Dienstag, 21. Januar 2014

Für immer die Liebe von Cynthia J. Omololu

Altersempfehlung: ab 13 Jahren

     
  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Dressler Cecilie (20. Januar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3791515071
  • ISBN-13: 978-3791515076
  • Preis: 18,95 Euro 

2. Teil und Abschluss dieser Reihe

 
Meine Rezension zum 1. Teil findet ihr HIER!
Ihr könnt "Für immer die Liebe" natürlich direkt über den Verlag bestellen.
Jetzt kaufen!

Falls ihr den ersten Teil nicht kennt, solltet ihr diese Rezension nicht lesen.



Inhalt:
Die sechzehnjährige Cole, die eigentlich Nicole heisst kommt bald in ihr letztes Schuljahr.
Trotz ihrer besten Freundin Rayne, Rayne´s Freund Peter und ihrem eigenen Freund Griffon erlebt sie ihre Jugend alles andere als normal.
Cole und Griffon können sich an ihre vergangenen Leben erinnern und so sind die Zwei im ersten Teil auch zusammen gekommen. Ihr Traum war es immer Cellistin zu werden, aber in "Für immer die Seele" wurde ihre Hand so schwer verletzt, dass sie diesen Traum wohl aufgeben muss.
Dort hat sie über ihre Schwester Kat auch Drew kennengelernt und gleich gemerkt, dass sie etwas mit ihm verbindet.
Ihre Gefühle für Drew werden durch die Rückblenden immer stärker, dabei liebt sie doch Griffon, oder etwa nicht?

Meine Meinung:
Wow! Was bin ich froh gewesen, als ich dieses Buch endlich in den Händen halten durfte.
Ziemlich genau ein Jahr ist es her, das ich den ersten Teil gelesen haben. Ich konnte mich nicht mehr an alles erinnern, aber das Buch half mir immer wieder auf die Sprünge.
In diesem Teil geht es viel um die Geschichte zwischen Drew und Cole und man hat das Gefühl, dass Griffon wie ein verletzter und sturer Teenager wirkt, obwohl er doch eigentlich so reif ist.
Griffon liebt Cole.
Drew vergöttert Cole.
Cole liebt... genau das ist hier das Problem, denn sie lässt sich von ihrer Vergangenheit schnell mitreissen, weil sie die Bilder und Gefühle von damals so stark sieht und fühlt.
Eine alte und böse Bekannte taucht in diesem Teil auch wieder auf. Sie schwört, dass sie sich geändert hat und kann Rayne´s Vertrauen sehr schnell gewinnen. Nur Cole bleibt skeptisch.
Dieser Teil hat es mir sehr schwer gemacht mit nur einem der zwei Männer zu sympatisieren, denn Beide lieben Cole sehr und Griffon macht es ihr zeitweise wirklich nicht leicht. Drew dagegen liebt den Luxus und teilweise hat man das Gefühl, dass es für ihn nur Cole und den Luxus gibt. Trotzdem spürt man wie beide Männer leiden und lieben und wie sie mehr, oder weniger um Cole kämpfen.
Ein Zitat vom Klappentext passt hier einfach perfekt in dieses Gefühlschaos:

,,Das Faszinierende als Akhet ist, dass man sich an alles erinnert. Das Schlimme ist, dass man nichts vergessen kann."

Neben der ganzen Liebelei geht es aber auch ziemlich gefährlich, rasant und brutal vorwärts.
Hier passiert einiges und ich kann sagen, dass es mir nie langweilig wurde.
Ich finde es sehr schade, dass aus der Trilogie jetzt doch nur zwei Teile geworden sind, denn man hat das Gefühl, dass es noch offene Stellen gibt, auf die man jetzt leider keine Antworten erhalten wird.
Das ist auch der Grund, wieso ein ansonsten rundum perfektes Buch einen Punkteabzug bekommt.

Fazit:
Eine Vergangenheit und Gegenwart voller Liebe, Gefühl und bösen Erlebnissen sorgen für ein wunderbares Lesevergnügen.

4 von 5 Emmis

Kommentare:

  1. Ahhh wie schön! Ich freue mich schon total auf das Buch!!! Hab dich jetzt mal auf meinem Blog zu meinen <3 Blogs hinzugefügt :-)

    LG Mellee Sharon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch traurig, dass es nun vorbei ist :(

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.