Freitag, 31. Januar 2014

Hilfe, mein Kaktus hat Herpes! von Jan Anderson


  • Taschenbuch: 208 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442382351
  • ISBN-13: 978-3442382354
  • Preis: 8,99 Euro
Dankeschön dem Blanvalet Verlag
Ihr könnt das Buch direkt beim Verlag bestellen. Jetzt kaufen!






Inhalt:
Guter Rat ist teuer - aber nicht im Internet!
Dieser Satz trifft den Inhalt dieses Buches ziemlich genau.
Wer früher bei Problemen im eigenen Garten den Nachbarn gefragt hat, der schaltet lieber den Computer an und googlet im weiten, weiten Netz.
Doch auch bei Problemen mit dem Partner, mit den Nachbarn, mit dem Auto, mit den lieben Haustieren und vielen weiteren Problemen, trifft man im Internet auf viele Personen, die sich mit den Themen beschäftigen, oder sich sogar auskennen (zumindestens glauben sie das).

Meine Meinung:
"Fettflecken halten länger frisch, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt."
(Zitat Seite 116)
Ich gestehe, dass ich dieses Buch so ernst genommen habe wie es genommen werden wollte - nämlich garnicht.
Wenn mich die Langeweile plagt, dann treibe ich mich gerne auf Internetseiten wie webfail.at, oder smsvongesternnacht.de rum.
Obwohl ich davon ausgehe, dass 90% der Beiträge extra für solche Seiten erstellt wurden, kann ich darüber lachen und genau so eine Unterhaltung habe ich mit vom Kaktus versprochen.
In jedem Abschnitt schreibt erst der Autor ein paar Sätze, dann sieht man die Fragen der Internetuser und zwischendurch wieder ein paar Anmerkungen vom Autor.
Dann nimmt sich Jan Anderson immer einen Beitrag raus, den er gekürzt wiedergibt - inklusiv der ganzen Rechtschreibfehler.
Bei so manchen Fragen habe ich mir nur gedacht "Das möchte doch keiner wissen", oder "das meint der nicht ernst".
Doch genau das wollte uns der Autor hier wohl geben: ein Buch mit den überflüssigsten Fragen und den oft überhaupt nicht ernst gemeinten Antworten.
Ein schönes Buch für zwischendurch, dass ich leider viel zu schnell beendet habe.
Einziger Wehrmutstropfen: viele Fragen und oft keine Antworten.
Zum Schluss möchte ich nur noch eines sagen: Liebe Leute, wenn das wirklich eure Probleme sind, dann freue ich mich, dass ihr keine habt.

Fazit:
Bei Fragen zu furzenden Katzen, Liebeskummer, Rachemöglichkeiten, oder anderen Problemen lesen Sie im WWW, oder greifen Sie zu "Hilfe, mein Kaktus hat Herpes!" - denn hier wird Ihnen nicht geholfen :)

4 von 5 Emmis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.