Mittwoch, 4. Februar 2015

Schrei von Eric Berg

Bildrechte liegen beim Verlag




  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: bloomoon
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3845807751
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Preis: 12,99 Euro
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!






Inhalt:
Eine Woche bevor die Schule wieder beginnt kehrt Lulu zurück ins Internat. Am Bahnhof trifft sie auf ihre beste Freundin Jenny die plötzlich grausame Sachen zeichnet. Als wenn das nicht reichen würde, wird Lulu auch noch gemobbt. Schuld daran ist wohl Lulus derzeitige Situation, denn Lulu kann sich einfach nicht entscheiden. Dass ihre Entscheidung letztendlich etwas Großes auslöst, hätte niemand gedacht.

Meine Meinung:
Obwohl ich den kurzen Infotext so interessant fand, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte war ich skeptisch. "Schrei" hat ziemlich wenig Seiten und meistens wirken diese Bücher dann vollgestopft, oder nur halb fertig. 
Ich muss gestehen, dass ich diesmal wirklich positiv überrascht war.
Der Autor hat es von Anfang an geschafft mich mit seinen Worten zu fesseln und zu faszinieren. 
Lulu ist eins der begehrtesten Mädchen im Internat, wenn nicht sogar das begehrteste. Sie ist hübsch, klug und sportlich und ihr Freund Lars passt perfekt zu ihr. Könnte man meinen. Da ist aber auch noch Niko der eher ruhig ist und sehr gefühlvoll. Lulu ist hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen und sie drückt sich vor einer Entscheidung. 
In diesem Buch liest man abwechselnd Kapitel aus der Sicht der Klassenkameraden bei denen man gleich den Eindruck bekommt, dass noch etwas Gewaltiges kommen muss und aus Lulus Sicht. 
Ich muss sagen, dass ich Lulus Verhalten nicht gut finde. Ich denke, sie hätte erst überlegen und dann handeln müssen. Man darf aber nicht vergessen, dass sie erst siebzehn ist und noch keine großen Lebenserfahrungen hat sammeln können.
In diesem Buch gibt es einige interessante und eklige Dinge die mit dem Thema Mobbing zu tun haben. Die ganze Geschichte wirkt so als wenn hinter jedem Klassenkamerad ein Psychopath stecken könnte. 
Es gibt noch ein weiteres wichtiges Thema, aber wenn ich das verraten würde, dann hätte ich schon zuviel erzählt.
Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Empfehlung, denn dieses Buch ist schön, traurig und ernst zugleich.

Fazit:
Die Entscheidung zwischen zwei Jungs bedeutet manchmal auch den Übergang von Liebe zu Hass.
Ein gewaltiges Buch das sprachlich und inhaltlich fesselt.

5 von 5 Emmis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.