Dienstag, 18. März 2014

Stirb leise, mein Engel von Andreas Götz

Altersempfehlung 16 - 17 Jahre
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Oetinger (20. Januar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3789136153
  • Preis: 16,95 Euro
Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen !

Inhalt:

Eine Serie von Selbstmorden erschüttert München. Innerhalb weniger Wochen sterben drei junge Mädchen weil sie sich selber umgebracht haben. Es sieht danach aus, dass sie aus freiem Entschluss sterben wollten, doch in Wirklichkeit wollten sie alle zusammen mit ihrer großen Liebe in den Tod gehen. Ihr größter Feind, denn es war alles nur vorgegaukelt. Eine große Jagd nach dem Täter beginnt.

Meine Meinung:

Was man bei "Stirb leise, mein Engel" nicht ausser Acht lassen darf ist, dass es sich hier nicht um einen Thriller im Allgemeinen handelt, sondern eher um ein Jugendbuch. Daher an alle die etwas härter Kost erwarten, Finger Weg davon, denn hier werden die Taten nicht sehr detailiert und grausam dargestellt. Doch trotzdem wurde ich sehr gut unterhalten und es wurde nie langweilig. Der Autor versteht es den Leser mitzureißen und die Geschichte sehr spannend zu halten.
Dazu kommen noch die üblichen Problemchen der Jugend, wie verliebt sein und ähnliches, was aber nicht nervig rüberkommt.
Ein bisschen fühlt man sich wie in einem Krimi, nur dass die Ermittler hier nicht die Polizei sind, zumindest nicht im Vordergrund, sondern überwiegend Teenager. Sascha und Joy sind hier die beiden "Ermittler" und sie machen ihren Job recht gut und überlegt. Ich wollte eigentlich nur kurz ein bisschen reinlesen und schwups, hatte mich das Buch so in seinen Bann gezogen dass ich es recht schnell durchgelesen hatte.
Sascha und Joy, sind beide sehr sympathisch. Sascha ist eher der ruhigere der beiden und geht sehr überlegt und vorsichtig durchs Leben. Er hat auch schon einen sehr großen Schicksalsschlag erlitten, als sein Vater gestorben ist. Seine Mutter ist bei der Polizei und daher hat er sehr viel Angst um sie.
Joy ist wie man es so schön sagt, nicht auf den Mund gefallen und sagt was sie denkt.
Wenn man sich über das Buch so seine Gedanken macht, ist es schon erschreckend wie jung der Täter in diesem Buch ist.
"Stirb leise, mein Engel" hat mir wirklich sehr gefallen.

Mein Fazit:

Ein gelungener Jugend-Thriller der mich so richtig mitgerissen hat.

>>>>>5 von 5<<<<< Emmis



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.