Donnerstag, 12. Juni 2014

Glasseelen - Schattengrenzen 1 von Tanja Meurer

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Taschenbuch: 404 Seiten
  • Verlag: bookshouse (31. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-9963722402
  • Preis: 15,99 Euro
  • Das ist der erste Teil einer Reihe
Hier ! könnt ihr das Buch bestellen !

Inhalt:

Als ein Mann Camilla und Theresa von einem Haus vor die Füße springt, ändert sich ihr ganzes Leben. Das Bild von den sich in Staub auflösenden Augen des Mannes, brennt sich in Camillas Kopf. Treibt ein brutaler Mörder in Berlin sein Unwesen? Eines haben die Opfer alle gemeinsam: herausgeschnittene Augäpfel. Die beiden werden von der Polizei und einer Psychotherapeutin betreut, aber dennoch nimmt sie der Mörder ins Visier. Camilla muss fliehen und ihre Panik treibt sie in Berlins Unterwelt. Dort stößt sie auf sehr rätselhafte Menschen wie Amadeo und Christoph. Können die beiden sie vor ihrem Verfolger retten? Von Chris erfährt sie, dass der "Sandmann" sie verfolgt hat und dass er nicht leicht zu überlisten ist. Um sich seinen Attacken zu entziehen, muss sie sich ihm stellen und dabei entdeckt sie eine übersinnliche Fähigkeit an sich.

Meine Meinung:

Wenn ich dieses Buch in einem Wort zusammenfassen müsste, wäre "Wow" wohl das passende. Mystery-Thriller passt absolut perfekt zu diesem Werk, denn den Leser erwartet eine absolut packende und fesselnde Geschichte. Die Idee des Buches gefällt mir sehr gut und die Umsetzung ist richtig gut gelungen. Der Schreibstil von der Autorin ist auch sehr flüssig und die Geschichte wird ohne Längen und sehr spannend erzählt. Auch dass es eine Welt unterhalb Berlins gibt, hat mich sehr begeistert, denn wer kann schon wissen ob es so etwas nicht wirklich gibt? Doch was für mich dieses Buch ausmacht, ist das Übersinnliche und die Andersartigkeit mancher Protagonisten. Auf jeden Fall ist es nichts für schwache Nerven und auch die Morde bzw. die Leichen werden schon sehr detailliert dargestellt. Man merkt, dass Tanja Meurer sehr viel Spaß daran hatte dieses Buch zu schreiben und auch an der Welt mit seinen Charakteren hängt, denn sie beschreibt alles sehr detailliert und bildlich.
So kann man sich auch die Welt "Ancienne Cologne" unterhalb Berlins sehr gut vorstellen.
Die für mich wichtigsten Protagonisten in diesem Buch sind Camilla und Chris, denn man begleitet die beiden durch das komplette Abenteuer. Die beiden waren mir auch gleich sympathisch, auch wenn Camilla doch sehr oft spricht bevor sie denkt.
Amadeo ist ein sehr geheimnisvoller Charakter und besonders nett fand ich ihn auch nicht, was sich auch im Laufe des Buches nicht zum Besseren wendet. Der Charakter des Sandmanns hingegen entwickelt sich mit der Zeit, ob zum Guten oder Schlechten möchte ich jetzt nicht verraten.
Mir hat es das Buch als gesamtes angetan und ich freue mich, hoffentlich in nächster Zeit auch den Nachfolger "Der Rebell", lesen zu können.

Mein Fazit:

Eine absolut geniale Mischung aus Thriller und dem Übersinnlichen. Muss man lesen!

>>>>>5 von 5<<<<< Emmis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.