Freitag, 24. Januar 2014

Die Bestimmung von Veronica Roth

  • Taschenbuch: 496 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (21. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3442479443
  • Preis: 9,99 Euro
  • Das ist der erste Teil einer Trilogie
Danke an den Goldmann Verlag für das Buch !

Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen !
Goldmann findet ihr auch auf Facebook.

Inhalt:

Beatrice ist 16 Jahre alt und wie alle anderen muss sie sich in diesem Alter für eine Fraktion entscheiden. Durch einen Test soll herausgefunden werden welche Fraktion ihre Bestimmung ist, doch das Ergebnis ist nicht eindeutig und daher ist sie eine Unbestimmte. Beatrice muss es geheim halten, denn eine Unbestimmte zu sein ist sehr gefährlich. Sie entscheidet sich für die Ferox, die Krieger unter den Fraktionen, schlägt sich durch die schwere Aufnahmeprüfung und gerät auch noch in einen Konflikt der die ganze Menschheit betrifft.

Meine Meinung:

Ich finde das Cover sehr gelungen und es hat mich auf den ersten Blick angesprochen. Ich konnte mir zwar erst nicht vorstellen wovon die Geschichte handelt, aber zusammen mit dem Rückentext lädt dieses Buch jeden Fan von Dystopien ein, gelesen zu werden. Meine erste Dystopie war "Artikel 5" und seitdem bin ich mit dem Virus infiziert und es fasziniert mich mehr, als Bücher über Drachen und ähnlichen Sachen (waren früher meine Favoriten). Was mich daran immer fesselt, ist die Stimmung die die Bücher bei mir erzeugen, denn wer weiss schon wie unsere Zukunft einmal aussehen wird wenn wir älter sind.
"Die Bestimmung" stand bei mir schon etwas länger auf der Wunschliste und durch den Trailer zur Verfilmung war es für mich noch dringender dieses Buch zu lesen, denn ich finde die Idee des Buches einfach genial. Die Autorin hat es auch geschafft mich mit der Geschichte mitzureißen und ich konnte dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und Veronica Roth schafft es bei mir, dass ich in vielen Situationen richtig mitfiebern musste.
Mich haben die Ferox sehr beeindruckt, wobei ich mir am Anfang schon manchmal dachte "Muss das sein ?", doch trotzdem sind mir die meisten sehr sympathisch geworden. Am unsympathischsten sind mir Peter und Eric, denn obwohl Peter nur ein Initiant ist denkt er, er wäre etwas besseres und tut alles um zu gewinnen. Eric ist einer der Anführer und lässt es durch seine Arroganz alle anderen spüren. Will, Christina und Al sind so die wichtigsten Personen um Beatrice und sie erleben gemeinsam sehr vieles, sowohl gutes aber auch schlechtes. Beatrice selber kann ich nicht wirklich richtig einschätzen denn sie gibt sich manchmal wie ein kleines naives Mädchen und dann ist sie schlagartig wieder so erwachsen. Doch mein absoluter Favorit in der Geschichte ist Four, ich finde ihn sehr geheimnisvoll und das macht ihn so interessant.
Die Geschichte der Bestimmung muss man einfach gelesen haben und ich kann sie wärmstens empfehlen und freue mich schon auf den Folgeband !

Mein Fazit:

Ein Muss für alle Dystopie- Fans !

>>>>>5 von 5<<<<< Emmis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.