang eines Monats sehen, wieviel Euro im vergangenen Monat zusammen gekommen sind - und ihr natürlich auch.

Wenn ihr mitmachen wollt, dann postet doch bitte euren Blognamen, eure Blogurl, den Link zum Challengebeitrag (alternativ auch nur euren Nicknamen wenn ihr keinen Blog habt) und gern auch den Betrag den ihr pro Buch sparen wollt in die Kommentare. Ich werde eure Blogs dann aufführen und am Anfang jeden Monats dürft ihr mir dann die schon gesparten Beträge (mit Monatsangabe) in die Kommentare schreiben, oder per Email schicken. Ich werde das dann in die Liste eintragen.

Eigentlich belohnen wir uns mit dieser Aktion ja selber, denn je mehr wir lesen, desto mehr Geld haben wir dann Anfang 2015 zum Ausgeben.
Trotzdem haben wir uns überlegt unter allen Teilnehmern einen Amazongutschein (per Email) im Wert von 10 Euro zu verlosen. Dabei ist es egal, ob ihr ein Buch im Monat lest, oder 20.

Wer sich bis zum 01.04.2014 (einschliesslich) fest anmeldet kommt mit in den Lostopf.
Wir freuen uns über jeden Teilnehmer :)
PS: Bis Ende November solltet ihr eure monatlichen Beiträge nachreichen, damit ihr nicht aus der Liste fallt.

Eure Bücherwesen - hier ist unsere Wunschchallenge-Leseliste 2014 (2 Euro pro Buch)
Januar: 36€, Februar: 34€, März: 30€, April: 30€, Mai: 34€, Juni: 36€, Juli: 30€, August: 28€, September: 24€, Oktober: 26€, November: 24€,

Teilnehmer/ Blogname inkl. Verlinkung/ Challengeurl/ Betrag:
01. Mone P. - Rezensionen mit Herz - Challengeseite - 2 Euro pro Buch
Januar: 14€, Februar: 14€, März: 10€, April: 8€, Mai: 12€, Juni: 12€, Juli: 12€, August: 12€, September: 16€, Oktober: 10€, November & Dezember: 14€
02. Influ - Influswelt - Challengeseite - 2 Euro pro Buch
Januar: 12€, Februar: 8€, März: 4€, April: 6€, Mai: 4€, Juni: 2€, Juli: 6€, August: 4€,

04. Aleshanee - Weltenwanderer - Challengeseite - 1 Euro pro Buch
Januar: 13€, Februar: 10€, März: 11€, April: 13€, Mai: 11€, Juni: 14€, Juli: 11€, August: 12€, September: 15€, Oktober: 11€, November: 11€, Dezember: 8€,

09. Katrin S. - Radioaktive Bucheule - Challengeseite - 4 Euro pro Buch 
Januar: 16€, Februar: 24€, März: 8€, April: 8€, Mai: 16Euro, Juni: 12 Euro; Juli: 4Euro, August: 16Euro, September: 24 Euro, Oktober: 12 Euro, November: 4Euro,

13. Ruby - Tintengewisper - Challengeseite -  1 Euro pro Buch
Janurar: 10€, Februar: 9€, März: 6€, April: 9€, Mai: 9€, Juni: 9€, Juli: 9€, August: 8€, September: 8€, Oktober: 7€, November: 5€

16. Cat - Der elektrische Salon - Challengeseite - 4 Euro pro Buch 
Januar: 20€, Februar: 28€, März: 12€, April: 24€, Mai: 20€, Juni: 20€, Juli: 16€, August: 8€, September: 16€, Oktober: 28€, November: 16€, Dezember: 24€

26. Seelensplitterchen - Goldkindchen - Challengeseite -  
Januar: 5,50€, Februar: 3,70€, März: 3,20€, April: 5€, Mai: 4,40€, Juni: 5,20€, Juli: 7,80€,
August: 11€, September: 7,50€, Oktober: 8,70€, November: 9,50€,
27. Schaefche - kein Blog - keine Challengeseite - 2 Euro pro Buch (wasliestdu)
Januar: 12€, Februar: 6€, März: 18€, Juni: 6€, Juli: 10€, August: 8€, September: 10€, November: 10€, Dezember: 14€,

32. Cuddister - wasliestdu - keine Challengeseite - 2 Euro pro Buch
Januar: 8€,  Februar: 20€, März: 28€, April: 16€, Mai: 12€, Juni: 24€, Juli: 4€, August: 4€, September: 20€, Oktober: 4€, November: 4€
 -------------------------------------

Gewinner des 10 Euro AmazonEmailGutscheins: 

Challenge - Blanvalet 2014



Letztes Jahr wuchsen mir die ganzen Challenges über den Kopf. Ich hatte glaube ich sechs Stück und habe sie dann nach und nach gelöscht.

Da ich gefragt wurde, ob ich bei der Blanvalet Challenge 2014 mitmachen möchte habe ich ja gesagt, denn dort gibt es Romane, Krimis und Thriller, also viel Abwechslung und bislang haben uns die meisten Blanvalet-Bücher sehr zugesagt.
Die Challenge hat das "lesende Katzenpersonal" auf die Beine gestellt.
Hier sind die Regeln für die Challenge (damit ich auch immer wieder nachlesen kann)

Die Regeln:

1. Im Zeitraum vom 01.01. - 31.12.2014 sollen mindestens 20 Bücher des blanvalet-Verlags gelesen und rezensiert werden (es muss der Verlag auf dem Buchcover erkennbar sein). Limes und Penhaligon zählen nicht zur Challenge.
2. Wer teilnehmen möchte, hinterlässt bitte einen Kommentar unter diesem Post.
3. Ein späterer Einstieg in die Challenge ist kein Problem, jedoch zählen erst die ab der Anmeldung rezensierten Bücher! Es lohnt sich also, sich vorher anzumelden und es einfach zu probieren.
4. Falls ihr auf eurem Blog über die Challenge berichten wollt, könnt ihr euch das Logo gerne mitnehmen.
5. Alle Teilnehmer führen diese Challenge auf ihrem eigenen Blog durch, in dem sie den Post / die Seite, hier bitte den Direkt-Link mitteilen, mindestens 1 x im Monat aktualisieren. Bitte macht klar erkenntlich, welche Bücher im jeweiligen Monat neu rezensiert wurden, sei es durch eine chronologische Aufstellung, in der ich dies ersehe oder mit dem Vermerk des Monats hinter der entsprechenden Rezension.
6. Die gelesenen Bücher dieser Challenge können auch gerne mit anderen Challenges kombiniert werden. 


Kleine Änderung der Regeln.
Aufgrund der Vielzahl der Anmeldungen ist es uns leider nicht möglich, alle Blogs an einem Tag durchzusehen, zumal wir uns ja auf die Fahne geschrieben haben, die Auswertung jeweils am 1. des Folgemonats online zu stellen.


Aus diesem Grund haben wir ein Formular erstellt, in welchem ihr eure gelesenen Bücher bitte postet. Für den vorangegangenen Monat zählt jeweils alles, was bis zum letzten Tag des Monats, 23:59 Uhr, gemeldet wurde.

(Text vom Lesenden Katzenpersonal) -----------------------------------------------------------------------------------------------

Gelesene Blanvalet-Bücher "Januar":
1. zorneskalt 
2. Drei Bier auf die Vier 
3. Hilfe, mein Kaktus hat Herpes! 

Gelesene Blanvalet-Bücher "Februar":
-
Gelesene Blanvalet-Bücher "März":
4. Die Bücherdiebin

Gelesene Blanvalet-Bücher "April":
-
Gelesene Blanvalet-Bücher "Mai":
5. Du.wirst.vergessen

Gelesene Blanvalet-Bücher "Juni":
6. Ich liebe dich... und dich

Gelesene Blanvalet-Bücher "Juli":
7. Die 13 Heiligtümer
8. Die Traumsucherin

Gelesene Blanvalet-Bücher "August":
9. Neben der Spur ist auch ein schöner Weg

Gelesene Blanvalet-Bücher "September":
10. Nur diese eine Nacht
11. Wenn ich bleibe 
12. Liebesschmarrn und Erdbeerblues

Gelesene Blanvalet-Bücher "Oktober":
13. Du und ich für immer

Gelesene Blanvalet-Bücher "November":

Gelesene Blanvalet-Bücher "Dezember": 
14. Der Tag, an dem Rose verschwand

Auslosung "2-in-1" Gewinnspiel



Happy Birthday buecherfee.blogspot.de
Heute ist der Blog genau 1 Jahr alt und das will gefeiert werden.
Vom 06.12.2013 - 18.12.2013 23:59 Uhr hattet ihr Zeit zwei eurer Wunschbücher zu posten und somit im Lostopf zu landen.
Eigentlich hatten wir vor, lauter kleine Zettelchen zu basteln und Lose zu ziehen, doch nachdem der Drucker die Namen in Miniminiminischrift ausgedruckt hat, haben wir uns doch überlegt die Fruitmaschine zu befragen - bislang hat sie ja auch immer geantwortet :).

Es haben 82 Leute teilgenommen, wovon eine Person leider kein einziges Buch angegeben hat.
Demnach sind 81 Leute im Lostopf gelandet.
Einige von euch hatten sogar die gleichen Wunschbücher, andere hatten Bücher, von denen ich noch nie etwas gehört habe und es sind noch einige bei, bei denen ich mir den Kurztext anschauen werde.

Ich möchte euch noch sagen, dass es mir jedesmal Leid tut nicht jedem etwas schenken zu können, aber wie ihr schon mitbekommen habt, gibt es bei uns regelmässig Gewinnspiele.

So, nun habt ihr lange genug warten müssen, doch das Warten hat nun ein Ende.
Der Bücherwichtel zieht den 1. Preis und ich darf den 2. Preis ziehen.

Den 2. Preis: ein Wunschbuch im Wert von bis zu 10 Euro (über Amazon) hat gewonnen:
Monika mit dem Wunschbuch:
"Bis du gehst" von Mia Newman
Da du deine Email-Adresse angegeben hast, werde ich dir auch eine Mail schicken :)




Den 1. Preis: ein Wunschbuch im Wert von bis zu 20 Euro (über Amazon) hat gewonnen:
Volker Plum mit dem Wunschbuch:
"Der unsichtbare Killer" von Peter F. Hamilton
Schick mir bitte deine Adresse an kleinehexe_82@hotmail.com .





Vielen Dank nochmal an ALLE Teilnehmer. Eure zahlreiche Teilnahme bestätigt, dass sich jedes Gewinnspiel lohnt :)
Eure Bücherfeen

Dienstag, 17. Dezember 2013

Totensonntag von Andreas Föhr (Hörbuch)


  • Audio CD
  • Verlag: Argon Verlag; Auflage: 2 (21. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3839812624
  • Preis: 19,95 Euro
Gesamtlaufzeit: 7 Stunden, 26 Minuten
Vielen Dank an den Verlag, der uns das Hörbuch für eine Lovelybooks-Hörbuchrunde zukommen lassen hat. Ihr könnt das Hörbuch natürlich direkt beim Verlag kaufen. Jetzt bestellen!

Inhalt:

Totensonntag von Andreas Föhr erzählt Clemens Wallners ersten Fall. Auf einer Berghütte, in der ein großes Austrinken stattfindet, an dem auch Kreuthner nicht fehlen darf, werden Wallner und Kreuthner Opfer einer Geiselnahme. Von dem Geiselnehmer Nissl erfahren die beiden von einem Sarg, durchsichtig und kristallklar, mit Edelsteinen besetzt und einer weiblichen Leiche mit einem Einschußloch und einer Kugel im Kopf. Zusammen beginnen die beiden zu ermitteln.

Meinung:

Ich finde die Stimme bei einem Hörbuch immer sehr wichtig und Michael Schwarzmaier hat eine sehr angenehme Erzählerstimme und hat ganz besonders die Charaktere unverwechselbar dargestellt.
Bisher kannte ich nur "Schwarze Piste" von Andreas Föhr und daher finde ich es sehr interessant, dass man in "Totensonntag" etwas über Wallner´s Eigenheiten erfährt, wieso er immer friert und seine Daunenjacke anhat.
Allgemein hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, auch wenn manche Sachen doch etwas übertrieben sind. Besonders Kreuthners Aktionen lassen da manchmal alles recht realitätsfern wirken. Der traurige Aspekt sind die Rückblenden in den Mai 1945 und die Geschichte um Frieda Jonas. Der zweite Weltkrieg ist ja eine Dunkelziffer in der deutschen Geschichte und mir ging es schon sehr nahe was den Menschen früher angetan wurde.
Die Geschichte ist sehr spannend und interessant erzählt und Kreuthner´s Methoden geben dem ganzen etwas Schwung, auch wenn man sich manchmal schon fragt ob es nicht etwas zu übertrieben ist. Es kommt keine Langeweile auf und die Sprünge zwischen Mai 1945 und dem Herbst 1992 sind sehr gut gelungen und halten die Spannung aufrecht, so dass man nie so richtig weiß wer der Mörder ist. Ich konnte es jedesmal kaum erwarten, die nächste CD einzulegen.
Das Ende hat mich sehr überrascht.

Fazit:

Toller Krimi, der manchmal etwas realitätsfern wirkt.

>>>>>4 von 5<<<<< Emmis


Sonntag, 15. Dezember 2013

Die Auserwählten - In der Brandwüste von James Dashner

Altersempfehlung: 13 - 17 Jahre
  • Gebundene Ausgabe: 492 Seiten
  • Verlag: Chicken House; Auflage: 1., Auflage (Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3551520357
  • Preis: 18,95 Euro
  • 2. Teil einer Trilogie
Inhalt:

Thomas und die anderen Lichter wurden gerettet, zumindest scheint das auf den ersten Blick so. Doch am nächsten Tag kommt schon das böse Erwachen, denn es überschlagen sich die Dinge. Sie suchen die Menschen von denen sie gerettet wurden, Teresa ist verschwunden. Von der Decke hängen auf einmal Leichen, die Thomas nach näherem betrachten als die Leute erkennt von denen sie gerettet wurden. In einem Raum treffen sie dann auf einen Mitarbeiter von ANGST, der ihnen einiges erklärt und sagt, dass dies ein Experiment sei und dass sie eine neue Aufgabe zugewiesen bekommen, nämlich dass sie innerhalb einer bestimmten Zeit durch die Brandwüste zum sicheren Hafen müssen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Meine Meinung:

Ich finde das Cover wieder richtig spitze, wie vom Vorgänger auch, sehr toll verarbeitet und spitze gestaltet.
Bei einem zweiten Teil erwartet man immer dass er zumindest das Niveau von dem Ersten fortführt oder am besten noch übertrifft. Die Auserwählten - In der Brandwüste übertrifft zwar seinen Vorgänger nicht, aber das Niveau wird definitv weitergeführt. Für mich ein sehr gelungener Nachfolger und ich hoffe dass der letzte Teil der Trilogie mich genauso beeindruckt.
Manche würden sicher sagen, dass der zweite Teil ein Abklatsch vom Ersten ist, was man vielleicht von der Thematik sagen könnte, doch ich finde den zweiten Teil richtig spannend und mitreissend erzählt. Es passieren auch wieder sehr grausame und unvorhergesehene Dinge. Einige neue Charaktere kommen hinzu, wie Brenda und Jorge von den sogenannten Cranks. Die Cranks sind die Bewohner der Brandwüste und haben alle eine Krankheit die "Der Brand" genannt wird.
Der Autor schaffte es immer wieder mich zu verwirren, so dass ich nicht mehr wusste ob das alles geplant war oder nur ein Zufall, was mit der Gruppe passiert.
Die beiden Teile der Auserwählten waren für mich bisher eines meiner Lesehighlights dieses Jahr und ich denke und hoffe, dass mich der Abschluss "In der Todeszone" nicht enttäuschen wird.

Mein Fazit:

Ein sehr gelungener Nachfolger in der Auserwählten Trilogie.

>>>>>5 von 5<<<<< Emmis



Neues im Bücherregal - 15. Dezember 2013


Hallo liebe Bücherfans.
Ich hoffe, es geht euch gut und das böse Wetter hat euch nicht erwischt.
Unsere Maus ist krank und die Kleine und ich waren nun eine Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus.

Natürlich möchten wir euch auch am heutigen Sonntag unsere Neuzugänge der letzten Woche zeigen.
Ich kann euch sagen, es waren einige!
Fangen wir einfach mal an:

1. Jäger der Nacht - hat Michi gestern im Adventskalender drin gehabt. Nachdem er sich das Buch schon ewig lang gewünscht hat, habe ich es ihm gekauft.

2. Panem 2 - wir haben mit Ingrid ein Buch getauscht und das dafür bekommen. Es passt zwar nicht zum ersten Teil, aber falls uns die Tribute besonders gut gefallen, werden wir eh irgendwann den Schuber holen müssen.

3. Unbekannt verzogen - haben wir mit der lieben Ina getauscht

4. Zorneskalt - ein Leseexemplar von Blanvalet. Ich bin gespannt, denn im Internet gibt es aktuell viele Aktionen zu dem Buch.

5. Aura verliebt in einen Geist - klingt wahnsinnig spannend. Das Buch haben wir vom cbj bekommen.

6. Drei Bier auf die Vier - auch ein Blanvalet Leseexemplar schon für die Blanvaletchallenge 2014

7. Der Duft von Hibiskus
und
8. Der Ruf des Kookaburra - sind Goldmann Bücher. Die lese ich momentan für eine Lovelybooks Leserunde.

9. Lady GaGa Fotobuch - ich habe bei Goldmann eine Tasche mit Überraschungsbüchern gewonnen. Ich bin kein GaGa-Fan, aber dieses Buch war mit dabei.

10. Zentis Rezeptbuch - wie euch aufgefallen ist kochen und backen wir recht gerne und so war dieser Gewinn von Zentis für uns einfach passend.

11. Der unbesiegbare Sommer in uns - war auch in der Goldmanntasche.

12. Verteufelte Lust - habe ich bei Monika gewonnen und ich bin wirklich gespannt, denn das wird mein erster Erotikroman und Monika sagte, dass es da heiß hergeht.

13. Der Lavendelgarten - war ebenfalls ein Überraschungsbuch von Goldmann.

Dazu gab es noch diesen Notizzettelsammler von Page & Turner.

14. The Vampire Diaries - ist kein Buch, aber da ich die DVD mit "Verteufelte Lust" in einem Paket von Monika bekommen habe, möchte ich sie euch doch zeigen. Sie ist gleich weiter gewandert zu einem riesigem TVD-Fan.

15. Licht dieser Welt - eine CD, also auch kein Buch. Ich habe diese CD bei Gerth Medien gewonnen und habe schon bevor sie ankam die kurzen Ausschnitte auf Amazon gehört. Ich finde sie sehr besinnlich und doch anders - schön. Die wird bei uns wohl öfter laufen.

16. Die Verschworenen - war im Fantasypaket, das ich beim JUMBO Verlag gewonnen habe. Da wir den ersten Teil als HC hier stehen haben, werden wir den zweiten Teil sicher auch hören (wobei ich befürchte, dass Michi da auch das HC haben möchte*g*)

17. Wen der Rabe ruft - war ebenfalls im JUMBO-Fantasypaket. Momentan läuft bei uns ja noch "In deinen Augen". Ich bin gespannt wie mir der Rabe gefallen wird.

18. Throne of Glass - (ebenfalls aus dem JUMBO-Fantasypaket) kenn ich leider als Buch nicht, aber die Leseprobe war so interessant, dass wir auch darauf gespannt sind.

19. Der Spezialist - habe ich bei wasliestdu als Prämie angefordert.

So, das war es für diese Woche. Nächste Woche gehts weiter.

Freitag, 13. Dezember 2013

Ich und Earl und das sterbende Mädchen von Jesse Andrews (abgebrochen)

Altersempfehlung: ab 14 Jahren


  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (30. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453267842
  • ISBN-13: 978-3453267848
  • Preis: 14,99 Euro
Ihr könnt das Buch direkt beim Verlag kaufen.
Jetzt bestellen!
Vielen Dank auch an Blogg dein Buch. 






Inhalt:
Greg ist ein Junge, der die sichere Seite mag. Auf der Schule grüßt er jeden und geht den anderen Schülern ansonsten aus dem Weg. Wenn er mit niemandem befreundet ist und demnach zu keiner Gruppe gehört, wird er auch von keiner anderen Gruppe ausgestossen, oder schlecht behandelt.
Bei den Mädchen hatte er noch nie eine Chance und jetzt verlangt seine Mutter, dass er sich um seine damalige fast-Freundin Rachel kümmert, die an Leukämie erkrankt ist. Beide sind nicht gerade begeistert von dieser Idee, versuchen es aber und auf dem Weg bekommen wir Einblicke in Gregs Leben.

Meine Meinung:
Ein "Krebsbuch" das keines ist, oder keines sein will. Schnell habe ich wusste, dass dieses "Krebsbuch" ein bisschen anders werden sollte, aber ich habe nicht ahnen können wie sehr ich mich darüber ärgern sollte.
Als ich das Cover gesehen habe, wurde ich erst einmal Neugierig. Die Farben sind fröhlich, ja fast wirken sie sommerlich. Der Klappentext machte mich neugierig und so wollte ich dieses Buch unbedingt lesen.
Normalerweise breche ich keine Bücher ab, aber dieses Buch ist eine Ausnahme. Schon nach den ersten 50 Seiten habe ich mich gefragt, was ich davon halten soll, habe gehofft, dass es besser wird.
Ich habe mich dann bis zu Seite 116 durchgequält und da muss ich einfach einen Schlussstrich ziehen.
Deswegen bezieht sich meine Rezension nur auf die ersten 116 Seiten.
Der Autor lässt Greg in der Ich-form erzählen. Greg sagt von Anfang an, dass dieses Krebsbuch anders sein soll. Hier geht es nicht um Gefühlsdusseleien, um Liebe und diese schnulzigen Dinge.
Okay, aber was möchte Greg uns sonst erzählen? Er erzählt von sich, davon, dass er bei den Mädchen nie eine große Chance hatte, er erwähnt nebenbei das er ein pummliges Käsegesicht ist. Er stellt seine Familie vor, in denen vor allem er und sein Vater ziemlich verrückt sind. Wir lernen seinen einzigen Freund Earl kennen, der eher verwahrlost als erzogen wird.
Gregs Lieblingsbeschäftigung neben dem Filme drehen sind übrigens Schimpfwörter ausspucken und so wirkt das Buch recht plump auf mich.
Eins seiner Lieblingswörter ist "Gehirnpilz" und recht schnell hat man die Vermutung, dass Greg wirklich welchen hat. Als wenn der Autor wüsste, dass er mit dem Buch vielleicht nur sehr wenige Leser mit einem sehr "aussergewöhnlichen" Geschmack treffen würde, lässt er Greg immer wieder sagen, dass doch jetzt der Zeitpunkt gekommen ist das Buch wegzulegen. Im nächsten Kapitel wird dann gefragt ob man immer noch liest und noch nicht abgeschreckt ist.
Wenn Greg eine Unterhaltung führt, dann wirken die Szenen so ein bisschen wie ein abgekürztes Drehbuch.
Ich fand es sehr schade, dass ich über 100 Seiten gelesen habe, die mir trotzdem nichts sagen konnten und vielleicht auch sogar garnichts sagen wollten.
Normalerweise gebe ich nicht auf und kämpfe, aber das Buch hat eine Grenze überschritten. Ich musste dieses Buch immer wieder weglegen, weil ich mich über alles ärgern konnte. Auf jeder Seite stieg meine Leseunlust und ich bin erleichtert, dass ich mich dafür entschieden habe es zu beenden.
Alles in allem konnte mich auf diesen 116 Seiten rein garnichts überzeugen, doch ich bin mir sicher, dass es Leute gibt, denen das Buch gefällt.

Fazit:
116 Seiten Lesefrust. Mein diesjähriges Flop-Buch!

1 von 5 Emmis


Sonntag, 8. Dezember 2013

Der Soundtrack deines Lebens von Melissa C. Feurer

Altersempfehlung: 14 - 17 Jahre


  • Broschiert: 307 Seiten
  • Verlag: Francke-Buchhandlung; Auflage: 1., Auflage (September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868274197
  • ISBN-13: 978-3868274196
  • Preis: 9,95 Euro
Vielen Dank an Francke-Buch.
Ihr könnt dieses Buch direkt beim Verlag erwerben.
Jetzt kaufen!





Inhalt:
Die vier Schüler und Freunde Lily, Leonie, Alex und Cab führen ein lockeres und lustiges Leben.
Cab, der eigentlich Christian heisst ist der Kopf der Truppe. Er hat damals die Band Suneclipse ins Leben gerufen bei der er Gitarre spielt und singt.
Leonie ist schon lange heimlich in Alex verliebt und Lily und Cab sind beste Freunde, haben aber trotzdem auch unbekannte andere Gefühle füreinander.
Doch plötzlich ändert sich alles, denn Cab wird dauernd schwindelig und er bricht zusammen.
Die schreckliche Diagnose lautet Leukämie.
Zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Schweigen und Gebrüll lernen wir alle Protagonisten näher kennen.

Meine Meinung:
Obwohl ich den Schreibstil manchmal recht ungewöhnlich fand, konnte er mich doch fesseln. Die Geschichte hat mich von Anfang an begeistern und faszinieren können.
Man erlebt die Unbeschwertheit der Jugendlichen, die ersten Gedanken und Zweifel wie die nächste Zeit laufen soll, wenn die älteren Jungs ihr Abitur fertig haben und die Angst vor Cab´s schwerer Krankheit.
Die Protagonisten werden stiller und nachdenklicher, denn plötzlich ist nichts mehr, wie es einmal war. Man merkt, wie sie sich gegenseitig Halt und Kraft geben und wie sie füreinander da sind. 
Jeder für sich alleine würde wohl kaputt gehen, wenn nicht immer einer da wäre, der ihn auffängt.
Die Freunde wachsen noch mehr zusammen und werden dabei erwachsen.
Sie merken, dass das Leben nicht nur aus Spaß und Albernheiten besteht und das jeder vielleicht über sich und sein Leben nachdenken sollte.
Doch sie lernen auch, dass man aus den negativen Zeiten etwas Gutes herausholen kann. Sie versuchen das Leben zu verstehen, auch wenn sie dadurch viel Leid erleben und sehen.
Für mich einerseits ein wirklich schönes Buch, aber anderseits hat es mich oft traurig gemacht, denn als Mama kann und möchte man sich nicht vorstellen, dass ein Kind so eine schwere Krankheit bekommt.
Francke steht für christliche Bücher und in "Der Soundtrack deines Lebens" ist der Glaube sehr wichtig.
Trotz des religiösen Hintergrundes ist das Buch nicht wirklich "gottlastig". Gott und der Glaube an ihn begleitet uns am Anfang etwas und zum Ende hin immer mehr und das im positiven Sinne.
Ein Buch, dass ich so schnell nicht vergessen werde.

Fazit:
Ein Buch, dass uns allen etwas Hoffnung und Freude schenken kann, aber auch Trauer und Wut.

5 von 5 Emmis

Neues im Bücherregal - 08. Dezember 2013


Einen wunderschönen 2. Advent wünsch´ich euch.
Vorgestern ist unser "2-in-1" Gewinnspiel gestartet und wer noch nicht mitgemacht hat, kann das noch bis einschliesslich zum 18.12. machen. Es gibt 2x 1 Wunschbuch zu gewinnen, es lohnt sich also!
--- GEWINNSPIEL ---

Doch jetzt zu unseren Neuzugängen in der letzten Woche:

1. Die grosse Wildnis - von cbj kam an. Eigentlich war das Buch für mich gedacht, aber da der Bücherwichtel gleich meinte, dass es toll klingt, darf er es lesen.

2. Liebesbisschen - ein Backbuch von GU. Es sind sehr interessante, schöne und spezielle Backwaren und wie ihr seht, stecken schon die ersten Zettel im Buch :)

3. ich und Earl und das sterbende Mädchen - ist von BloggdeinBuch und ich freu mich drauf und hoffe, dass es mich faszinieren kann.

4. Drei Bier auf die Vier - ist von Blanvalet für meine Blanvalet-Lesechallenge 2014

5. zorneskalt - ein Thriller von Blanvalet, der sich richtig spannend anhört und auf den zur Zeit im Internet besonders aufmerksam gemacht wird.

6. Totensonntag - ein Hörbuch von Andreas Föhr. Ich habe schon ein Buch von ihm gelesen und war begeistert. Es ist eine Lovelybooks Hörbuchrunde.

Freitag, 6. Dezember 2013

Das "2-in-1" Gewinnspiel


Tadaaaaa...
wir hatten es euch ja schon während des Novemskalenders angekündigt:
Das neue Gewinnspiel!
Am 19.12.2013 wird unser Blog 1 Jahr alt und das will gefeiert werden.

Ebenfalls feiern wir auch noch, dass die 100er GFC-Follower-Marke geknackt wurde.

Wie könnten wir das besser feiern, als EUCH für ein Jahr Treue zu beschenken.
Wir haben hin und her überlegt WAS wir euch schenken und haben beschlossen, dass es auf jeden Fall Bücher sein sollen, doch welche... das entscheidet IHR!

Folgende Aufgabe müsst ihr dafür erledigen:
... nein schmarrn... heute gibt es keine Aufgabe :)
Oder doch, aber nur indirekt, denn um euch euer Wunschbuch im Gewinnfall zukommen zu lassen, müsst ihr euch jetzt schon für ein Wunschbuch entscheiden. Bzw. für zwei. Genaue Erklärung folgt noch.

Nun zu den Gewinnen:
1. Preis: ein Wunschbuch im Wert von bis zu 20 Euro (über Amazon).
2. Preis: ein Wunschbuch im Wert von bis zu 10 Euro (über Amazon).

Teilnahmebedingung:
1. Postet in den Kommentaren bitte eure zwei Buchwünsche. 
2. Stellt bitte sicher, dass es die Bücher aktuell noch gibt. Nicht erschienene können natürlich nicht verlost werden. Wenn es eine besondere Ausgabe sein soll, dann postet den Amazonlink bitte.
3. Teilnahme mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich, Schweiz, (und weitere bei denen die Versandkosten ins Ausland bei Büchern kostenlos sind - siehe HIER!)
4. Teilnahme ab 18 Jahren (bittet zur Not Geschwister/Eltern)
5. Ihr müsst weder Lose sammeln, noch etwas teilen, oder Follower sein
6. Das Gewinnspiel startet am Nikolaustag - 06.12.2013 und endet am 18.12.2013 um 23:59 Uhr.
Ausgelost wird am 19.12.2013, denn es soll ja etwas zu feiern geben.

Wenn ihr uns eine E-Mail Adresse hinterlasst, schreiben wir euch im Gewinnfall an, ansonsten müsst ihr selbst nachschauen und habt eine Woche Zeit um euch bei uns zu melden.

Und nun...
viel Glück!

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Guardians of Secret Powers von Peter Freund

Altersempfehlung: ab 12 Jahre
  • Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
  • Verlag: cbj (16. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3570153796
  • Preis: 17,99 Euro 
Dieses Buch wurde uns von cbj  zur Verfügung gestellt.

Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen !

Inhalt:

Die Illumini sind seit ewiger Zeit im Kampf gegen die Nocturni, denn die Nocturni wollen die Welt beherrschen. Baalsebul, der dunkle Herrscher wurde verbannt und soll jetzt aus seinem Gefängnis befreit werden und das alles im Berlin unserer Zeit.
Nele wird von blutrünstigen Wesen wie Blutgierern und ähnlichem verfolgt, doch sie wird gerettet, von Taha und den Guardians of Secret Powers. Eine Vereinigung von jungen Leuten die alles daran setzen um die Welt zu retten.
Doch wie passt Nele in die ganze Sache? Sie ist die Pentantrix, der Schlüssel zu allem und sie kann alles verändern.

Meine Meinung:

Das Cover hat mich sehr angesprochen als ich es das erstemal gesehen habe und da musste ich es einfach lesen. Als ich aber dann den Rückentext gelesen habe wurde ich erstmal skeptisch, denn eine Fantasy Geschichte über Geschöpfe der Finsternis und fliegenden Fahrrädern die dann auch noch in Berlin spielt, war mir doch etwas zu unpassend.
Doch trotz aller Skepsis habe ich mich drangesetzt und einfach drauflosgelesen und wurde nicht enttäuscht. Die Idee hinter dem Buch finde ich gut gelungen, auch wenn ich vorher schon dachte, dass das nichts werden kann. Die Geschichte wurde sehr flüssig und spannend vom Autor erzählt und es entstanden auch keine Längen. Der Autor hat mit sehr guten Kapitelenden die Spannung aufrecht erhalten und man konnte bis zum Schluß mitfiebern. Was mir allerdings nicht so gut gefallen hat ist, dass die GSP alles auf die leichte Schulter nehmen, zumindest liest sich das so. Sie wollen die Welt retten, aber trotzdem kann man sich erst nach der Schule treffen. Kam mir vor wie eine Nachmittags-AG in der Schule.
Ganz besonders sympatisch fand ich Kjell, den "Wikinger", auch wenn er recht wortkarg ist. Nele und Taha sind auch sehr sympatisch, er ist die Kämpfernatur und Nele´s wahre Bestimmung geht für mich in der Geschichte etwas unter.
Sehr toll dargestellt und beschrieben sind auch die Geschöpfe der Finsternis wie Blutgierer, Totbeisser und ähnlichem.
Das Buch konnte mich bis auf ein paar Schwächen von sich überzeugen und da dies der Auftakt einer Reihe ist, möchte ich auch den folgenden Band lesen um zu wissen wie es weitergeht.

Mein Fazit:

Auftakt eines fantastischen Abenteuers mit ein paar Schwächen.

>>>>>4 von 5<<<<< Emmis


Mittwoch, 4. Dezember 2013

Das Glücksarmband von Holly Greene

Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: Ro Ro Ro (2. Dezember 2013)
ISBN: 978-3499267239
Preis: 9. 99 Euro

Dieses Buch habe ich über den Rowohlt-Blogger-Newsletter bekommen. Vielen Dank dafür.
Ihr könnt das Buch natürlich auch direkt beim Verlag kaufen. Jetzt kaufen!

Klappentext

Vom Suchen und Finden der Liebe. Molly liebt ihre Arbeit in dem kleinen Vintage-Laden in New York, denn jedes Kleidungsstück erzählt eine Geschichte. Eines Tages entdeckt sie in einer Chanel-Jacke ein Armband mit hübschen Anhängern. Jeder einzelne steht für ein zentrales Ereignis im Leben, niemals würde eine Frau sich freiwillig davon trennen. Wem gehört das kostbare Stück und welche Erinnerungen sind damit verbunden? Molly macht sich auf die Suche nach der Besitzerin. Dabei ahnt sie nicht, dass das Armband eine Botschaft für sie selbst enthält. Eine Botschaft, die ihr eigenes Leben für immer verändern wird.

Meine Rezi

Ich habe das Buch gerade beendet und bin immer noch in einer Welt voller wunderschönem Nebel und mein Herz hängt so an diesem Buch. Es war einfach nur zum Träumen. Ein Buch, das so passend in dieser Jahreszeit ist, nicht nur, weil es auch zur selben Zeit stattfindet, sondern einfach von den ganzen Ereignissen. Molly ist ein wunderbarer Mensch und ich konnte mich in ihr wiedererkennen. Als sie neue Kleidungsstücke für den Vintageladen sortiert, fällt ihr ein Bettelarmband auf, das in einer Jacke steckt. Sie ist sofort Feuer und Flamme für dieses Armband und fragt sich, wer dieses wohl vergessen hat. Da die Kleiderspende anonym war, kann sie die Besitzerin nicht einfach kontaktieren.
Sie selbst besitzt auch ein Bettelarmband und es bedeutet ihr sehr viel, denn daran hängen viele Anhänger, die ihre Lebensgeschichte erzählen. Erzählen die Anhänger an dem gefundenen Armband wohl auch eine Geschichte? Dies ist die Frage, die Molly sich stellt und sie und ihr Sohn spielen daraufhin Detektive und finden auch wirklich viel über das Armband heraus. Doch wie wahrscheinlich ist es, eine Person zu finden, die in New York ein Bettelarmband vermisst? Nicht sehr wahrscheinlich, oder?!
Auf ihrer Suche lernt Molly viele nette Menschen kennen, die versuchen ihr zu helfen, doch Molly verliert so langsam die Hoffnung. Wird sie es aufgeben, nach der Besitzerin zu suchen? Wird sie sie finden, oder passiert sogar noch etwas anderes, womit man nicht gerechnet hätte?
Ich muss gestehen, ich habe die Hälfte des Buches eine Vermutung gehabt, wem das Armband gehört und wurde dann eines Besseren belehrt und trotzdem hat es mich noch mehr gefreut.
Auf den letzten Seiten erfuhr ich etwas, was ich leider das ganze Buch über falsch verstanden hatte und was mich traurig machte. Aber ich erfuhr auch etwas, was mir ein warmes Lächeln auf die Lippen zauberte. Manchmal muss man dem Leben eben einen kleinen Schubs geben ;)
Für mich ist dieses Buch ein wahres Winterwundermärchen!

Mein Fazit

Ein Roman für Träumerinnen. Zum dahinschmelzen schön!

Das Glücksarmband von Holly Greene bekommt von mir

>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Emmis



Dienstag, 3. Dezember 2013

Teufelstod von Sabrina Qunaj

Altersempfehlung: 14 - 17 Jahre


  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2013 (22. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3843210667
  • ISBN-13: 978-3843210669
  • Preis: 8,99 Euro
Dieses Buch durfte ich in einer Lovelybooks-Leserunde lesen. Vielen Dank dafür.
Das Buch könnt ihr natürlich direkt beim Verlag bestellen.
Jetzt kaufen!

2. Teil einer Reihe (es wird empfohlen den 1. Teil "Teufelsherz" vorher zu lesen)


Inhalt:
Damian ist aus der Hölle entkommen und darf nun als Mensch auf der Erde leben.
Endlich sind Emily und er wieder vereint. Emily weiss nicht, was sie von dieser Situation halten soll. Ihr einstiger Schutzengel, der Mann ihrer "Träume" steht vor ihr und möchte ein wirkliches Leben mit ihr. Ist sie dazu bereit?
Zudem passieren immer wieder seltene Unfälle in die Will verwickelt ist. Alles nur Zufall?
Die Protagonisten müssen sich mit gefallenen Engeln, Schulschönheiten, Höllenhunden und mit Luzifer rumärgern.
Obwohl Damian ein Mensch ist, stecken Himmel und Hölle in ihm. Was wird am Ende siegen und haben Damian und Emily eine Chance?
Wieviel Gott steckt im Teufel?

Meine Meinung:
Ich kannte leider den ersten Teil "Teufelsherz" nicht, so dass ich mitten im Geschehen landete.
Für mich nicht allzu schlimm, da ich vorher einige Zusammenfassungen gelesen hatte und das Buch in einer Leserunde mit Autorenbegleitung lesen konnte.
So habe ich durch das Buch und die oben genannten Dinge etwas von der Vorgeschichte erfahren.
Grundsätzlich würde ich aber empfehlen den ersten Teil vorher zu lesen.
Dies ist mein erstes Buch der Autorin und normalerweise ist der Fantasybereich, der Lesebereich von meinem Mann. Trotzdem hat mich der Klappentext neugierig gemacht und ich habe meine erste Dämonen-Teufel-Engelsgeschichte gelesen.
Da ich sehr gerne Jugendbücher lese, hat mir dieses Buch sehr gut gefallen.
Die Autorin konnte mich mit ihrem Schreibstil von Anfang an fesseln.
Emily ist ein junges Mädchen das sich in ihren Schutzengel verliebt hat. Doch jetzt wo er ein Mensch ist, ist sie von dieser Situation überfordert. Nur für sie wurde er zum Menschen und sie hat das Gefühl, sie ist ihm etwas schuldig.
Oft hatte ich das Gefühl, dass Emily hin- und hergerissen ist. Mal wusste sie genau, was sie wollte und im nächsten Moment schlug ihre Meinung um. Ich hätte sie höchstens auf 14 Jahre geschätzt und hielt sie für ziemlich unreif.
Damian dagegen erlebt zum ersten Mal die menschlichen Dinge: essen, wenn man Hunger hat. Trinken, wenn man Durst hat, Kälte.
Auch er ist verwirrt, aber nicht von seinen Gefühlen zu Emily. Für ihn ist klar, dass beide zusammen gehören.
Von Anfang an war er mein Lieblingscharakter. Obwohl auch er launisch ist, wirkte er viel reifer als Emily.
Gefahren konnte er gut einschätzen und dadurch versucht er seine Liebe immer wieder zu schützen.
Besonders gut hat mir gefallen, das an Charakteren alles mit dabei war: das Mauerblümchen, die Schulschönheit, gefallene Engel, der Teufel, Höllenhunde und ganz normale Eltern.

Fazit:
Ein wirkliches sehr schönes Buch aus dem Bereich der Jugendfantasy. In all dem Bösen steckt vielleicht doch noch ein bisschen Himmel...

5 von 5 Emmis

Sonntag, 1. Dezember 2013

Neues im Bücherregal - 01. Dezember 2013



Unser Neuzugängepost ist heute recht kurz, aber wir freuen uns trotzdem:

1. Into the Deep Herzgeflüster - kam gestern bei mir an und es zieht am Montag schon wieder weiter

2. Die vergessenen Kinder - haben wir von der lieben Juliane bekommen und freuen uns schon drauf es zu rezensieren.

3. Nach dem Sommer ruht das Licht in deinen Augen - Das komplette Hörbuch (alle drei Teile).
Das Hörbuch haben wir über Lovelybooks von D>A<V bekommen. Die Rezension zum ersten Teil findet ihr HIER!

ebenfalls diese Woche ist bei uns "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Extendet Edition" eingezogen.
Davon gibt es heute aber kein Foto :)

Bis zum nächsten Sonntag, wenn die 2. Kerze brennt...
eure Bücherfee