Mittwoch, 14. Januar 2015

Der Drache hinter dem Spiegel von Ivo Pala

Bildrechte liegen beim Verlag


  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: FISCHER Sauerländer
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3737351010
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
  • Preis: 12,99 Euro
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!
Autor auf Facebook: Link!






Inhalt:
William und seine Geschwister Herbert, Fee, Bernadette und Diana machen sich große Sorgen um ihren Vater der schwer erkrankt ist. Um der Mutter nicht zur Last zu fallen, machen sie sich auf den Weg nach Schottland zu ihrem Großvater. Schon auf dem Weg dorthin werden sie vor einer Gefahr gewarnt. 
Als sie ankommen sehen sie ihren Großvater nicht, obwohl der sie am Hafen abholen sollte. Bis auf eine Marktfrau kann ihnen niemand helfen und diese schickt die Kinder in die Ruine des alten Schlosses. 
Ihr Großvater scheint magische Kräfte zu haben und er überrascht die Kinder immer wieder. Im Keller wartet dann die nächste große Überraschung auf sie...

Meine Meinung:
Ich weiß schon jetzt, dass meine Worte nicht reichen werden um zu erklären wie magisch dieses Buch ist.
Auf das Buch bin ich eigentlich durch Zufall gekommen, weil sich der Bücherwichtel für Bücher mit Drachen interessiert. Der Blick auf den Autor hat mich dann neugierig gemacht, weil ich mich damals für "H2O - Das Sterben beginnt" vom gleichen Autor interessiert habe. Des Weiteren habe ich gesehen, dass auch die Elbenthal-Saga von Ivo Pala ist. Dafür hat sich der Bücherwichtel damals interessiert. Obwohl wir also bis zu "Der Drache hinter dem Spiegel" noch kein Buch von Ivo Pala gelesen haben, ist uns der Name immer wieder begegnet.
Jetzt habe ich mir das Buch geschnappt, obwohl ich mich eigentlich nicht für Drachen interessiere und kann nur sagen: Ich bin begeistert!
Ivo Pala hat sich fünf Kinder aus ärmlichen Verhältnissen genommen, ihnen einen kranken Vater angedichtet und sie allein auf die weite Reise zum unbekannten Großvater geschickt. 
Was jetzt vielleicht nach Klischee und heischen um Mitleid klingt wirkte auf mich als Leserin ganz anders.
Die fünf Kinder sind einfach toll. Herbert, der älteste der Kinder ist mutig und stark. Fee wirkt offen und wie im Einklang mit der Natur. Bernadette ist wahnsinnig intelligent und Diana unschuldig und neugierig. William dagegen ist sehr ruhig und ängstlich. Er traut sich nichts zu und hat vor allem Angst. 
Egal was in dieser Geschichte passiert ist: Die Kinder haben immer zusammen gehalten. Sie haben sich aufgebaut, sich gegenseitig gerettet und jeder ist klüger und mutiger geworden. Alle fünf sind an ihren Aufgaben und Pflichten gewachsen.
Es war interessant zu lesen welche Zweifel die Kinder in Bezug auf ihren Großvater überkamen. 
Der Autor hat es geschafft auch mich immer wieder zu verwirren und mit meinen Gedanken zu spielen.
Das Buch war so magisch und schön wie Narnia, obwohl es ganz anders ist.
Ich hoffe, dass Ivo Pala noch mehr fantastische Kinderbücher schreibt die mir das Herz erwärmen werden. 

Fazit:
Ein magisches Buch über fünf Kinder die in einer fantastischen Welt landen die einige Abenteuer für sie bereit hält. 
Für  mich ein wahres Lesehighlight das nicht nur die jungen Leser begeistern kann.

5 von 5 Emmis


Kommentare:

  1. Hallo ;-)

    Beim "Inhalt" habe ich mich an Narnia erinnert gefühlt. Doch dann kam deine Begeisterung mit jeder Zeile heraus und ich bin total neugierig geworden.
    Vermerkt, beim nächsten Shopping mit bedacht und hoffentlich bald gelesen.^^

    Liebe Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      das freut mich! Ich sag ja: Es war so schön wie Narnia, aber es ist ganz anders. Brauchst keine Angst haben, dass es ein "Abklatsch" ist :)

      LG,
      Steffi

      Löschen
  2. Hi, der Eintrag hat mich jetzt auf jeden Fall neugierig gemacht.
    Ich glaube ich werde es mir auch mal holen. Auch scheint es ein schönes Buch für Zwischendurch zu sein ;)

    Liebe Grüße
    Christophs Schmökerstube
    http://christophs-schmoekerstube.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christoph, wenn du auch Lektüre für jüngere Leser magst auf jeden Fall :)

      LG,
      Steffi

      Löschen
  3. Hallo und guten Tag,

    dass ist doch der Autor, der Elbenthal-Sage oder? Habe ich gerne gelesen..ziemlich regal mit der Örtlichkeit..Dresden, aber auch ziemlich mystisch mit der anderen Welt.

    Schön das er jetzt auch mal was für Kleinen macht.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau Karin.
      Da hat der Bücherwichtel damals schon einen Blick drauf geworfen und möchte es iwann gern lesen.

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.