Montag, 14. September 2015

Miles & Niles Hirnzellen im Hinterhalt von Jory John, Mac Barnett

Bildrechte liegen beim Verlag

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: cbt (24. August 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrator: Kevin Cornell
  • Übersetzer: Alexandra Ernst
  • ISBN-13: 978-3570163672
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
  • Originaltitel: The Terrible Two
  • Teil 1
  • Preis: 12,99 Euro 
Zum Shop: Link! 
Verlag auf Facebook: Link!




Inhalt: 
Miles Murphy ist gerade von allem genervt: Von seinen Eltern die mit ihm umziehen, vom langweiligen Kuh-Kaff Yawnee Valley und davon, dass er an der neuen Schule wieder beweisen muss, dass er der beste Trickser ist.
Als er am ersten Tag zur Schule kommt steht ein Auto vor der Eingangstür der Schule und Miles wird klar das es schon einen Trickser an seiner neuen Schule gibt.
Der Kampf beginnt...

Meine Meinung:
Mein erster Gedanke als dieses Überraschungsbuch hier eintrudelte war: Oh Gott! Ein Blödelbuch...
aber man sollte jedem Buch eine Chance geben, also auch Miles & Niles.
Ich muss gestehen, dass ich positiv überrascht wurde.
Die Autoren haben eine Situation geschaffen, die wohl die meisten Kinder ärgerlich, sauer und traurig machen würde.
Ein Junge wird aus seiner Umgebung, von seinen Freunden, aus seinem Landkartenbeklebten Zimmer gerissen und in ein Kuh-Kaff gesteckt in dem er niemanden kennt und auch noch Niemand ist.
Die Kühe begleiten den Leser durch das ganze Buch. Sie werden gedanklich gestapelt, ihr Muhen wird gezählt und es gibt sogar ein Handbuch mit 1346 spannenden Tatsachen über sie.
Die Informationen über die Kühe sind alles andere als langweilig und auch der Neuanfang von Miles ist toll. Er muss sich vor seinem neuen Schulleiter verteidigen, gegen den Sohn des Rektors schützen und kann das Grinsen des Schulhelfers schon bald nicht mehr ertragen.
Ob Miles neue Freunde findet und wie er zurechtkommt solltet ihr aber selbst lesen.
Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Es war witzig und die Illustrationen passend zu den Seiten gestaltet.

Fazit:
Ein tolles Kinderbuch das interessant geschrieben und gestaltet ist. Ich fand das Buch witzig und denke, dass es vor allem Lesemuffel-Jungs zum Lesen bringen kann.

5 von 5 Emmis

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Das ist toll :)
      Es ist auch wirklich "Kuhl".
      Hast du es auch gelesen/durchgeschaut?

      LG,
      Steffi

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.