Montag, 23. Juni 2014

So geht Liebe von Katie Cotugno

Bildrechte liegen beim Verlag

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (29. April 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453268598
  • ISBN-13: 978-3453268593
  • Preis: 15,99 Euro 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Zum Shop: Link!
Heyne auf Facebook: Link!






Inhalt:
Serena, die von allen nur Reena genannt wird, ist seit einer Ewigkeit in Sawyer verliebt. Die Eltern der Beiden haben seit Jahren ein Restaurant und die Kinder helfen dort schon mit seit sie denken können. 
Allie ist schon seit Kindertagen Reenas beste Freundin. Gemeinsam beobachten sie Sawyer immer und reden über ihn. 
Irgendwann ist es endlich soweit: Reena und Sawyer werden ein Paar. Ihre Beziehung ist schwierig und irgendwann ist Sawyer weg. Ganz weg. Nicht einmal seine Eltern wissen wo er ist und Reena hat gerade erfahren, das sie schwanger ist. Dabei hat sie noch nicht einmal ihre Schule beendet. 
Zwei Jahre später taucht Sawyer wie aus dem Nichts auf und Reena weiß nicht mehr, ob sie ihn wirklich hassen kann.

Meine Meinung:
Ich kann nur sagen, dass mir dieses Buch wirklich sehr gut gefallen hat und ich am Ende zweimal Tränchen verdrücken musste.
Der Mittelpunkt der Geschichte ist die junge und komplizierte Liebe von Sawyer und Reena.
Die beiden sind so unterschiedlich, wie sie nur sein könnten.
Obwohl beide in Familien aufgewachsen sind, die sich um sie gekümmert haben ist Sawyer etwas vom Weg abgekommen. Alkohol und Drogen sind für ihn keine Fremdwörter und Mädchen hatte er auch schon einige.
Reena dagegen ist das brave Mädchen. Sie nippt nur am Bier, Drogen mag sie überhaupt nicht und Sawyer ist ihr erster Freund. 
Sie hat große Pläne, denn sie möchte schon bald wegziehen und aufs College gehen, sie möchte reisen und die Welt sehen, doch dann muss sie ihre Träume erst einmal aufgeben.
Sie wird schwanger und Sawyer ist weg. Ihr Vater und ihre Stiefmutter sind streng religiös und ziemlich sauer auf sie. 
Reena ist in den Monaten alleine, in denen sie so sehr Unterstützung gebraucht hätte. Gerade ihr geliebter Vater verhält sich alles andere als nett. Ich war begeistert wie stark Reena trotzdem, oder vielleicht auch gerade deswegen war. Sie ist schon ein sehr trotziger und sturer Charakter und manchmal nervt sie auf ihre Art und doch hat sie Respekt verdient.
Sie liebt ihr Töchterlein und behandelt es sehr gut und als Sawyer wieder auftaucht spielen ihre Gefühle wieder verrückt. Erst haut er ab und lässt sie alleine - sie hasst ihn. Dann taucht er auf und ist noch immer so süß und liebenswert wie damals - liebt sie ihn?
Dieses Buch ist voll von Gefühlschaos, Freundschaft, Liebe, Wut, Trauer und auch Einsamkeit. 
Die Autorin hat mich mit ihrem Schreibstil und vor allem mit dem Inhalt der Geschichte so fesseln können, dass ich sehr schnell durch war.
Das Buch spielt in zwei Zeiten. Einmal in der Vergangenheit und einmal in der Gegenwart. Wenn ich bei anderen Büchern oft raten muss in welcher Zeit ich mich gerade befinde, so gab es dieses Problem hier nicht.
Die Kapitel hatten als Zusatz "Vorher" und "Nachher" drüber stehen.
Fazit:
Ein Buch über ein Mädchen das ungewollt und alleine erwachsen werden muss und das prima meistert. Interessant von der ersten bis zur letzten Seite.

5 von 5 Emmis

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich habe es bei deinen Neuzugängen gefunden, aber eine Rezension gibt es noch nicht, oder? :)

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.