Mittwoch, 14. Oktober 2015

Der letzte Verdacht. Private Suspect von James Patterson und Maxine Paetro

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (15. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Helmut Splinter
  • ISBN-13: 978-3442480654
  • Preis: 8,99 Euro 
Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Als Jack Morgan, der Inhaber der weltweit renommierten Ermittlungsfirma PRIVATE, von einer Geschäftsreise nach Hause kommt, ahnt er nicht welche Tragödie sich in seinem Haus abgespielt hat. Seine ehemalige Kollegin und Geliebte Coleen, wurde in seinem Haus bestialisch ermordet.
So wie es aussieht, soll der Mord Jack angehängt werden und die Beweislage spricht Bände, dass dies auch gelingt.
Doch wer könnte dahinterstecken? Jack hat einen Verdacht, denn es gibt nur eine Person die ihm so nahe steht und hasst um ihm das anzutun.

Meine Meinung:

Der letzte Verdacht ist mein erstes "Erwachsenen"-Buch von James Patterson. Bisher kenne ich nur einige Bände der Witch and Wizard Reihe und von denen bin ich mehr als begeistert, daher war ich auf dieses hier ganz gespannt.
Es war sehr interessant und auch unterhaltsam, aber so richtig fesseln konnte es mich nicht.
Für mich fühlte es sich an als ob ich eine Folge von CSI-Miami oder ähnlichem lese.
Was jetzt sicher nicht das schlechteste ist, aber auch nichts was hängenbleibt. Zum Zeitvertreib ganz gut, aber auch nichts Besonderes.
Was mir fehlte war etwas die Spannung, die ich von anderen Thrillern gewohnt bin. Manchmal kam mir die Geschichte eher wie ein Krimi vor, zumindest bis wieder ein Mord passierte.
Positiv war, dass sich das Buch nicht nur um den Fall von Jack handelt, sonder gleichzeitig mehrere andere Fälle abgehandelt werden.
So entstand zumindest etwas Spannung und brachte Abwechslung ins Geschehen.
In Jack Morgans Haus wird während seiner Abwesenheit seine ehemalige Kollegin und Geliebte Coleen ermordet und die Beweise deuten alles auf Jack hin, anscheinend will ihm jemand diesen Mord anhängen.
Zeitgleich werden in einem 5 Sterne Hotel schon zum wiederholten Mal Männer umgebracht, die einen Hostessenservice in Anspruch nahmen. Die Besitzerin bittet PRIVATE um Hilfe.
Um die Situation für Jack noch schlimmer zu machen, wendet sich auch noch der hiesige Mafia Boss mit einem "Angebot das er nicht ausschlagen kann" an ihn. Einer seiner Transporter mit gestohlenen Medikamenten wurde gestohlen und PRIVATE soll ihn finden.
Interessante Fälle, aber leider etwas zu oberflächlich behandelt.

Mein Fazit:

Ein Buch zum Zeitvertreib, dem es etwas an Spannung und Tiefe fehlte.

3 von 5


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.