Freitag, 21. Februar 2014

Echt mieses Timing von Martha Brockenbrough

Altersempfehlung: 14 - 17 Jahre


  • Gebundene Ausgabe: 319 Seiten
  • Verlag: Dressler (20. Januar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3791527045
  • ISBN-13: 978-3791527048
  • Preis: 16,95 Euro
Das Buch könnt ihr direkt über den Verlag bestellen.
Jetzt kaufen!

Mehr zur Autorin Martha Brockenbrough





Inhalt:
Heidi ist siebzehn Jahre alt, ziemlich groß, nicht aussergewöhnlich hübsch, dafür aber ziemlich freakig. Ihr heimlicher Schwarm scheint sich kein bisschen für sie zu interessieren.
In der ebenfalls ziemlich freakigen Megan hat sie eine tolle beste Freundin gefunden.
Heidi spielt Basketball, weil sie größer ist, als die meisten Jungs und sie hört Stimmen in ihrem Kopf.
Eigentlich nur eine Stimme und die gehört Jerome. Heidi glaubt, dass sie verrückt ist, aber Jerome gibt es wirklich.
Er ist ebenfalls siebzehn, aber er ist tot! Er ist Heidi´s Schutzengel und befindet sich in einer Seelen-Reha. Sollte er seine Aufgabe bewältigen, wird ihm der Zutritt zum Himmel gewährt, nur leider hat Jerome oftmals besseres zu tun, als auf Heidi aufzupassen.

Meine Meinung:
Zuerst einmal muss ich hier erwähnen, dass mir das Cover aussergewöhnlich gut gefällt. Die Seifenblasen laden zum Interpretieren ein und auch der Schutzengel mit dem Pfeil hat mich sehr neugierig gemacht. Besonders schön fande ich es auch, dass unter dem Schutzumschlag ein mindestens ebenso schönes Cover in einem anderen Farbton war - glatt (und somit nicht so Schmutzempfindlich, wie es die meisten Bücher sind).
Sicherlich auch für die jugendlichen Leser sehr ansprechend.
Das Buch ist so aufgeteilt, dass man immer zwei Sichten lesen kann: einmal die von Jerome und dann die von Heidi.
Zwischen den Kapiteln gibt es noch Einblicke in das Handbuch für Schutzengel - Ausgabe für Seelen in Rehabilitation. Zehn Gebote für Verstorbene und Zehn Gebote für die Lebenden.
Schnell stellt sich raus, dass Heidi ein anständiges Mädchen ist. Sie flucht nicht und zeichnet sehr gerne. Von Jerome ist sie dagegen schnell genervt. Jerome hat seine eigenen Regeln, oder zumindestens scheint es so, als gäbe es für ihn keine, die er einhalten möchte.
Beide sind sie total unterschiedlich und kommen auch aus unterschiedlichen Verhältnissen und trotzdem fühlen sie sich einander verbunden.
Mir waren beide Protagonisten sehr sympathisch und ich mochte jeden auf seine Art und Weise.
Ich fand es toll, diese Hass-Liebe zu verfolgen und zu sehen, wie sich die beiden langsam besser verstanden haben.
Heidi passiert etwas, womit ich nicht gerechnet hätte und was dem ganzen Buch recht schnell einen interessanten Aufschwung gegeben hat.
Es passierten andauernd interessante Sachen, so das ich garkeine Pause machen wollte. Jerome und Heidi haben mich auf ihre eigene Reise mitgenommen und mir ihre Welt gezeigt. Ich durfte beobachten, wie beide gereift sind und sich verändert haben. Ich durfte mich überraschen lassen und wurde bei einer Szene wirklich emotional überwältigt, so dass ich dieses Buch sicher nicht so schnell vergessen werde.

Fazit:
Einmal eine ganz andere, wundervolle Geschichte für jung und alt. Ein Buch voller Überraschungen - rasant und interessant.

5 von 5 Emmis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.