Sonntag, 19. Oktober 2014

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Bildrechte liegen beim Verlag



  • Gebundene Ausgabe: 560 Seiten
  • Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 2 (22. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841421652
  • ISBN-13: 978-3841421654
  • Preis: 19,99 Euro
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!






Inhalt: 
Furia Salamandra Faerfax ist fünfzehn Jahre alt und lebt mit ihrem Vater und ihrem Bruder auf einem einsamen Landsitz in England. Die Mutter ist vor zehn Jahren bei der Geburt ihres Bruders gestorben und da der Vater sich augenscheinlich nur für Bücher interessiert, steht sie ihrem Bruder sehr nah.
Auf dem Anwesen leben auch die Köchin Pauline, der Hausmeister Wackford und der Chauffeur Sunderland. 
In den Katakomben der Residenz befindet sich eine riesige Bibliothek die sich von alleine immer mehr zu vergrößern scheint. 
Die Familie Faerfax ist in großer Gefahr und nachdem Furias Bruder Pip verschwindet macht sich Furia auf die Suche um ihn zu retten. Dabei erlebt sie so einige magische Dinge und lernt eine ganz andere Welt kennen.

Meine Meinung:
Ich weiß nicht wie dieser Autor es schon zum zweiten Mal geschafft hat mich für ein Buch zu begeistern, obwohl ich in diesem Genre nicht zuhause bin. Schon mit "Phantasmen" hat es Kai Meyer geschafft und auch mit "Die Seiten der Welt" ist es ihm wieder gelungen.
Für mich war dieses Buch ganz außergewöhnlich, denn obwohl es sehr phantastisch war, wirkte es selbst wie ein Märchen mit vielen Märchenbüchern. 
Kai Meyer hat die Gabe alles plastisch vor meinen Augen erscheinen zu lassen. Er beschreibt Bewegungen, Geräusche und andere Sachen so genau das man meint sie zu hören und zu sehen.
Hier wurde vom Autor eine wundervolle und zugleich seltsame Welt aus und um Bücher, Papiere und Lesezeichen erschaffen, die mich für sich gewonnen hat.
Angefangen bei einer sprechenden Leselampe deren Gelenke quietschen und einem alten Ledersessel, bis hin zu Origamivögeln die als Staubfresser eingesetzt werden und zu Lesezeichen die als Schlüssel dienen. Es gibt in diesem Buch auch etliche Exlibri - Wesen, die aus Büchern heraus gelesen wurden.
Doch diese Welt ist nicht nur schön magisch, sondern auch böse und gemein. Teilweise empfand ich es sogar als ziemlich brutal beschrieben, aber diese Abschnitte waren meistens recht kurz. 
Es war interessant Furia auf der Suche nach ihrem Seelenbuch zu begleiten und es war lustig mitzuerleben wie es sie gefunden hat.
Ein großer Teil des Buches bestand aus der Suche nach Pip und den Kämpfen die auf dieser Suche angefallen sind, denn es gibt zwei Frauen die hinter Furia her sind. Einmal die in schwarz gekleidete, die mit ihren Kavalieren immer ganz nah an Furia dran ist und die von allen nur "die Umgarnte" genannt wird und dann Isis Nimmernis, vor der Furias Vater sie warnt. Wo die Schwarzgekleidete immer mit großem Knall auftaucht, so hat man das Gefühl das die in weiß gekleidete Isis ganz leise daher kommt.
Beide Frauen sind mächtig und wollen etwas von Furia.
Es gab in diesem Buch soviel tolle Dinge zu entdecken, dass ich mir Notizen ohne Ende gemacht habe.
Neben Furia spielen auch Cat und Finnian aus Libropolis eine große Rolle. Cat wirkt wie eine Wilde die sich mit miesen Geschäften über Wasser hält. Finnian ist ein sehr ruhiger Bürger der aber ein großes Geheimnis hat.
Auch ein Urahne der Familie Faerfax kam in diesem Buch vor und hat eine ganz besondere Rolle.
Ich mochte Finnian sehr und auch zwei von den Angestellten hatten es mir sehr angetan, denn Wackford war ein ruhiger, aber doch sehr herzlicher Protagonist und Sunderland wirkte geheimnisvoll und gleichzeitig interessant.
Ich glaube, dass mich mein Seelenbuch gefunden hat: Die Seiten der Welt!

Fazit:
Kai Meyer hat interessante Menschen, interessante Orte und eine magische Welt voller Fantasie erschaffen die mich für sich gewinnen konnten. Immer wieder versuche ich mit dem magischen Lesezeichen zwischen meinen flachen Händen nach Libropolis zu gelangen.

5 von 5 Emmis

Kommentare:

  1. Huhu!
    Ich kann ja zu diesem Buch nur sagen, dass ich es echt liebe und wirklich traurig war, als es schon zu Ende war. Mit meinem Lesezeichen ist es mir bisher auch noch nicht gelungen, nach Libropolis zu kommen, schade ;)

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht machen wir irgendetwas verkehrt?! :)
      Ich liebe das Buch auch und bin schon gespannt wann der Bücherwichtel dazu kommt es zu lesen.

      LG,
      Steffi

      Löschen
  2. Eine sehr tolle Rezension! Ich hatte auch vier Seiten voller Notizen für die Leserunde :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war toll das wir das Buch beide gelesen haben und uns so austauschen konnten. Vor allem freut es mich, dass dir dein erster Kai Meyer zugesagt hat :)

      LG, Steffi

      Löschen
    2. Ja, fand ich auch! Und danke nochmal für die erklärung, wie genau ich was machen muss. War ja meine erste :)
      Das austauschen hat mir auch sehr viel spaß gemacht. Wann lesen wir beide mal das gleiche Buch zur selben Zeit?^^

      Löschen
    3. Meistens ja nur nacheinander... (falls ich eins abgebe *g*).
      Vielleicht gibt es mal wieder eine Leserunde.

      Löschen
  3. Huhu!

    Ich hab dir Rezi jetzt nur überflogen, da ich das Buch noch vor mir habe - und ich bin mir sicher, ich werde es lieben ♥
    Du musst unbedingt mehr von Kai Meyer lesen, ich finde ja alle seine Bücher toll, aber vor allem ans Herz legen kann ich dir die Merle Trilogie und Die Wolkenvolk Trilogie - sehr geniale Geschichten ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass du es lieben wirst :)
      Die beiden Reihen haben wir noch nicht. Wir haben noch Arkadien 1-3 hier und noch ein einzelnes. Der Bücherwichtel hat Die Alchimistin 1-3 gelesen (haben wir dann aber abgegeben) und Die Wellenläufertrilogie liebt er :) (steht auch noch im Regal). Asche und Phoenix haben wir auch noch. Für mich darf es halt nur nicht ZU Fantasymäßig sein.

      LG,
      Steffi

      Löschen
  4. Schöne Rezi ♥ ich hab mir das Buch auf der Buchmesse gekauft und Kai Meyer hat es sogar signiert *-* und ich freu mich schon total drauf es zu lesen *-*
    Liebe Grüße
    Nasti ♥
    Http://bowsandfairytales.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich dir mit dem Buch viel Spaß. Wir konnten ja leider nicht zur Messe, aber Kai Meyer hätten wir auch gerne gesehen.

      LG,
      Steffi

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.