Donnerstag, 19. November 2015

Gryphony - Der Bund der Drachen von Michael Peinkofer (Hörbuch)

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Audio CD: 3 CD´s
  • Verlag: Jumbo (24. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • ISBN-13: 978-3833734489
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 - 13 Jahre
  • Preis: 14,99 Euro 
  • Das ist der zweite Teil einer Reihe
  • Meine Rezi zu: Gryphony - Im Bann des Greifen 
Hier ! könnt ihr das Hörbuch direkt beim Verlag bestellen!


Inhalt:

Es ist erst ein paar Monate her seitdem Melody und Roddy zusammen mit dem Greifen Agravain vor den Männern des Drachenordens fliehen konnten. Doch das nächste Abenteuer wartet bereits, denn Agravain ist nicht das einzige Geschöpf aus der alten Zeit das noch lebt. Ein sehr alter und grausamer Drache treibt auf der Erde sein Unwesen und er hat nur ein einziges Ziel. Die restlose Vernichtung aller verbleibenden Greifen. Werden die drei zusammen auch dieses Abenteuer bestehen?

Meine Meinung:

Der erste Teil war ja schon Klasse, aber der zweite konnte mich noch etwas mehr begeistern.
Auch wenn er am Anfang eher etwas ruhiger loslegt, kommt er recht schnell in Fahrt und lässt den Leser bzw. Hörer nicht mehr los.
Die Geschichte fängt einige Monate später an, nachdem Melody zusammen mit den anderen vor den Männern des Drachenordens fliehen konnte. Seitdem hat sie von Agravain weder etwas gehört noch gesehen.
Sie macht sich immer mehr Sorgen um ihn und dass Roddy seitdem auch lieber vor seine Konsole zuhause sitzt als mit ihr etwas zu unternehmen, erleichtert es ihr auch nicht gerade.
Ansonsten scheint alles in ihrem Leben recht gut zu laufen. Durch den Greifenschatz, konnten sie Grannys Hotel retten und auch noch etwas renovieren.
Die Situation in der Schule ist unverändert, denn Ashley macht ihr immer noch das Leben schwer.
Doch dieses Jahr hält noch eine Überraschung bereit, als ein neuer Schüler aus Frankreich in ihre Klasse kommt. Collin scheint recht nett zu sein, doch wird er immer wieder von Ashley in Beschlag genommen.
Ich finde ja Melody und Roddy schon recht liebenswerte Charaktere. Melodys Granny muss man auch einfach gern haben, auch wenn sie in diesem Buch nicht besonders oft vorkommt.
Doch am meisten fasziniert mich Agravain, denn er hat so was geheimnisvolles an sich. Er ist aber nicht nur geheimnisvoll, sondern strotzt auch vor Kraft und Selbstsicherheit.
Für mich war dieser Teil noch um einiges spannender und rasanter, da wieder die Mitglieder des Drachenordens in Aktion treten, doch nicht nur das.
Ein Drache ist auch mit von der Partie und er verfolgt ein sehr böses Ziel, die Vernichtung aller noch lebender Greifen.

Mein Fazit:

Noch spannender und noch rasanter als der Vorgänger! Ein Abenteuer für jung und alt!

5 von 5 Emmis



1 Kommentar:

  1. Na das klingt doch gut!
    Ich hab grad den ersten Teil gehört und fand ihn toll :)
    LG Ela

    AntwortenLöschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.