Mittwoch, 28. Oktober 2015

Lockwood & Co. - Die Raunende Maske von Jonathan Stroud

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: cbj (19. Oktober 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Katharina Orgaß und Gerald Jung
  • ISBN-13: 978-3570159637
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Preis: 18,99 Euro 
  • Das ist der dritte Teil einer Reihe
  • Meine Rezis zu den beiden Vorgängern: Die Seufzende Wendeltreppe und Der Wispernde Schädel
Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Trotz des sehr erfolgreichen Abschlusses des letzten Falls, nimmt der Bekanntheitsgrad der Agentur Lockwood und Co. nicht so schnell zu wie es der Inhaber gerne hätte. Selbst der Bericht über den letzten Fall erscheint in der Zeitung auf einer der letzten Seiten die kaum einer liest.
Daher werden Lockwood und seine Mitarbeiter Lucy und George nicht zum größten Fall, seit dem Anfang des Problems, hinzugezogen.
Laut den Befehlshabern sei die Agentur einfach zu klein. Doch als die Situation eskaliert, ist jede Hilfe von Nöten. Das Zentrum der Geistererscheinungen entpuppt sich als Kaufhaus das am Rand des Gebiets steht. Es wurde auf einem alten Gefängnis erbaut, in dem einige schreckliche Dinge passiert sein sollen. Lockwood und die anderen zögern nicht lange und verbringen die nächste Nacht in dem Kaufhaus um der Sache nachzugehen.

Meine Meinung:

Ich würde sagen, dass Lockwood und Co. Die Raunende Maske, das Buch ist auf das ich mich dieses Jahr am meisten gefreut habe. Es gibt sicher noch einige auf die ich mich bisher sehr gefreut habe und auch noch freue, aber dieses hier ist schon eines der Highlights dieses Jahr.
Ich habe bereits die Bartimäus-Reihe des Autors verschlungen und auch mit Lockwood geht es mir so.
Der Autor schafft hier eine Welt, die mich einfach in seinen Bann zieht. Zusammen mit den sehr sympathischen Protagonisten und den absolut genialen Abenteuern der Gruppe, ist die Mischung einfach perfekt.
Wieso der Teil den Titel Die Raunende Maske erhalten hat kann ich noch nicht ganz nachvollziehen, denn das Abenteuer dreht sich nicht darum und eine Maske wird auch nur einmal kurz erwähnt.
Trotzdem war die Geschichte wieder ein sehr gelungenes Abenteuer.
Lockwood und seine Mitarbeiter haben so einiges zu tun, dass sie sich vor Aufträgen nicht mehr retten können. Soviel, dass es in der Agentur sehr unordentlich ist. Lockwood entschließt sich dazu, eine Hilfe einzustellen.
Holly, die neue Hilfe und Lucy verstehen sich aber nicht besonders gut. Was auch Lucys arbeitsweise etwas beeinträchtigt.
In Chelsea ist der größte Geisterausbruch seit das Problem mit den Geistern angefangen hat und keiner findet die Quelle. Nacht für Nacht wird die Situation immer gefährlicher und es sterben auch einige dabei. Selbst Geisterjäger der bekanntesten Agenturen sind darunter.
Doch Lockwood und Co. werden erst hinzugezogen als die Situation eskaliert.
Wie Georges Nachforschungen ergeben, sind die Befehlshaber der ganzen Unternehmung auf der falschen Spur was die Quelle des ganzen betrifft.
Laut George handelt es sich um ein Kaufhaus, das auf einem sehr alten Gefängnis erbaut wurde.
Dort muss die Quelle und somit das Zentrum allen Übels liegen.
Sie verbringen die Nacht in dem Kaufhaus um der Sache auf den Grund zu gehen.
Dieses Buch war mal wieder ein Erlebnis voller Witz, Charme, Spannung und Abenteuer.

Mein Fazit:

Ein Buch das Fans der Reihe wieder sehr begeistern wird und das man einfach lesen muss!

5 von 5 Emmis


1 Kommentar:

  1. Geil! =)
    Ich bin noch nicht ganz durch, aber bisher gefällt es mir gut =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.