Dienstag, 22. Juli 2014

Tortenheber (mit Gewinnspiel)

Vom Erfinderprofi

Vor ein paar Tagen erhielt ich Post.
Einen Kuchen-, bzw. Tortenheber. Pahhhh... Tortenheber, die gibt es doch zur Genüge und sie sehen alle gleich aus, wieso teste ich also diesen hier?

1. Sieht der hier anders aus. Natürlich hat die untere Fläche die gleiche Form wie alle Tortenheber, denn es ist die Form der geschnittenen Stückchen (zumindest
 bei einem runden Kuchen/einer runden Torte).
Dann hat er einen Stachel rausstehen, den man in die Torte sticht und dazu ist ein platter Schieber um die Torte vom Tortenheber auf den Teller zu schieben.

2. Das Video das ich dazu gesehen habe hat mich neugierig gemacht, aber schaut doch selbst:

Jetzt konnten wir leider eine zeitlang unseren Backofen nicht nutzen, aber dafür haben wir uns eine leckere Torte gekauft und den Tortenheber an dieser Torte ausprobiert.
Hier ein paar Bilder mit Beschreibung:

Da die Portionen kleiner waren als ein "normales" Tortenstück, habe ich gleich zwei aufgespießt und den Kipptest gemacht. Obwohl es Sahnetorten sind ist nichts passiert.


Als nächstes habe ich die Torte auf die Teller verteilt indem ich sie mit dem Schieber auf die jeweiligen Teller geschoben habe.
Auf dem Doppelbild seht ihr an dem rechten Stück was der Schieber an der Sahnetorte anrichtet... nämlich gar nichts.
Ich habe vermutet, dass er die Sahne eindrückt und das Tortenstück unschön anzusehen ist, aber durch die breite Fläche verteilt sich der Druck so das die Torte auch auf dem Teller noch toll aussieht.

Wie ihr seht klappt alles wunderbar. Ich bin jetzt gespannt was auf Dauer mit dem Tortenheber passiert, ob er durch die Spülmaschine, oder das Spülen rostet, etc.

Fazit: 
Eine einfache Handhabung sorgt dafür, dass bei diesem Tortenheber die Tortenstücke nicht kippen. Sie lassen sich problemlos vom Tortenheber auf die Teller schieben. Momentan bin ich sehr zufrieden, aber ich werde weiterhin testen und falls mir etwas negativ auffällt, dann werde ich das natürlich nachtragen.

5 von 5 Emmis

Ach da war ja noch etwas...
Ich habe ZWEI Tortenheber erhalten und einen davon darf ich an euch verlosen.
Interessiert?
Dann kommentiert einfach hier, oder auf Produktfeen was euer Lieblingskuchen, oder eure Lieblingstorte ist.

Teilnahmebedingungen:
- Ihr seid über 18 Jahre alt und habt einen Wohnsitz in Deutschland
- Für auf dem Postweg verloren gegangene, oder beschädigte Gewinne haften wir nicht.
- Ihr müsst keine Follower werden, aber wir würden uns natürlich trotzdem freuen, wenn euch unsere Seite (HIER geht es zur passenden Facebookseite) gefällt.
- Das Gewinnspiel läuft vom 22.07. - 01.08.2014 23:59 Uhr. Ich werde versuchen am 02.08. auszulosen und wenn ihr eine Kontaktmöglichkeit hinterlassen habt, dann melde ich mich bei euch, ansonsten meldet ihr euch bitte zeitnah!

Viel Glück :)

Kommentare:

  1. Huhu,ich möchte gerne an dem Gewinnspiel teilnehmen :)
    Mein Lieblingskuchen ist "Kalte Schnauze" :)

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      die haben wir einmal selbst gemacht, aber ich find sie trotz Zartbitterschoki so süß.

      LG
      Steffi

      Löschen
  2. Hallo,
    der ist ja echt toll der Tortenheber!
    Unsere absolute Lieblingstorte ist die Kastanien-Schoko-Marzipan-Preiselbeertorte

    Teig: 4 Eidotter, 200g Zucker, 4 Esslöffel Wasser 160g geriebene Walnüsse, 40g Kakaopulver, 4 Eiklar, 1 Prise Salz


    Backrohr auf 180 Grad vorheizen (160 Grad bei Heißluft). Bei einer Springform (26 cm Durchmesser) den Boden fetten oder mit Backpapier belegen. Eiklar mit Salz steifschlagen. Dann schnell Eidotter, Wasser und Zucker weißschaumig schlagen. Nüsse, Kakao und Eischnee unterheben. In die Form füllen und ca. 30 min backen

    Abkühlen lassen und halbieren. Untere Hälfte mit Preiselbeermarmelade bestreichen.

    Für die Fülle:
    250ml Schlagobers, 250g Kastanienpüree [da bin ich mir bei der Menge nicht sicher, hab aber in einem verwandten Rezept ähnliche Mengen], Zucker und Rum nach Geschmack Schlagobers steifschlagen, Kastanien, Zucker und Rum dazugeben, sodass eine feste, aber streichfähige Masse entsteht.

    BTW: mit Kastanienpüree meine ich gekochte Kastanien, die man zerdrückt hat. Geht aber sicher auch mit dem Kastanienpüree, das man im Glas kaufen kann - dementsprechend weniger Zucker braucht man dann im Rezept.

    200g Marzipan halbieren, jeweils die Hälfte mit Puderzucker auf Tortengröße ausrollen. Eines davon auf die untere Tortenhälfte setzen.
    Etwa die Hälfte der Creme auf der unteren Tortenhälfte verteilen. Dann die zweite Tortenhälfte draufsetzen, wieder mit Preiselbeeren bestreichen.
    Dann die restliche Creme, auch den Rand bestreichen, dann Marzipandecke und geschmolzene Schokolade (ca. 200g)

    :-) LG Conny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo

    ich mache auch gerne mit. Mein Lieblingskuchen ist Schwarzwälder-Kirsch :)

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Mein absoluter Favorit: Schwarzwälder Kirschtorte Alles Liebe Merlinda donnerblume153450@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  5. Da muss ich mich meiner Vorposterin anschliessen :-) Für mich aus dem Schwaaarzwald kann es nur die leckere Kirschtorte sein so richtig Original :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uups viele liebe Grüsse Martina Toste99@web.de

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.