Sonntag, 1. Juni 2014

Meine ultimative Kochschule von Gordon Ramsay

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Riva (4. April 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3868834109
  • Preis: 24,99 Euro
Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen !

Inhalt:

Gordon Ramsay ist ein Michelin-Sterne-Koch aus Großbritannien dessen Restaurants immer wieder mit Sternen ausgezeichnet werden. Das Buch ist unterteilt in:

- Zum Einstieg
- Klassiker einmal anders
- Fisch
- Fleisch
- Gewürze
- Gut essen für wenig Geld
- Vorkochen
- Kochen für zwei
- Kochen für Gäste
- Backen
- Grundtechniken

Bei der Vielfalt der Rezepte ist für jeden etwas dabei, von besonderen Rezepten bis hin zu ganz einfachen.

Meine Meinung:

Das Buch selber hat zwar eine recht kompakte Größe, aber auch ein beachtliches Gewicht. Was mir am Anfang schon recht gut gefallen hat war das Vorwort von Gordon Ramsay, das es ja vor zehn Jahren Mode war, dass Michelin-Sterne-Köche Kochbücher mit den kompliziertesten Rezepten verfassten. Mit diesem Kochbuch wollte er sich damit etwas abheben und ich finde das ist ihm soweit auch gelungen. Die Rezepte gehen von ganz einfach zu kochen bis zu anspruchsvoll mit ausgefallenen Zutaten die man nicht grade im Laden um die Ecke bekommt. Wirklich für jeden etwas dabei.
Die Rezepte selbst sind sehr kompakt und übersichtlich beschrieben, die Bilder dazu machen auch gleich Lust aufs essen. Es sind auch immer Tipps dabei die für das Nachkochen recht hilfreich sind, wie wenn man z.B. etwas knuspriger haben könnte und ähnliches.
Als meine Frau und ich das Buch zum ersten Mal durchblätterten, haben wir gleich viele Rezepte gefunden die wir nachkochen wollten. Die ersten drei haben wir schon nachgekocht und welche das sind erfahrt ihr hier:

Als erstes habe ich mich an den Schweinekoteletts mit süßsaurer Paprika versucht, nur dass ich Schweinefleisch aus der Oberschale dafür nutzte und noch Kartoffeln dazu servierte. Die Paprika ist superlecker und war auch relativ einfach zu machen, obwohl es der zeitaufwändigste Part war. Sicher ein Rezept das wir öfters machen werden.






Lecker waren auch die gegrillten Sandwichs mit Fleischbällchen, Mozzarella und Tomaten-Salsa.
Geht auch ganz fix, nur dass wir keinen Mozzarella genutzt haben, sondern jungen Gouda. Die Tomaten-Salsa gibt dem ganzen Gericht das gewisse Etwas und macht es zu etwas besonderem.







Mal ein etwas anderer Käsekuchen für mich war der Käsekuchen mit Himbeeren, denn komplett ohne Boden und so schnell wie diesen hier konnte ich bisher keinen backen. Der Teig lässt sich sehr schnell zusammenmischen und man braucht auch keine besonderen Kniffe oder besondere Zutaten. Sehr fruchtig und auch nicht zu süß, einfach lecker.






Wir werden sicher noch einige Rezepte nachkochen, denn das Kochbuch hat uns im Allgemeinen sehr gut gefallen.

Fazit:

Ein vielseitiges Kochbuch in dem für jeden etwas dabei ist.

>>>>>5 von 5<<<<< Emmis


Kommentare:

  1. Das klingt wirklich toll. Die Gerichte sehen super aus und sind doch etwas außergewöhnlich und dadurch "besonders" und doch Bodenständig. gefällt mir ich mag so was ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau deswegen hat uns das Buch auch so gut gefallen. Es sind endlich Rezepte für den täglichen Gebrauch :)

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.