Donnerstag, 5. November 2015

Thalam - Die Hüter der Erde von Gabriele Ennemann

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Riverfield Verlag (25. September 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3952452325
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Preis: 19,90 Euro 
Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Gidion ist ein 15 jähriger Junge, der nicht mal im Traum daran gedacht hätte, jemals ein Held zu sein. Als er bei einem seiner verbotenen nächtlichen Ausflüge fremde Jäger an Thalams Küste landen sieht, überschlagen sich die Ereignisse und er findet sich in einem Abenteuer wieder.
Gidion erfährt, dass er zu einer Gruppe Auserwählter gehört, die sich Avantgarde nennt. Zusammen müssen sie sich gegen das Böse stellen um die Erde zu retten.

Meine Meinung:

Ich war gespannt auf dieses Buch, da ich den Verlag bisher nicht kannte, geschweige denn die Autorin.
Das Thema fand ich sehr interessant, da es mal etwas Neues war.
Die Geschichte handelt von Gideon, einem 15 jährigen Jungen der bisher sein normales Leben gelebt hat, bis zu dem Tag an dem unbekannte Jäger an Thalams Küste landen.
Die sogenannten Jaher haben eine sehr kostbare Fracht bei sich, die Lebensachse.
Die Ereignisse überschlagen sich und Gideons Leben verändert sich von einer Sekunde auf die andere.
Er erfährt, dass er ein Auserwählter ist. Gideon ist Teil einer Gemeinschaft die sich die Avantgarde nennt und sich dem Bösen stellen muss.
Ihre Aufgabe wird es sein, die Lebensachse wieder an seinen Bestimmungsort zurückzubringen, denn ohne die Achse gerät die Erde aus dem Rhythmus und die Zukunft der Erde und von Thalam steht auf dem Spiel.
Ein tolles Thema, aber leider konnte mich das Buch dann doch nicht komplett überzeugen. Mir fehlte etwas der Tiefgang, besonders bei den Charakteren. Ein paar Seiten mehr hätten dem Buch sicher nicht geschadet und man hätte den Charakteren etwas mehr Hintergrund verpassen können.
Die Welt in der sich die Geschichte abspielt hingegen hat mir sehr gut gefallen und ich konnte sie mir auch sehr gut vorstellen.
Eine sehr gelungene Fantasywelt voller Magie und sehr interessanter Geschöpfe. Sowohl gute als auch böse.
Mich konnte die Geschichte fesseln und das Buch wurde von mir relativ schnell durchgelesen, aber dennoch hatte ich am Ende das Gefühl dass mir etwas fehlte bzw. noch etwas mehr Potenzial vorhanden ist.

Mein Fazit:

Ein tolles Fantasybuch mit einem sehr interessanten Thema, dem aber etwas der Tiefgang fehlt.

4 von 5 Emmis


Kommentare:

  1. Huhu :D

    Ich habe das Buch jetzt schon mehrfach gesehen und gute Kritiken gelesen, allerdings spricht mich die Geschichte irgendwie nicht richtig an. Schade eigentlich. Ich freue mich aber, dass es dir doch recht gut gefallen hat :D

    Liebste Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    die Geschichte ist ansich ja gut und das Thema recht interessant. Doch leider hätte ich gerne die Charaktere etwas besser kennengelernt.

    AntwortenLöschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.