Dienstag, 11. August 2015

Kurz bevor das Glück beginnt von Agnès Ledig

Bildrechte liegen beim Verlag



  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Sophia Marzolff
  • ISBN-13: 978-3423260589
  • Originaltitel: Juste avant le bonheur
  • Preis: 14,90 Euro 
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link! 





Inhalt: 
Julie ist eine junge Frau die ihren Traum vom Studieren aufgeben musste, weil sie zu früh schwanger wurde.
Der Vater des Kindes wollte nichts davon wissen und so sitzt Julie nun täglich im Supermarkt an der Kasse und ärgert sich über die Kunden und ihren gemeinen Chef.
Wäre ihr Sohn Lulu nicht würde sie alles hinwerfen, aber so verdrückt sie nur heimlich eine Träne die Paul Moissac sieht. Er versucht die junge Frau aufzumuntern, die erst einmal nur skeptisch ist.
Vielleicht findet das Glück doch noch zu Julie.

Meine Meinung: 
Julie ist eine Mischung aus einer zarten verletzlichen Pflanze und einer Kämpferin. Von ihren Eltern kann sie keine Unterstützung erwarten und so schlägt sie sich durch um mit Lulu allein leben zu können. Materiell fehlt es ihnen, vor allem am Monatsende, aber dafür überschüttet sie ihren Sohn mit viel Liebe.
Als Leserin habe ich gleich gemerkt wie skeptisch Julie dem Glück und vor allem auch Männern gegenüber ist. Sie sieht oftmals nur das Schlechte und kann es nicht fassen, dass Paul sie erst zum Essen und dann in die Bretagne einlädt.
Auch Pauls Sohn Jérôme fährt mit und es stellt sich schnell raus, dass Julie nicht die einzige mit Problemen ist.
Paul vermisst seine erste Frau und auch Jérôme vermisst seine Frau. Lulu bringt alle drei immer wieder zum lachen und nachdenken und auch Julie ist für die Männer eine große Hilfe.
Doch die Autorin wollte es nicht nur bei dieser Fahrt in die Bretagne lassen in der alle aufzublühen scheinen.
Kurz bevor das Glück beginnt schlägt das Unglück noch einmal zu und das Buch beginnt dort erst richtig.
Nichts ist mehr wie es war und alle Protagonisten müssen mit einer neuen Situation umgehen.
Die Protagonisten sind vielseitig und bis auf Julies Chef gibt es keinen, den ich nicht mag. Paul ist gutherzig und liebevoll und Romain, der erst später im Buch auftaucht, ist eine reife und beruhigende Stütze. 
Wo am Anfang der Geschichte Wut und Kummer standen die in der Betragne von Liebe und Glück abgelöst wurden, da schlug das Unglück auf dem Rückweg umso härter zu.
Obwohl sich alle ganz tief unten befinden, zeigt Agnès Ledig wie wichtig es ist sich gegenseitig aus einem tiefen Loch zu befreien. Immer wieder schreibt sie von Hilfe die oben steht und eine Hand reicht und dass diese Hilfe aufpassen muss nicht selbst zu fallen.
Auch die Autorin hat einen schweren Verlust erlitten und ihre Gefühle und sicher auch Erfahrungen tragen dazu bei, dass dieses Buch so wunderschön, so traurig und so rührend ist und auch, dass es so nachdenklich macht.

Fazit:
Kurz bevor das Glück beginnt ist wohl der beste Titel für dieses Buch. Für mich war das Buch schön und traurig zugleich. Drückt eure Kinder an euch, nehmt euch Zeit für sie und genießt das Leben.

5 von 5 Emmis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.