Freitag, 12. Juni 2015

Plötzlich unsichtbar von Liz Kessler (Hörbuch)

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Audio CD: 3 CDs
  • Verlag: Der Audio Verlag (1. April 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3862315109
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Preis: 14,99 Euro
Hier ! könnt ihr das Hörbuch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Jess ist ein 13jähriges Mädchen und eigentlich ganz normal, doch als sie im Erdkundeunterricht einnickt, wird ihr Arm auf unerklärliche weise unsichtbar. Zusammen mit ihrer besten Freundin Izzy sucht sie nach einer Erklärung dafür und schon stecken die beiden in einem rasanten Abenteuer. Ihre erste Entdeckung ist, dass auch noch andere Mitschüler über besondere Fähigkeiten verfügen. Sind sie denn da jetzt so etwas wie Superhelden? Na klar! Und schon erscheint auch ein Schurke auf der Bildfläche, den sie zusammen bekämpfen müssen.

Meine Meinung:

Am Anfang war ich doch recht skeptisch, was dieses Hörbuch betraf, denn eigentlich ist es nicht ganz das Genre das mich normalerweise anspricht.
Man darf auch hier den Gesichtspunkt, dass die Geschichte für 10-12jährige gedacht ist nicht aus den Augen verlieren.
Mich hatte das Thema des Buches interessiert und daher musste ich es einfach hören, wobei mir im Großen und Ganzen der Kick des Besonderen gefehlt hat.
Es ist eine tolle Geschichte über Kinder, die sich zusammen auf ein Abenteuer begeben. Viele Freundschaften entstehen daraus und zusammen gehen sie durch dick und dünn.
Ich denke für die angesprochene Zielgruppe, ist es genau das richtige, wobei ich vermute, dass die angesprochenen Leser oder Hörer, eher zum weiblichen Geschlecht gehören werden.
An die Stimme von Jodie Ahlborn musste ich mich erst gewöhnen, aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase war sie dann recht angenehm zu hören.
Das Thema, mit den verschiedenen Fähigkeiten hab ich schon sehr interessant gefunden, doch mich konnte die Umsetzung nicht ganz mitreißen, denn ich hatte immer das Gefühl dass noch etwas mehr gehen würde.
Jess, Izzy und die anderen sind Kinder sind alle recht sympathisch und haben alle die ganz normalen Probleme, die man in dem Alter einfach hat. das ist auch das was ich an solchen Büchern immer ganz gut finde, dass neben den "magischen" Fähigkeiten auch ganz normale Dinge zur Sprache kommen.
Als ganzes gesehen war es trotzdem eine recht schöne Geschichte, die Mädchen im Alter von 10-12 Jahren mit Sicherheit begeistern wird.

Mein Fazit:

Ein schönes Kinderbuch bei dem mir leider das besondere Etwas fehlt.

4 von 5 Emmis


Kommentare:

  1. Hi,
    ich fand es auch ganz gut gemacht. Ich mag aber eh die Geschichten der Autorin :)
    "Ein Jahr ohne Juli" fand ich als Hörbuch schon klasse :)
    Für das empfohlene Alter auf jedenfall richtig, denk ich :)
    LG und ein schönes Wochenende,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im großen und ganzen hat es mir gefallen, aber irgendwie hatte ich immer das Gefühl dass mir da was fehlt.
      Dir auch ein schönes Wochenende

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.