Freitag, 22. Mai 2015

Broken Dolls: Er tötet ihre Seelen von James Carol (Hörbuch)

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Audio CD: 2 MP3 CDs
  • Verlag: Der Audio Verlag (1. November 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3862314218
  • Preis: 19,99 Euro
Hier! könnt ihr das Hörbuch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Jefferson Winter ist einer der besten Profiler die es gibt und das obwohl er der Sohn eines berüchtigten Serienmörders ist. Doch vielleicht ist es genau das was ihn zum Besten der besten Profiler werden lies. Wenn die Polizei nicht mehr weiter weiß, holt man ihn, denn seine Aufklärungsrate ist sehr hoch. In London sind bereits vier Frauen Opfer eines perfiden Täters geworden, der ihr Gehirn zerstört und sie zu willenlosen Puppen macht. Als die fünfte Frau verschwindet und die Polizei nicht mehr weiter weiß, holt man Winter und setzt alles daran den Täter zu finden. Die Jagd beginnt....

Meine Meinung:

Thriller sind neben Fantasy der Lesestoff, der mich am meisten interessiert. Deswegen habe ich mich sehr gefreut als das Hörbuch zu Broken Dolls in Haus geflattert kam.
Ich fand die Idee des Buches schon sehr interessant und konnte es kaum erwarten zu hören wie die Ermittler den Täter jagen.
Im Großen und Ganzen konnte mich das Hörbuch auch sehr gut unterhalten, wobei ich gehofft hatte, dass man etwas mehr von den Machenschaften des Täters mitbekommt. Zumindest war das meine Empfindung.
Was ich jedoch sehr interessant fand ist, dass es keine Leichen wie in anderen Thrillern gibt, sondern der Täter an den Opfern nach längerem Foltern eine Lobotomie vollzieht. Bei einer Lobotomie wird eine Stahlnadel unter das obere Augenlied geschoben und dann durch die Augenhöhle durch den dünnen Schädelknochen ins Gehirn getrieben. Dadurch werden Nervenstränge abgetrennt und das "Opfer" wird regelrecht willens- und gefühllos. Ich würde es so beschreiben, dass der Lobotomisierte nun in seiner eigenen Welt lebt, da sein Gehirn zerstört wurde.
Ich als Hörer habe mich gefragt, ob der Tod nicht besser gewesen wäre für die Opfer, denn ein Leben ist das nicht mehr.
Wie diese Lobotomie vom Täter durchgeführt wird, ist auch sehr detailliert beschrieben und hat mir eine Gänsehaut beschert.
Jefferson Winter ist ein sehr sympathischer Charakter, auch wenn er manchmal zu etwas unkonventionelleren Methoden greift um ans Ziel zu gelangen. Etwas später kommt noch die sympathische Sophie Templeton dazu um ihn zu unterstützen. Sophie hält sich jedoch an die Regeln und ist oft nicht einverstanden mit Winters Vorgehen.
Der Sprecher Dietmar Wunder war hier definitiv die richtige Wahl und seine Stimme wäre für mich der Grund auch nach einem Hörbuch zugreifen, dass mich normalerweise nicht so interessieren würde. Er schafft es den Hörer mit seiner Stimme in die Welt der Geschichte eintauchen zu lassen.

Mein Fazit:

Ein Thriller der Extraklasse!

5 von 5 Emmis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.