Donnerstag, 10. September 2015

Der tiefe Fall der Cecelia Price von Kelly Fiore

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Coppenrath; Auflage: 1 (Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Sonja Häußler
  • ISBN-13: 978-3649619185
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Preis: 14,95 Euro
Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Als Cecelia den Notruf wählt, weil sie ihren Brunder Cyrus tot auf dem Boden fand, sagt sie immer nur dass es ihre Schuld war.
Die Polizei verhaftet sie und Cecelia kommt in U-Haft. Dort wartet sie auf ihren Prozess und will mit keinem über ihr Leben mit ihrem Bruder reden.
Sie will keinem erzählen, dass er ein drogensüchtiger Junkie war und ihr Leben versaut hat.
Sie fühlt sich sehr schuldig und sie ist die einzige, die weiß was wirklich an diesem Nachmittag passiert ist.

Meine Meinung:

Bei diesem Buch denke ich, dass es dem Leser entweder von Anfang an fesseln konnte oder wie es bei meiner Frau war, einfach zu langweilig war.
Da die Geschichte meine Frau nicht mit sich reißen konnte, habe ich diesem Buch eine Chance gegeben und es war keine verschwendete Zeit.
Es wirkt am Anfang wirklich so, als ob nichts passieren würde, aber hier ist der Weg das Ziel.
Man erfährt immer mehr von Cecelias Vergangenheit und auch inwiefern ihr Bruder Cyrus sie beeinträchtigt hat.
Die Geschichte erzählt wirklich den Fall eines ganz normalen Mädchens, das zwar etwas naiv scheint, aber dennoch mit beiden Beinen im Leben steht.
Zumindest bis zu dem Zeitpunkt als ihr Bruder Cyrus sich sein Knie schwer verletzt und nicht mehr Fußball spielen kann, denn ab da versinkt er immer mehr im Sumpf der Drogen.
Das Buch erzählt wie sehr dieser Umstand zusammen mit einigen anderen Dingen, die sicher einige Familie verzweifeln lassen, Cecelia zu einem Menschen werden lassen, der sie nicht sein möchte.
Doch dieser Abstieg endet noch nicht mit dem Tod ihres Bruders, denn innerlich wird Cecelia diesen Trennungsschmerz nie komplett ausschalten können.
Sie gibt sich für das was passierte weiterhin die Schuld, doch was ist passiert? Cecelia verschließt sich so sehr vor anderen, dass niemand weiß was wirklich passiert ist.
Genau das ist der Grund wieso man dieses Buch bis zum Ende lesen sollte, denn es steht dauernd die Frage im Raum "Was ist passiert und ist Cecelia schuldig?".
Die Geschichte braucht etwas, bis sie an Fahrt aufnimmt, doch wenn der Leser ein paar Seiten Geduld mitbringt, wird er nicht enttäuscht.

Mein Fazit:

Die Geschichte ist sehr interessant. Man braucht zwar am Anfang etwas Geduld, aber es lohnt sich definitiv!

5 von 5 Emmis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.