Montag, 26. Oktober 2015

Wir testen... Die lieben Sieben - Fingerstempel-Set von Die Spiegelburg

Bildrechte liegen beim Verlag

Fingerstempel-Set Die Lieben Sieben bestehend aus:
  • vier Stempelkissen, fixiert auf einer Farbpalette aus stabiler Pappe. 
  • Dazu sieben Vorlagen in A5-Format zum Ausmalen mit den bloßen Fingern!
  • Preis: 7,95 Euro 
  • Hersteller: Coppenrath-Die Spiegelburg
  • Hier ! könnt ihr das Set direkt beim Hersteller bestellen!  
Meine Meinung:
Malen, kleben, schneiden und allgemein basteln gehören zu den Dingen die unsere Tochter sehr gerne macht.
Bildrechte liegen beim Verlag
Wir haben das Fingerstempel-Set gemeinsam ausgepackt. Der Karton ist ziemlich groß für den Inhalt, da würde auch schon ca. die Hälfte reichen. Da wir aber auch das Schneide-Set haben, passen die Kartons größenmäßig und auch rein optisch gut zusammen (für diejenigen, die solche Sachen genau wie ich am liebsten im Originalkarton aufbewahren).
Von den Lieben Sieben gibt es festen Karton auf den jeweils immer einer abgebildet ist.
Bildrechte liegen beim Verlag
Dazu kommt noch das Stempelkissen mit den vier Farben (grün, gelb, rot, blau).

Schade war, dass die Deckel nicht alle richtig fest saßen und gelb so ziemlich ausgetrocknet hier ankam.  Hier wäre es vielleicht praktisch für den Versand ein Stück Klebeband an jedem Deckel zu befestigen.
Unsere Tochter ist gerade drei geworden, mir war also klar, dass die Bilder nicht komplett und exakt ausgemalt werden, aber es hat uns ganz gut gefallen. Für meine Erwachsenenfinger waren manche Körperteile zu schmal, aber für die kleinen Kinderfingerspitzen war es super.
Jeder hat seine eigene Stempeltechnik entwickelt und unsere Kleine hat alle Farben wild durcheinander gestempelt.
Auch wenn sie nicht nur die Figuren gestempelt hat, so wollte sie gar nicht mehr aufhören.
Die sieben Vorlagen sind natürlich schnell verbraucht, aber man kann auf der Shopseite weitere kostenlose! Vorlagen runterladen. Alternativ lassen sich die Stempelfarben natürlich auch für Malbücher benutzen. Die Stempelkissen sind natürlich schnell "verschmutzt", wenn man sich nicht nach jeder Farbe die Finger wäscht/abputzt.

Fazit:
Wieder einmal beweist die Spiegelburg, dass man nicht viel Material braucht um ein Kind sinnvoll zu beschäftigen. Uns hat es gefallen und wir werden bis zur letzten ausgetrockneten Stempelfarbe kreativ sein.

5 von 5 Emmis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.