Mittwoch, 18. März 2015

Red Rising von Pierce Brown

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 560 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (27. Oktober 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3453269576
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Preis: 16,99 Euro
  • Das ist der erste Teil einer Reihe
Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Darrow lebt in einer Welt, in der er glaubt einen wichtigen Beitrag zu leisten. Er ist Höhlentaucher und fordert einen wichtigen Grundstoff aus den Minen zu Tage, der wichtig ist um den Mars für die Menschen bewohnbar zu machen. Doch schon bald muss er erkennen, dass sie alle nur ausgenutzt werden um einer Oberschicht als Sklaven zu dienen, denn der Mars ist an der Oberfläche bereits bewohnbar. Darrows Wesen schreit nach Gerechtigkeit und daher gibt es für ihn nur eine Möglichkeit. Er muss sich an die Spitze der Gesellschaft hocharbeiten und sie zerstören.
Er schleust sich in das sogenannte Institut ein, in dem die Elite ausgebildet wird und geht seinen ersten Schritt in Richtung Spitze.

Meine Meinung:

Mein bisher bestes Buch im Jahr 2015, denn es hat mich sehr überrascht. Red Rising ist der Beginn einer epischen Dystopie, die ich verschlungen habe. Genial finde ich die Idee des Buchs, besonders dass alles von der römischen Zeit angehaucht ist.
Sowohl die Namen als auch die Lebensweise auf der Oberfläche gleichen dem römischen Reich. Dazu kommen Waffen etc. aus der Zukunft, aber ich finde dass es genau diese Mischung ist die dieses Buch so besonders macht.
Nur finde ich das Alter der Zielgruppe etwas zu weit unten angesetzt, da ich dieses Buch doch teilweise ziemlich brutal finde. Kämpfe und dergleichen werden recht detailliert dargestellt.
Mich faszinierte die Geschichte um Darrow von Anfang an und ich denke das liegt auch daran wie das Buch vom Autor in Szene gesetzt wurde. Er schafft es den Leser in eine sehr geniale Welt eintauchen zu lassen. Für mich war das Thema ganz neu und sicher auch etwas weswegen mich das Buch so in seinen Bann gezogen hat.
Neben der gelungenen Welt, zeichnet sich das Buch aber auch noch die vielen wunderbar dargestellten Charaktere aus.
Darrow ist der wichtigste und auch der stärkste Charakter des Buchs, um ihn dreht sich die ganze Geschichte. Wobei ich seine Frau Eo für den Verlauf der Geschichte auch sehr wichtig fand.
Dancer, Harmony und Mickey sind dafür verantwortlich was aus Darrow wird, denn sie öffnen ihm die Augen und zeigen ihm was auf dem Mars wirklich passiert.
Am interessantesten jedoch sind die ganzen Charaktere im Institut.
Am sympathischsten fand ich dort Sevro, denn egal was andere taten oder über Darrow sagten, er stand immer zu ihm. Obwohl er mit Sicherheit kein einfacher Mensch ist, denn er stößt andere gerne vor den Kopf und beleidigt sie.
 
Mein Fazit:

Mein erstes Lesehighlight von 2015, das nach mehr davon schreit!

5 von 5 Emmis


Kommentare:

  1. Ich liebe dieses Buch! Und ich bin schon soooo gespannt auf Teil 2. Schade, dass der VÖ verschoben wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein sehr tolles Buch und ich hoffe ja dass der Nachfolger doch recht bald kommt, war ärgerlich als ich erfahren habe dass der Termin verschoben wurde.

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.