Mittwoch, 18. Juni 2014

Tribunal von André Georgi (Hörbuch)

Die Bildrechte liegen beim Verlag
Hier ! könnt ihr das Hörbuch direkt beim Verlag bestellen !

Inhalt:

Jasna Brandic ist eine Ermittlerin des Tribunals in Den Haag und somit auf der Jagd nach Kriegsverbrechern wie Kovac. Er wird beschuldigt weit über 3000 Menschen umgebracht zu haben. Auf dem Weg zur Gerichtsverhandlung jedoch, wird Jasnas Kronzeuge von Kovacs Leuten ermordet und sie kommt als einzige nach dem Attentat mit dem Leben davon. Als das Verfahren gegen Kovac zu scheitern droht, bekommt Jasna eine Nachricht, dass ein international gesuchter Kriegsverbrecher gegen Kovac aussagen will, nur muss sie ihn lebend nach Den Haag bringen und ihn vor seinen eigenen Leuten schützen. Auf eigene Faust macht sie sich daran ihn zu finden, doch Jasna ahnt nicht dass sie selbst eine Figur in einem Spiel ist.

Meine Meinung:

Als ich gesehen habe, dass es im Buch um einen weiblichen Protagonisten geht, war ich am Anfang skeptisch wie das ein männlicher Sprecher richtig umsetzen kann. Da aber das ganze Buch aus Sicht eines Erzählers gelesen wird, ist die Wahl des Sprechers perfekt gelungen. Die Stimme von Samuel Weiss ist sehr angenehm und deutlich. Was mich an dem Hörbuch so fasziniert hat, war seine tabulose Umsetzung was den Krieg betrifft. Sicher ist dieser Thriller nichts für schwache Nerven und wer nichts von Gewalt lesen oder hören möchte, ist mit diesem Buch auch falsch bedient, denn es wird alles sehr detailliert beschrieben. Für mich als Hörer war es schon erschreckend zu hören welche Verbrechen im Krieg begangen wurden und wozu Menschen in der Lage sind. Es sollte jeder hoffen, dass überall nur noch Frieden herrscht, denn sowas sollte keiner miterleben müssen.
Mich hat dieses Hörbuch von Anfang an gepackt und mitgerissen, nur hatte ich mir ein etwas anderes Ende erhofft. Die Idee des Autors über so ein brisantes Thema zu schreiben finde ich sehr gut und auch die Umsetzung hat gut geklappt.
In diesem Fall hält das Leben für Jasna noch einige Überraschungen bereit, schöne und grausame. Doch sie war mir gleich zu Anfang recht sympathisch weil sie sich nicht unterkriegen lässt und ihr Ziel verbissen verfolgt. Der Nachteil eines Hörbuchs ist, dass man zwar die Namen der einzelnen Charaktere hört, sie aber meistens nicht schreiben kann.
Peneguy ist der Ankläger von Kovac und auch er war mir sehr sympathisch, er und Jasna sind ein Paar und man merkt auch, dass er sich sehr viel Sorgen um sie macht.
Alles in allem war es für mich ein Erlebnis dieses Hörbuch hören zu dürfen.

Mein Fazit:

Ein sehr erschreckend detailgetreues Hörbuch.

>>>>>5 von 5<<<<< Emmis



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.