Montag, 26. Mai 2014

Sechs Richtige und eine Falsche von Birgit Hasselbusch

Bildrechte liegen beim Verlag


  • Broschiert: 272 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423249919
  • ISBN-13: 978-3423249911
  • Preis: 14,90 Euro
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!






Inhalt:
Jule Claussen ist gleichzeitig entsetzt und traurig darüber das ihr Liebster verschwunden ist. Gestern stand er noch da und heute ist der Platz leer, dabei hat sie ihn jeden Tag mit einem Opernglas aus ihrer Wohnung heraus beobachtet. Eine Frau mit mehr Geld und schmaleren Knien hat ihren Stiefel gekauft!
Als wenn das nicht schon schlimm genug ist muss sich Jule mit Ulf rumärgern, der sich immer nur dann meldet wann es ihm passt. 
Es gibt jedoch nicht allzu viel Zeit um an Ulf zu denken, denn Jule ist an einer heißen Story dran. Als Radioreporterin soll sie den aktuellen Lottomillionär finden und befragen und als wenn das nicht schon stressig genug wäre sitzt ihr der laute und cholerische Chef Dotz im Nacken und auch der Volontär Daniel nervt sie gewaltig.

Meine Meinung:
Einfach nur schön. Es ist selten so, dass ich ein Buch beende und schon vor dem Rezension schreiben weiß das es die volle Punktezahl erhält. 
"Sechs Richtige und eine Falsche" hinterlässt bei mir ein angenehmes, zufriedenstellendes Gefühl von Glück und um Glück geht es auch im gesamten Buch.
Am Anfang von jedem Kapitel gibt es ein Sprichwort, bzw. ein Zitat das etwas mit Glück zu tun hat.
Ich war von dem Buch und vor allen von den Protagonisten wahnsinnig begeistert. Wo in anderen Büchern die Charaktere oft plump dargestellt werden und oberflächlich sind, so hatte ich hier gerade bei Jule dieses Gefühl absolut nicht. 
Jules Mutter ist schon seit einer Weile tot, ihren Vater kennt sie nicht, ihre Nachbarin nervt sie und deren Hund sowieso. Die einzigen auf die sie sich verlassen kann sind ihr Vermieter und Ersatzpapa Carl und ihre beste Freundin Verena mit der sie einen Zumba-Kurs belegt. 
Jule hat nie genug Geld, aber das scheint sie nicht zu stören, außer das sie sich nicht ihre heißgeliebten Stiefel kaufen kann. In der Zeit in der sie die Lottogewinner befragt und auch andere Menschen aus ihrem Umkreis, wird mir als Leser immer wieder bewusst, dass sie für sich das Glück nicht im Geld sieht. Sie würde sich schon freuen, wenn sich ihr Freund regelmäßig bei ihr melden würde. 
Carl ist ein toller Vaterersatz. Er hat immer eine Tasse Kakao für Jule und gibt ihr Ratschläge - ob gefragt, oder ungefragt ist dabei egal. 
Man merkt wie sehr die beiden sich brauchen und füreinander da sind.
Das ganze Chaos um den Lottomillionär den Jule sucht ist ziemlich witzig, denn Jule bringt sich selbst durch eine unüberlegte Aussage in eine blöde Situation und anstatt die aufzuklären, reitet sie sich immer weiter rein. 
Ebenfalls sehr gerne mochte ich Markus Röck. "Er" hat bei Jule für ganz schön viel Verwirrung gesorgt und das auf mehreren Ebenen. 
Für mich war dieses Buch rundum gelungen, es gibt keinen einzigen negativen Punkt und ich bin begeistert und zufrieden. Wer weiß, vielleicht hat das Glück abgefärbt, denn Glück bedeutet nicht, sechs Richtige zu haben.

Fazit:
Ein wunderschönes Buch, das mich glücklich und zufrieden zurücklässt und absolut empfehlenswert ist.

5 von 5 Emmis

Der Bücherwichtel hat eine Rezension zum Hörbuch verfasst: Link!

Kommentare:

  1. Danke für die schöne Rezension, das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gehört es nicht hin, sondern ins Regal ;).
      Mein Exemplar ist auch gleich bei meiner Mama gelandet und wird danach wohl auch noch zu meiner Schwester.
      LG
      Steffi

      Löschen
  2. Hmnmm ich bin mir so sicher, dass ich einen Kommentar geschrieben habe. Okay, ich hatte deinen Eintrag auf FB Buchrezensionen gelesen und das Buch muss man lesen. Lieben Dank - dass ich jetzt Leserin bei dir bin - hast du vielleicht gesehen.
    So lernt man halt neue Blogs kennen
    Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hanne, ja das Buch ist einfach total schön. Ich hoffe ja, dass es meiner Familie genauso gut gefällt.
      Das habe ich heute gemerkt und dir gleich einen Besuch abgestattet, folge dir auch seit vorhin und habe bei der Blanvaletchallenge kommentiert.

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.