Freitag, 13. Juni 2014

Ihr Blut so rein von Sharon Bolton (Hörbuch)

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Audio CD
  • Verlag: Der Audio Verlag (1. Juni 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3862313846
  • Preis: 19,99 Euro
Hier ! könnt ihr das Hörbuch direkt beim Verlag bestellen !

Inhalt:

Fünf tote Jungen hat es in den letzten Wochen gegeben und der Blutdurst des Killers ist sicher noch nicht gestillt.
Schon seit dem ersten Mord hat Barney damit angefangen alles darüber zu sammeln und macht sich Gedanken dazu ob und wann der nächste Mord passieren wird, denn er ist sich sicher dass es bald wieder einen gibt. Der Täter schlitzt den Jungen die Halsschlagader auf und lässt sie verbluten und ohne jede Warnung macht er sich an das nächste Opfer.
DC Lacey Flint ist aufgrund eines Traumas vom Dienst beurlaubt und könnte den Fall eigentlich ihren Kollegen überlassen, doch Barney ist ihr Nachbar und irgendwie wird sie doch in die Ermittlungen verwickelt.

Meine Meinung:

Das einzige was mich an dem Hörbuch etwas störte, war die Stimme der Sprecherin Julia Nachtmann. Es war zwar eine angenehme rauchige Stimme, aber es hat sich so angehört als ob sie erkältet war und es jederzeit vorkommen kann dass die Stimme einfach wegbricht. Ansonsten hat mich das Hörbuch mehr als begeistert, alleine schon die Idee hat mir eine Gänsehaut auffahren lassen. Kinder die ermordet werden, schlagen dem Leser, oder in dem Fall dem Hörer schon aufs Gemüt und für schwache Nerven ist dieser Thriller mit Sicherheit nichts. Er ist zwar nicht besonders gewalttätig veranschaulicht, was die Morde betrifft, aber auch nicht zu verharmlost. Was mir auch sehr gut gefallen hat ist, dass die ganze Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wird. Einmal aus der Sicht von Barney, einem kleinen Jungen der auch schon viel in seinem Leben durchmachen musste und aus der Sicht von DC Lacey Flint, die Aufgrund eines Falls vorher psychisch sehr labil ist.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und es entstehen auch keine Längen. Sehr spannend und fesselnd wird die Geschichte immer weiter vorangetrieben, bis man dem Täter auf der Spur zu sein scheint, doch dann wendet sich das Blatt wieder und man steht vor einer Wand und weiß nicht weiter.
Ich kann gar nicht sagen wer mir von den beiden am sympathischsten war, Barney ist ein Junge der viel Zeit draußen verbringt obwohl es ihm sein Vater verboten hat. Was man seinem Vater auch nicht übel nehmen kann, da ja ein Mörder durch die Straßen zieht. Nur leider lässt sein Vater ihn auch sehr viel alleine. Lacey ist ziemlich fertig seit ihrem letzten Fall und denkt auch sehr oft an Selbstmord. Sie hat auch ein Geheimnis das ich leider nicht lüften konnte, aber vielleicht gibt es mit ihr ja noch weiter Fälle in denen sich vielleicht das eine oder andere in Erfahrung bringen lässt.

Mein Fazit:

Ein Thriller der Extraklasse !

>>>>>5 von 5<<<<< Emmis



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.