Donnerstag, 30. Oktober 2014

Der Rebell - Schattengrenzen 2 von Tanja Meurer


Die Bildrechte liegen beim Verlag

  • Broschiert: 519 Seiten
  • Verlag: bookshouse (September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-9963722501
  • Preis: 16,99 Euro
  • Das ist der zweite Teil einer Reihe
Meine Rezension zum ersten Teil "Glasseelen" !

Hier ! könnt ihr das Buch bestellen !

Inhalt:

Oliver und seine beiden Brüder Michael und Christian überleben ganz knapp die wahrscheinlich schlimmste Nacht ihres Lebens. Ihr Vater dreht durch und ermordet im Blutrausch ihre anderen Geschwister und ihre Mutter. Untreue liegt dem Verbrechen zugrunde, doch Oliver glaubt nicht daran. Noch dazu, als auf Christian ein Anschlag verübt wird, den er haarscharf überlebt.
Auf eigene Faust macht sich Oliver daran, den Fall zu untersuchen. Nur Daniel, ein noch recht junger Kommissar steht ihm zur Seite. Während ihrer Nachforschungen finden sie im Haus ihres Großvaters Leichen, die schon seit über 70 Jahren dort liegen. Die beiden Fälle scheinen auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun zu haben, doch unerwarteter Weise steht ihnen dadurch ein Gegner gegenüber, der nicht aus unserer Welt ist.

Meine Meinung:

Mal wieder ein Buch von Tanja Meurer das mich gleich zu Anfang in seinen Bann gezogen hat. Auch der zweite Teil der Schattengrenzen Reihe hat es wieder in sich. Die Geschichte startet gleich am Anfang richtig durch, mit einem recht heftigen Szenario. Sehr blutig und spannend ist der Leser gleich voll im Geschehen und die Spannung nimmt für mich auch das ganze Buch nicht ab. Tanja Meurer hat es wieder geschafft mich in eine Welt zu entführen, die voller mystischer Ereignisse ist und die mir die Luft zum Atmen genommen haben.
Die Idee des Buches gefällt mir sehr gut und auch die Umsetzung der Autorin ist wieder perfekt gelungen. An vielen Stellen der Geschichte konnte ich mir richtig vorstellen was den Charakteren durch den Kopf geht und was sie erlebt haben. Besonders die übersinnlichen Ereignisse mit Oliver ließen mich oft den Atem anhalten.
Was mich am meisten fasziniert, sind diese geisterhaften Erscheinungen und die Ermittlungen Olivers zusammen mit Daniel. Ich glaube "Der Rebell" ist für mich das erste Buch mit einer gleichgeschlechtlichen Liebesgeschichte, zumindest soweit ich mich erinnern kann. Auch diese wurde sehr herzlich und emotional dargestellt, so dass man die Gefühle zwischen den beiden richtig greifen kann.
Nur das Ende war für mich etwas zu offen, da ich unbedingt wissen muss wie es mit Oliver und seinen Brüdern weitergeht. Ich hoffe diese Frage aber in einer Fortsetzung beantwortet zu bekommen.
Eine Geschichte mit sehr sympathischen Protagonisten wie Oliver und Daniel. Camilla und Christoph kennt man ja schon aus dem ersten Teil.
Alles in allem wieder ein super Buch von Tanja Meurer das mir wieder meine Zeit versüßt hat und ich freue mich schon auf nachfolgende Bücher aus ihrer Feder. Meiner Meinung ist der Rebell noch einen ticken besser als Glasseelen, weiter so!

Mein Fazit:

Eine Geschichte voller Spannung, garniert mit übersinnlichem und einer Prise Liebesgeschichte, perfekt umgesetzt.

5 von 5 Emmis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.