Sonntag, 30. August 2015

Neues im Bücherregal - 30. August 2015

Nähen (als letztes ein Eiskönigin-Oberteil),
lesen,
Gewinnspiel vorbereiten (ist jetzt schon veröffentlicht seit gestern - ihr findet es rechts in der Spalte),
Rezensionen schreiben,
aufräumen weil die (Schwieger)-eltern ihren Besuch einen Tag vorher ankündigen,
süßes Turbotöchterchen beschäftigen und die Neuzugänge vorstellen sind nur ein paar unserer Aktivitäten zurzeit.

Deswegen machen wir es heute kurz:
Bildrechte liegen beim jeweiligen Verlag

1. & 2. 2 Tage Diät sind genug & 2 Tage Diät sind genug Das Rezeptbuch - weil Tantchen damit abgenommen hat und ich es auch gerne probieren möchte

3. Kill Order - darauf hat sich der Bücherwichtel schon lange gefreut, denn die Maze-Runner Trilogie hat ihn gefesselt.

4. Deadfall - auch dieses Buch ist eine Fortsetzung, ein zweiter Teil. Schon "Blackbird" von Anna Carey hat der Bücherwichtel verschlungen.

5. Für alle Tage, die noch kommen - ein wundervolles Cover, ein schwieriges Thema und eine sehr interessante Idee. Hoffentlich kann mich das Buch begeistern.

6. Die kleine Insel am Ende der Welt - möchte der Bücherwichtel gerne lesen und hofft auf eine fantastische Geschichte

7. Jede letzte Nacht mit dir - nachdem ich mit "Ich liebe dich... und dich" von Luisa Valentin schon einmal positiv überrascht wurde, hoffe ich auch diesmal auf eine Geschichte die ANDERS ist.

Offene Rezension (weil wir nie alle in einer Woche gepostet bekommen):
- Die Macht der Seelen,
- Deadline,
- Miles & Niles,
- Still,
- Im Schatten der Dämonen

Bis die Tage!
Viel Glück beim Gewinnspiel wünschen euch
die Bücherwesen

Samstag, 29. August 2015

Gewinne einen von zwei historisch-romantischen Thrillern (beendet)

Bildrechte liegen beim Verlag

Sommerzeit ist Urlaubszeit!
Für die einen ist der Urlaub schon zu Ende, bei den anderen beginnt er bald.
Das Wetter macht zurzeit zwar was es möchte, aber momentan ist es ja wieder richtig heiß.

Wir haben das Glück, dass wir euch mit "Tochter des Drachenbaums" ein bisschen Urlaubsstimmung schenken können, denn die Heimat der Autorin Susanne Aernecke ist die Kanarische Insel La Palma.

In dem folgenden Video erzählt euch die Autorin etwas zur Entstehung des Buches und ihr könnt eine tolle Umgebung sehen.

 
(Die Rechte des Videos liegen bei Susanne Aernecke)

"Tochter des Drachenbaums" ist der erste Teil der Amakuna-Saga und Susanne Aernecke schreibt momentan schon fleißig am zweiten Teil.
Wer zum Video auch noch etwas lesen möchte, der kann sich auch auf der passenden Homepage umschauen, denn auf
bekommt man noch weitere Informationen über das Buch und auch über die Autorin.  
Das Cover des Buches ist wirklich ein Traum und der Torbogen ist ausgeschnitten.
Wenn ihr jetzt noch schauen wollt, ob der Verlag noch weitere interessante Bücher für euch hat, dann geht mal auf


Gewinnspiel
Wir verlosen 2x 1 Buch "Tochter des Drachenbaums" von Susanne Aernecke
Um im Lostopf zu landen, kommentiert bitte auf dem Blog und beantwortet folgende Frage:   
Bildrechte liegen beim Verlag
War von euch schon einmal jemand auf den Kanaren? Die Bücherfee war zweimal auf Lanzarote, der Bücherwichtel war noch nie auf einer (aber in der DomRep dafür)

Wie immer gibt es keine Folgepflicht, denn jeder der auf die Frage in den Kommentaren antwortet (geht auch Anonym) kommt in den Lostopf.

*ACHTUNG* 
Da wir mit der Aktion den Alyna Verlag bekannter machen möchten könnt ihr diesmal ausnahmsweise ein "Zusatzlos" verdienen indem ihr das Gewinnspiel auf eurem Blog, über Facebook oder Twitter teilt (öffentlich, damit ich es nachvollziehen kann) und diesen Link ebenfalls in die Kommentare schreibt!
*ACHTUNG*
 
Teilnahmebedingungen:
1. Frage auf dem Blog in den Kommentaren beantworten
2. Ihr seid über 18 Jahre alt und habt einen Wohnsitz in Deutschland
3. Ihr erklärt euch im Gewinnfall bereit, namentlich auf dem Blog genannt zu werden
- Das Gewinnspiel läuft vom 29.08. - 06.09.2015 23:59 Uhr. Ich werde versuchen am 07.09. auszulosen und wenn ihr eine Kontaktmöglichkeit hinterlassen habt, dann melde ich mich bei euch, ansonsten meldet ihr euch bitte zeitnah!
- Für auf dem Postweg verloren gegangene, oder beschädigte Gewinne haften wir nicht.
- Ihr müsst keine Follower werden, aber wir würden uns natürlich trotzdem freuen, wenn euch unsere Seite (HIER geht es zur passenden Facebookseite) gefällt.

Die Gewinner findet ihr hier: Tochter des Drachenbaums (Auslosung)

Donnerstag, 27. August 2015

Flora Flitzebesen - Das Geheimnis im Hexenwald (Band 1) von Eleni Livanios

Bildrechte liegen beim Verlag



  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Coppenrath; Auflage: 1 (Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3649620853
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 9 Jahre
  • Preis: 12,95 Euro 
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!






Inhalt:
Flora Floribunda ist acht Jahre alt und darf in diesem Jahr zum ersten Mal beim Besenwettfliegen teilnehmen. Dort muss sie sich gegen viele Hexen und Hexer im Alter zwischen acht und 888 Jahren behaupten. 
Doch nicht nur dieses aufregende Ereignis beschäftigt Flora, denn sie ist der Meinung, dass es im Magischen Tierhaus nicht mit rechten Dingen zugeht. Sie muss beweisen, dass der Hexer Turdus Merula die Tiere schlecht behandelt. 
Wie gut, dass Flora die besten Freunde hat.

Meine Meinung:
Z-A-U-B-E-R-H-A-F-T!
Als Fan der Kleinen Hexe bin ich auf die Neuerscheinung einer kleinen Hexe namens Flora Flitzebesen neugierig gewesen. 
Flora ist eine kluge kleine Hexe die auf ihre Art gegen das Unrecht ankämpft. 
Sie ist tierlieb und ihr Kater Kringel begleitet sie überall mit hin. Wenn Flora fliegt, dann sitzt er in ihrer Umhängetasche. Auch ihre kleine Freundin Hille die Helfe ist ständig an Floras Seite. 
Die kleine Hexe erlebt so einige Abenteuer und stößt im Wald auf ein kleines Häuschen, das sie für ihre Zwecke gut gebrauchen kann.
Sie gründet mit ihren Freunden einen Geheimbund und gemeinsam erfinden sie sogar geheime Rufe. 
Dieses Buch ist kindgerecht geschrieben und auch gestaltet.
Die Autorin Eleni Livanios ist gleichzeitig die Illustratorin und die Zeichnungen zu der Geschichte erinnerten mich mehrmals an eine moderne Astrid Lindgren.
Fast auf jeder Doppelseite ist zumindest eine kleine Illustration. Die Bilder sind sehr farbenfroh und schön peppig. Sie sind weder zu überladen, noch zu unrealistisch (ich mag z.B. eckige Figuren und Tiere nicht so gerne - hier sind sie alle weich gezeichnet).  
Als kleines Highlight, mein Mädchenherz pocht und meine Augen leuchten, glitzern der Name Flora Flitzebesen und das Spinnennetz auf dem Deckel.
Ich bin froh, dass ich diese zauberhafte Reihe für mich entdeckt habe, auch wenn ich aus dem empfohlenen Lesealter schon ein Weilchen raus bin. 

Fazit:
Als alterndes Mädchen und als Mädchenmama bin ich von diesem Reihenstart mehr als begeistert. Teil 2 ist soeben auf der Wunschliste gelandet. EMPFEHLUNG!

5 von 5 Emmis

Dienstag, 25. August 2015

Die fabelhaften Schwestern der Familie Cooke von Karen Joy Fowler

Bildrechte liegen beim Verlag



  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Manhattan
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3442547371
  • Übersetzer: Marcus Ingendaay
  • Originaltitel: We Are All Completely Beside Ourselves
  • Preis: 17,99 Euro 
Zum Shop: Link!






Inhalt: 
Die Familie Cooke die aus Mutter, Vater, Sohn und zwei Töchtern besteht lebt in einem chaotischen Häuschen mit Garten. Ihr Vater ist ein Säufer und auch ein Wissenschaftler und er arbeitet an einem außergewöhnlichen Experiment.
In dem Jahr in dem die jüngere Schwester Rosemary fünf ist, muss sie für eine kurze Zeit zu ihren Großeltern und als sie wieder zu den Eltern zieht ist ihre Schwester Fern verschwunden.
Die Familie zerbricht daran und Rosemary erzählt uns die Geschichte dieser Familie.

Meine Meinung:
Ich war begeistert von diesem außergewöhnlichen Klappentext in dem eine der Schwestern verschwindet und dann auch noch die, die etwas ganz besonderes zu sein scheint.
Vermutet habe ich eine traurige Familiengeschichte. Eine, die mein Herz berührt und mich auf ein Happy End hoffen lässt.
Bekommen habe ich eine Story, bei der ich gedacht habe die Autorin verschaukelt mich. Zumindest war der Klappentext so gewählt, dass er mich ansprach, der Inhalt aber absolut nicht das war, was ich erwartet hatte.
Schon ca. auf Seite 90 deckt sich auf, um was es sich bei der Familientragödie handelt.
Rosemary scheint die Zeit in der ihre "Schwester" verschwand, verdrängt zu haben. Sie kann sich an nichts Genaues mehr erinnern.
Als Leserin wurde ich von der Gegenwart immer wieder in die Vergangenheit katapultiert.
Die Protagonisten waren für mich alle sehr oberflächlich und niemand strahlte eine Persönlichkeit, oder gar Wärme aus.
Wie es Rosemary geschafft hat auf eine Universität zu kommen ist mir schleierhaft. Sie wirkt wie ein dümmlicher Mitläufer der alles mit sich machen lässt.
Es gab nur eine Person, bei der ich sagen würde, dass ich sie annähernd sympathisch fand und das war Lowell, der Bruder (und der kam leider nicht sonderlich viel vor).
Ansonsten wirkt das Buch, als wurden haufenweise Fachbegriffe hineingesteckt um es zu füllen. Auch die wissenschaftliche Arbeit war für mich ziemlich uninteressant.
Ich habe mir vorgenommen, dass ich etwas Positives über dieses Buch schreibe, aber alles was einigermaßen lesenswert war, war der Schluss.

Fazit:
Anstatt einer affenstarken Familiengeschichte voller Kummer und Herzleid, fühlte ich mich ziemlich verschaukelt.

2 von 5 Emmis


Montag, 24. August 2015

Klar ist es Liebe von Sandy Hall

Bildrechte liegen beim Verlag


  • Broschiert: 272 Seiten
  • Verlag: FISCHER Sauerländer
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Maren Illinger
  • ISBN-13: 978-3737352093
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: A Little Something Different
  • Preis: 14,99 Euro 
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link! 





Inhalt: 
Azalea und Gabe sind füreinander bestimmt. 
Das wissen alle, nur sie selbst scheinen es noch nicht begriffen zu haben. 
Leas und Gabes Freunde, die Starbucksbedienung, der Busfahrer, die Seminarleiterin für Kreatives Schreiben und auch eine Bank und ein Eichhörnchen erzählen wie sich die beiden jungen Studierenden kennenlernen und was sie von der Geschichte halten.

Meine Meinung: 
Ich habe dieses Buch verschlungen! 
Die Autorin hat einen außergewöhnlichen Erzählstil gewählt, in dem sie diese Liebesgeschichte aus 14 Perspektiven geschrieben hat. 
Die beiden Hauptprotagonisten sind extrem schüchtern und unsicher. Beide haben sich unsterblich in den jeweils anderen verliebt, stehen sich aber selbst im Weg.
Mir waren sie sehr sympathisch, auch wenn ich sie manchmal gerne zusammen eingesperrt hätte, damit sie mal aus sich rauskommen und miteinander reden. 
"Klar ist es Liebe" ist eine pure Liebesgeschichte die nach Honig und Zuckerwatte schmeckt. Sie ist kitschig, niedlich und süß ohne eklig nervig zu werden. 
Mich konnte diese Lovestory von Anfang an fesseln und begeistern. 
Es gab massig lustige Momente und das Chaos und die Verliebtheit der beiden haben mich das ganze Buch lang strahlen lassen. 
Die zwei haben mit ihren Freunden richtiges Glück, denn alle helfen beim verkuppeln mit. 
Natürlich sind auch ein paar Leute aus dem gleichen Umkreis genervt von der Art der beiden, aneinander vorbei zu gehen. 
Schade, dass meine (Lese-)Zeit an der Universität so schnell zu ende war. 

Fazit: 
Wer schüchterne Süßholzraspler und klebrigen Honig genauso mag wie ich, dem wird dieses Buch zauberhafte Stunden bescheren. 

5 von 5 Emmis

Sonntag, 23. August 2015

Neues im Bücherregal - 23. August 2015

Einen wunderschönen Sonntag darf ich euch heute wieder wünschen.
Der letzte Sonntag ist ausgefallen, zumindest was die Neuzugänge betrifft, denn es kam nur ein Buch und das darf ich euch heute mitvorstellen.
Wir sind letzten Samstag spontan in den Urlaub gefahren und am Donnerstag dann wieder in Richtung Heimat zurück.
Gerne wären wir länger an der Nordsee geblieben, auch wenn wir einige Regentage hatten.
Wir fühlen uns entspannter und unsere Kleine hatte ihre Freude.
Damit diese Glücksgefühle nicht abreißen, habe ich Samstag die Nachricht bekommen, dass ich bei Online Stoffe Werning einen 50 Euro Warengutschein gewonnen habe. *Jippieh* - ist natürlich gleich eingelöst worden und nun warte ich auf die tollen Stoffe.

In der letzten Woche haben sich natürlich ein paar Bücher angesammelt, die ich euch jetzt zeigen mag:
Bildrechte liegen beim jeweiligen Verlag
1. Miles & Niles - kam als Überraschung von buecher.de.

2. Hobbit - eine schöne Ausgabe vom Hobbit stand schon eine Weile für den Bücherwichtel auf dem Wunschzettel und jetzt wurden wir in einer Buchüberraschungsgruppe damit überrascht.

3. Der tiefe Fall der Cecelia Price - ich bin gespannt was es mit dem Klappentext auf sich hat, denn es verspricht spannend zu werden.

4. Schattenjunge - haben wir uns als Prämie bei WLD geholt

5. Das Vermächtnis - auch dieses Buch haben wir uns als Prämie bei WLD ausgesucht.

6. Flora Flitzebesen Das Geheimnis im Hexenwald - als Fan der Kleinen Hexe hat mich das Buch gleich angesprochen, auch wenn es um eine achtjährige Hexe geht und das Buch eiiiigentlich für Kinder ist. Ich lese es gerade und finde es toll.

7. Ooops! - da haben sich doch glatt die Kinokarten vom Bücherwichtel mit auf das Bild geschlichen. Wir haben bei unserem letzten Film die Vorschau gesehen und freuen uns auf den gemeinsamen Kinobesuch.

8. Klar ist es Liebe - dieses Buch... Ich habe es schon ausgelesen und rezensiert und ich kann nur sagen: Es.Ist.Wundervoll!

Alle vorbereiteten Rezensionen:
- Misty Falls,
- Klar ist es Liebe,
- Die fabelhaften Schwestern der Familie Cooke,
- Im Schatten der Dämonen,
- Deadline,

Auch die Gewinner vom Prentu-Gewinnspiel wurden schon informiert.

Wir wünschen euch eine wundervolle Woche,
eure Bücherwesen

Samstag, 22. August 2015

Prentu.de Online-Fotoservice - Auslosung

Guten morgen ihr lieben!
Wir durften ja 2x 20 Euro-Gutscheine von Prentu.de an euch verlosen.
Da ich es gestern schlichtweg vergessen habe, gibt es jetzt einfach nur schnell die Gewinner ohne großes Geschwätz :)

1. 20 Euro-Gutschein geht an:
Ina Vainohullu
Herzlichen Glückwunsch Ina Vainohullu








2. 20 Euro-Gutschein geht an:
Sandy
Herzlichen Glückwunsch Sandy








Falls ihr keine Kontaktmöglichkeit hinterlassen habt, dann schreibt mir bitte eine Mail an kleinehexe_82@hotmail.com damit ich euch euren Gutscheincode zukommen lassen kann.

Bis zum nächsten Gewinnspiel,
Bücherfee von den Bücherwesen

Freitag, 21. August 2015

Die 100 von Kass Morgan

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (27. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Michael Pfingstl
  • ISBN-13: 978-3453269491
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Preis: 12,99 Euro
  • Das ist der erste Teil einer Reihe
Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!


Inhalt:

Vor 300 Jahren hat ein Atomkrieg alles Leben auf der Erde ausgelöscht. Es konnten sich einige damals mit Raumschiffen in das Weltall retten und haben seitdem noch keinen Fuß auf die Erde gesetzt. Der aktuelle Plan der Regierung sieht vor, 100 jugendliche Straftäter runter zur Erde zu schicken um herauszufinden, ob die Menschheit dort wieder leben kann.
Doch auf das was die Gruppe erwartet, konnte sie kein Training der Welt vorbereiten.

Meine Meinung:

Da "Die 100" in das Genre Dystopie fällt, war für mich klar dass ich dieses Buch lesen muss.
Das Thema hörte sich auch recht interessant an, aber als ich angefangen habe zu lesen war ich eher etwas enttäuscht.
Allgemein war das Buch recht gut zu lesen, auch der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig.
Doch fehlte mir etwas die Tiefe und auch die Emotionen waren für mich nicht so greifbar wie ich es mir gewünscht hätte.
Das Buch handelt davon, dass die Menschheit vor 300 Jahren die Erde verlassen musste, da durch einen Atomkrieg alles zerstört und verstrahlt war. Schon ein Thema das mich sehr anspricht, dazu noch die Gruppe der Sträflinge, die sich jetzt zur Erde begeben soll um herauszufinden wie es dort aussieht.
Was fehlte mir im ersten Teil der Reihe? Spannung. Ich kann zwar nicht behaupten, dass keine Spannung vorhanden ist, aber doch war es mir zu wenig. Sicher ist es wichtig für die Reihe, dass die Charaktere gut vorgestellt werden. Dies ist in diesem Buch sehr gut gelungen, denn man bekommt jeden wichtigen Charakter genauestens vorgestellt, wer er ist und auch sehr viel aus der jeweiligen Vergangenheit.
Darunter, finde ich, leidet aber der Rest. Hätte man vielleicht alles etwas rasanter erzählt oder wäre man nicht ganz so ins Detail der Charaktere gegangen, hätte es mich vielleicht auch fesseln können.
Ein bisschen hat es mich an die Maze-Runner Reihe von James Dashner erinnert, zumindest was die Gruppe betrifft. Nur sind es hier Jugendliche, die eine Straftat begangen haben und die zusammengewürfelt auf der Erde landen. Die einen bereuen es, andere nicht.
Zusammenhalt der Gruppe macht sich keiner so richtig bemerkbar.  Wells, der Sohn des Kanzlers versucht zwar etwas Ordnung reinzubringen, aber das klappt nicht.
Wells und Clarke sind mir auch so die sympathischsten der Charaktere. Bellamy und seine Schwester Octavia sind schlecht einzuschätzen, auf jedenfall hat er eine recht große Klappe und wirft gerne mit Kraftwörtern um sich. Allgemein herrscht ein recht rüder Umgangston.
Sehr interessant fand ich auch noch, dass man die Geschichte nicht nur aus der Sicht der Gruppe liest, sondern man erfährt auch viel vom Schiff, das einiges aufdeckt was dort falsch läuft.

Mein Fazit:

Im Ansatz recht gut, doch mich konnte diese Dystopie nicht fesseln.

3 von 5 Emmis


Dienstag, 18. August 2015

Kopfgefühl und Bauchzerbrechen von Colette Victor

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Chicken House (28. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Ilse Rothfuss
  • ISBN-13: 978-3551520753
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 - 14 Jahre
  • Preis: 12,99 Euro 
Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Hinter einem großen Busch versteckt Zeyneb sich immer, wenn sie über etwas nachdenken muss. Dort stellt sie sich immer wieder wichtige Fragen, die ihr Leben betreffen und hofft eine Antwort zu finden. Da ist Alex, in den sie verliebt ist, doch ihre Eltern würde das niemals erlauben und dann ist da noch die Sache mit dem Kopftuch. Zeyneb ist sich nicht sicher ob sie wie die meisten muslimischen Mädchen eines tragen möchte. Was sie will, ist sich selbst treu zu bleiben, aber geht das ohne jemanden mit seiner eigenen Entscheidung zu enttäuschen?

Meine Meinung:

Normalerweise ist dieses Buch nicht ganz mein Geschmack, doch hat mich das Thema interessiert und ich wollte wissen wie gut es umgesetzt wurde.
Es geht in der Geschichte um ein Mädchen mit türkischer Abstammung, das in England geboren wurde. Ihre Eltern sind eingewandert und sehr religiös und traditionsverbunden.
Für Zeyneb ist es daher nicht gerade einfach die richtigen Entscheidungen zu treffen, was ihr Leben betrifft.
Da ist auf der einen Seite Alex, in den sie sehr verliebt ist und er anscheinend auch Gefühle für sie hegt, doch würden das ihre Eltern niemals zulassen. Auf der anderen Seite ist da noch das Thema mit dem Kopftuch, denn sie hat einige Pläne und befürchtet dass ihr das Kopftuch dabei im Weg stehen könnte oder zumindest alles um einiges schwieriger machen könnte. Wobei sie aber ihre Eltern nicht enttäuschen möchte mit ihren Entscheidungen.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich habe es auch sehr flott durchgelesen. 224 Seiten sind hier genau richtig, denn die Autorin hat ein tolles Thema gewählt und auch wunderbar umgesetzt. Der Schreibstil ist auch sehr flüssig und für mich war die Geschichte in kürzester Zeit durchgelesen.
Den Leser erwartet ein Jugendroman, der die Geschichte einer jungen Türkin erzählt, die zwar in England geboren ist aber nach alten Traditionen leben muss.
Kein einfaches Leben meiner Meinung nach, denn sie will es jedem recht machen, aber auch ihre Pläne für die Zukunft verwirklichen.
Was mich jedoch ein ganz kleines bisschen gestört hat ist, dass das Buch sehr viele Klischees abdeckt, was muslimische Mädchen bzw. Frauen betrifft.
Trotzdem ein sehr schöner Jugendroman der mich überzeugen konnte.

Mein Fazit:

Toller Jugendroman über ein muslimisches Mädchen, das ihre Pläne verwirklichen will!

5 von 5 Emmis

Sonntag, 16. August 2015

Der Clan der Wölfe 5 - Knochenmagier von Kathryn Lasky (Hörbuch)

Die Bildrechte liegen beim Verlag
Hier ! könnt ihr das Hörbuch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Erst hört man nur ein Grollen, doch kurz darauf zerreißt ein Erdbeben die Hinderlande. Das Land wurde entzweit, der Vulkankreis ist zerstört und einige Wölfe der Clans sind nicht mehr am Leben. Überall herrscht Chaos und die Überlebenden brauchen jetzt ganz dringend einen neuen Anführer, der sie in eine neue Welt führt. Jetzt liegt es an Faolan das Vertrauen der Wölfe zu gewinnen um sie zu retten.

Meine Meinung:

Knochenmagier ist mittlerweile der fünfte Band der Reihe und ich hatte das Vergnügen alle hören zu dürfen. Ich wurde bisher von keinem Teil enttäuscht und auch das Niveau der Geschichten ist gleichbleibend.
Doch bei diesem Band merkt man, dass sich etwas ändern wird und es hat mit Faolan und seiner Bestimmung zu tun.
Der ganze Band verströmt dieses Gefühl und lässt den Hörer bzw. Leser nicht mehr los.
Ein Erdbeben vernichtet die Hinterlande und viele Wölfe die dort leben, sterben. Der Vulkankreis wurde auch zerstört und die Glut ist erloschen und muss daher auch nicht mehr bewacht werden.
Also machen sich Faolan und Edme auf den Weg durch das Chaos, um zu retten was noch zu retten ist. Denn irgendwo müssen sie ein neues Leben beginnen.
Auf ihrem Weg treffen sie auch viele alte Bekannte und zum Teil schließen sie sich der Gruppe an und manchmal kommt die Hilfe leider zu spät. Zusammen muss die Gruppe viele Abenteuer überstehen, bei denen sehr oft der Zusammenhalt der Gruppe über Leben oder Tod entscheidet.
Für mich war der ganze Band schon um einiges düsterer als die Vorgänger, aber genau das macht ihn auch so interessant. Große Veränderungen stehen bevor.
Die größte Veränderung steht Faolan bevor, doch glaube ich dass er es noch nicht ganz begreift. Edme hingegen sieht sehr oft mehr mit ihrem einen Auge als andere.
Manchmal denkt sie dass sie träumt, als neben Faolan immer wieder Geistergestalten auftauchen die mit ihm reden. Alles nur Einbildung?
Im Verlauf der Geschichte macht die Gruppe immer wieder seltsame Entdeckungen und Faolan träumt sehr besondere Träume, die ihm vielleicht die Zukunft zeigen.
Doch was sich daraus entwickelt gefällt Faolan gar nicht, denn es würde bedeuten dass jemand der vor einiger Zeit aus den Hinterlanden verbannt wurde, zurückkehrt.
Mich konnte diese Geschichte wieder absolut fesseln und ich freue mich schon wieder auf den nächsten Teil.

Mein Fazit:

Der fünfte Teil ist zwar etwas düsterer als die Vorgänger, aber das ist genau das was er braucht, denn es stehen große Veränderungen bevor!

5 von 5 Emmis


Donnerstag, 13. August 2015

Der Flügelschlag des Glücks von Lisa Jewell

Bildrechte liegen beim Verlag



  • Broschiert: 448 Seiten
  • Verlag: Limes Verlag (22. Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Carolin Müller
  • ISBN-13: 978-3809026495
  • Originaltitel: The House we grew up in
  • Preis: 14,99 Euro 
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!





Inhalt:
Die Familie Bird wohnt in einem gemütlichen Häuschen in Cotswolds. Die Mutter ist der Mittelpunkt der Familie, genau wie die Küche der Treffpunkt für alle ist. Ostern ist für die Familie das schönste und wichtigste Fest und Lorrie Bird versteckt die Eier für ihre vier Kinder jedes Jahr an den schönsten Plätzen. Dann kommt das Osterfest das alles verändert und die Familie auseinanderbringt und es scheint als wenn sich jeder auf die Suche nach sich selbst macht.
Viele Jahre später zieht es die Familienmitglieder wieder in das englische Dorf und sie erfahren was wirklich passierte.

Meine Meinung:
Dieses Buch ist mein erstes von der Autorin Lisa Jewell und ich bin total begeistert.
Für mich war "Der Flügelschlag des Glücks" ein chaotischer, witziger und zugleich auch trauriger Familienroman der den alltäglichen Wahnsinn einer besonderen Familie zeigte.
Die Autorin hat ziemlich viele Protagonisten eingebaut und doch war keiner wie der andere.
Die Mutter wurde einerseits als Familienmittelpunkt beschrieben und anderseits war sie jemand der gern alle Erinnerungen aufheben wollte um nichts zu vergessen.
Megan war der stärkste Kontrast zur Mutter. Minimalistisch mit klaren Grenzen führte sie ihr eigenes Leben. Ihre jüngere Schwester Beth wirkt verloren, Rory quält sich selbst und Colin lebt erst nach einer ganzen Weile wieder auf.
Für mich war es traurig zu lesen wie diese Familie an einer schlimmen Sache zerbrochen ist und das sich ein großes Ganzes in viele kleine Teilchen auflöste.
Als Leserin habe ich erfahren wie es den Menschen in der Gegenwart (2011) ging und was sie zwischen 1981 und 2011 alles erlebten und so konnte man nachvollziehen wieso jeder so geworden ist wie er eben ist.
Dieses Buch zeigte mir mal wieder wie wichtig (m)eine Familie ist und das man auch bei ganz schwierigen Fällen zusammen halten muss um gemeinsam in die richtige Richtung gehen zu können.
Auch das Ende war sehr schön und passend und ich würde sagen, dass es fast sogar ein Happy End gibt.

Fazit:
Auch in schwierigen Situationen ist die Familie einer der wichtigsten Bestandteile im Leben, wenn nicht sogar der wichtigste. Ein Buch mit Ecken und Kanten mit Liebe und Hass zum schmunzeln und nachdenken.

5 von 5 Emmis

Dienstag, 11. August 2015

Kurz bevor das Glück beginnt von Agnès Ledig

Bildrechte liegen beim Verlag



  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Sophia Marzolff
  • ISBN-13: 978-3423260589
  • Originaltitel: Juste avant le bonheur
  • Preis: 14,90 Euro 
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link! 





Inhalt: 
Julie ist eine junge Frau die ihren Traum vom Studieren aufgeben musste, weil sie zu früh schwanger wurde.
Der Vater des Kindes wollte nichts davon wissen und so sitzt Julie nun täglich im Supermarkt an der Kasse und ärgert sich über die Kunden und ihren gemeinen Chef.
Wäre ihr Sohn Lulu nicht würde sie alles hinwerfen, aber so verdrückt sie nur heimlich eine Träne die Paul Moissac sieht. Er versucht die junge Frau aufzumuntern, die erst einmal nur skeptisch ist.
Vielleicht findet das Glück doch noch zu Julie.

Meine Meinung: 
Julie ist eine Mischung aus einer zarten verletzlichen Pflanze und einer Kämpferin. Von ihren Eltern kann sie keine Unterstützung erwarten und so schlägt sie sich durch um mit Lulu allein leben zu können. Materiell fehlt es ihnen, vor allem am Monatsende, aber dafür überschüttet sie ihren Sohn mit viel Liebe.
Als Leserin habe ich gleich gemerkt wie skeptisch Julie dem Glück und vor allem auch Männern gegenüber ist. Sie sieht oftmals nur das Schlechte und kann es nicht fassen, dass Paul sie erst zum Essen und dann in die Bretagne einlädt.
Auch Pauls Sohn Jérôme fährt mit und es stellt sich schnell raus, dass Julie nicht die einzige mit Problemen ist.
Paul vermisst seine erste Frau und auch Jérôme vermisst seine Frau. Lulu bringt alle drei immer wieder zum lachen und nachdenken und auch Julie ist für die Männer eine große Hilfe.
Doch die Autorin wollte es nicht nur bei dieser Fahrt in die Bretagne lassen in der alle aufzublühen scheinen.
Kurz bevor das Glück beginnt schlägt das Unglück noch einmal zu und das Buch beginnt dort erst richtig.
Nichts ist mehr wie es war und alle Protagonisten müssen mit einer neuen Situation umgehen.
Die Protagonisten sind vielseitig und bis auf Julies Chef gibt es keinen, den ich nicht mag. Paul ist gutherzig und liebevoll und Romain, der erst später im Buch auftaucht, ist eine reife und beruhigende Stütze. 
Wo am Anfang der Geschichte Wut und Kummer standen die in der Betragne von Liebe und Glück abgelöst wurden, da schlug das Unglück auf dem Rückweg umso härter zu.
Obwohl sich alle ganz tief unten befinden, zeigt Agnès Ledig wie wichtig es ist sich gegenseitig aus einem tiefen Loch zu befreien. Immer wieder schreibt sie von Hilfe die oben steht und eine Hand reicht und dass diese Hilfe aufpassen muss nicht selbst zu fallen.
Auch die Autorin hat einen schweren Verlust erlitten und ihre Gefühle und sicher auch Erfahrungen tragen dazu bei, dass dieses Buch so wunderschön, so traurig und so rührend ist und auch, dass es so nachdenklich macht.

Fazit:
Kurz bevor das Glück beginnt ist wohl der beste Titel für dieses Buch. Für mich war das Buch schön und traurig zugleich. Drückt eure Kinder an euch, nehmt euch Zeit für sie und genießt das Leben.

5 von 5 Emmis

Montag, 10. August 2015

Wir testen... Grüner Tee - Japanischer BIO Sencha Grüntee von Azafran


Hallo ihr Lieben!
Wir haben mal einen Sencha probiert und da wir eh einiges an Tee (Aufguss + Beutel) trinken war dieser Test nach unserem Geschmack.



Beim ersten Versuch ist es beim ersten Aufguss geblieben und der wurde von uns unterschiedlich aufgefasst. Ich fand ihn kräftig und lecker und meinem Mann dagegen war er etwas zu stark
Wir haben zwei leicht gehäufte Teelöffel auf ca. 350ml Wasser gegossen und den Tee ca. 2 Minuten ziehen lassen. 
Empfohlen wird hier eine Ziehzeit von 3-5 Minuten.
Bildrechte liegen bei azafran
Beim 2. Versuch haben wir dann nur noch 1,5 Teelöffel auf 350ml Wasser genommen und da schmeckte der japanische Sencha  (grüner Tee) von Azafran  herrlich und war nicht zu stark. Auch der zweite Aufguss schmeckte noch und war um einiges milder. 
Der Sencha kann 2-3 mal aufgegossen werden.

Schon beim öffnen der Verpackung überrascht einen das Aroma des Tees. Ein Schmaus für die Nase.
Es gibt keine hölzernen Krümel, sondern nur gut vorbereiteten Tee.
Wir sind insgesamt also sehr zufrieden mit dem Geschmack und denken, dass auch der Preis angemessen ist, weil der lose Tee so ergiebig ist. 


Azafran hat neben Tee auch noch verschiedene Gewürze im Sortiment.
Auf der Seite lassen sich die Produkte bestellen und es gibt auch einen Reiter mit Rezepten.
Den Tee könnt ihr im Shop übrigens in drei unterschiedlich großen Packungen kaufen.
Zum Tee: Link!
Gratis Versand innerhalb Deutschlands.

Von uns gibt es für diesen Test die volle Punktezahl.

5 von 5 Emmis

Sonntag, 9. August 2015

Neues im Bücherregal - 09. August 2015

Autsch!
Na... wer von euch ist schon mal barfuss und mit Karacho vor einen Schrank/eine Couch gelaufen?
Ich stoße mich regelmäßig und bin dauernd übersäht mit blauen Flecken und heute morgen war es dann der Hocker von der Couch und mein kleiner Zeh. BAM! Hörte sich an als wäre etwas gesplittert.
Ich bin dann trotzdem rausgegangen, hatte Schmerzen und nun ist der Zeh blau und dick. Hoffen wir mal, dass das schnell wieder "normal" wird.

Als wir draußen waren musste ich ganz zufällig in die Stadt und natürlich auch heute, denn es war BÜCHERMARKT. Wir hatten es eilig, also konnte ich nicht in Ruhe gucken, aber unsere Kleine hat sich ein Buch ausgesucht und für den Bücherwichtel gab es dann auch noch etwas.

Bildrechte liegen beim jeweiligen Verlag
1. & 2. & 3. Die Merle-Trilogie von Kai Meyer - wollte der Bücherwichtel schon länger haben. Oftmals werden ja nur einzelne Teile einer Reihe verkauft, aber hier gab es gleich alle drei an einem Stand.

4. Die Legenden der Albae Vernichtender Hass - Ich bin "eben schnell" noch einkaufen gewesen und normalerweise gehe ich am ME-Tisch vorbei, aber ich habe die Kasse direkt neben dem Tisch gewählt und da lag dieses Buch ganz oben auf allen anderen und hat geflüstert "Kauf mich". Da wir den 1. & 3. Teil schon hier hatten war auch das einfach passend.

5. Deadline - klingt spannend und musste dringend ins Regal. Wird also ziemlich bald gelesen.

Auch Rezensionen warten wieder einige drauf veröffentlicht zu werden: 
- Kurz bevor das Glück beginnt,
- Die 100,
- Der Flügelschlag des Glücks,
- Der Clan der Wölfe 5 HB,
- Kopfgefühl und Bauchzerbrechen,
- Im Schatten der Dämonen

Falls ihr in den letzten Tagen nicht reingeschaut habt: Wir verlosen momentan 2 x 20 Euro-Gutscheine für Online-Fotoprodukte.

Bis die Tage,
eure Bücherwesen

Freitag, 7. August 2015

Wir testen... Webprint.de (ehemals Prentu.de) Online-Fotoservice (+ Gewinnspiel - BEENDET)



Hallo!
Heute haben wir mal einen Produkttest für euch, bzw. haben wir eine Seite mit ihren Produkten auf Herz und Niere getestet.
Prentu ist ein Online-Fotoservice bei dem man seine Produkte online gestalten und bestellen kann.
Die Startseite wirkt schon auf den ersten Blick sehr übersichtlich.
Gleich begeistern konnte mich die Vielfalt der Produkte, denn wir bestellen nicht nur Fotos, Fotobücher und Fotosticker online, nein – wir haben auch schon Tassen und Schlüsselanhänger fertigen lassen.
Da wir eine kleine Tochter haben, kommen Fotogeschenke bei den Familienmitgliedern (gerade auch bei denen die weit weg wohnen) immer gut an.
Unter den Reitern „Fotobuch“, „Wanddekoration“, „Fotos entwickeln“, „Fotogeschenke“, „Karten“, „Fotokalender“, „Business“ und „Accessoires“ findet man jeweils eine große Auswahl. Zusätzlich findet man bei jeder Auswahl die Reiter: „Information“, „Eigenschaften“, „Formate und Preise“, „Video“ und „Inspiration“.  Selbst die einzelnen Versandkosten sind dort jeweils angegeben.
Was mir gleich positiv aufgefallen ist war, dass man keine Software runterladen muss.

Bei den ganzen Möglichkeiten ist mir die Entscheidung wirklich schwer gefallen, aber ich fing einfach mal an.
Als erstes habe ich mich auf der Seite registriert (es sieht aber so aus, als wenn es auch ohne geht).

Unsere Tochter braucht für den Kindergarten zwei Fotos und so haben wir „Passfotos“ gewählt.
Preis für 2 Bögen mit 10x15 = 2,95 Euro.
Dann wollte ich unbedingt unseren letzten Urlaub noch einmal erleben und habe uns ein Fotobuch erstellt.
Wie ich oben erwähnte braucht man keine Software runterladen. Es blendet sich ein kleines Tutorial ein, dass man wegklicken kann.
Ich habe ein Fotoalbum im Querformat M Fotopapier matt Softcover inkl. 24 Seiten für 8,95 Euro gewählt. Da ich zehn Extraseiten dazu genommen habe, zahle ich 2,00 Euro Aufpreis. Schon hier fällt im Vergleich zu meiner sonstigen Bestellseite auf, dass das Fotobuch günstiger ist.

Eine Fototasse für 12,95 Euro habe ich noch erstellt und 2x 4 Lesezeichen (ein Set mit unserem Headerbild und ein Set mit unserer Kleinen). Vier Lesezeichen kosten 1,95 Euro und das finden wir  ziemlich günstig.

Schon seit unserer Hochzeit habe ich mir immer wieder vorgenommen ein Album zu erstellen, aber bis heute liegen die Fotos lose in einer Fototasche.
Dafür habe ich wieder ein Fotoalbum im Querformat gewählt, mich diesmal aber für die Größe L als Hardcover mit Luxus Polsterung entschieden. Das Buch gibt es inkl. 24 Seiten für 21,45 Euro, aber ich habe auch diesmal Extraseiten genommen. Sechzehn Extraseiten in diesem Format kosten nochmals 9,60 Euro.

Weitere Fotoprodukte:
-          Spielkarten im Blogdesign für 9,95 Euro,
-          Fotoalbum Querformat M Fotopapier matt Softcover + 32 Extraseiten für 15,35 Euro
-          Noch eine Tasse und weitere Passfotos

Preislich bin ich sehr zufrieden.
Die Bestellung ging ca. 1 Uhr am 30.07. raus.
Der aktuelle Status war jederzeit einsehbar. 

Heute ist Freitag der 07.08. und wie per Mail angekündigt kam heute Morgen das Paket mit den Fotoprodukten.
Ich kann euch gar nicht sagen wie positiv überrascht ich über die Qualität der Artikel bin.
Die Fotobücher sind der Wahnsinn! Die Seiten fühlen sich nicht nur wie Fotos an (so war es bei den Büchern die ich immer woanders gekauft habe), sondern sie sind dick, wirken abwaschbar und sind um einiges stabiler.
Für uns ist das von Vorteil, denn Familienmitglieder schauen sich gern mal die Urlaubsbilder an und unsere Tochter mit ihren fast drei Jahren ist auch nicht gerade vorsichtig.
Aber auch die restlichen Sachen: Spielkarten, Tassen und Lesezeichen haben eine überwältigende Qualität. Bei den Lesezeichen hätte ich mit dünnerem Papier gerechnet und erfreue mich auch hier an etwas festerem.
Die Passfotos lagen auf Pappe und waren in Folie eingepackt. Natürlich ist das extra Müll und man könnte bei 3x Passfotos vielleicht eine Verpackung nehmen anstatt drei, aber die Fotos waren so geschützt und kamen heile an.
Ich würde euch gerne alles zeigen, aber da auf Tassen etc. unsere Tochter drauf ist, gibt es für euch davon keine Bilder.

Für uns steht fest: Wir haben einen neuen Favoriten für Online-Fotoprodukte!

5 von 5 Emmis

Wir dürfen 2 x 20 Euro-Gutscheine an euch verlosen. Beantwortet dazu bitte folgende Frage:
Habt ihr selbst schon einmal online Bilder bestellt? Was ist mit Fotoprodukten?

Teilnahmebedingungen:
- Ihr seid über 18 Jahre alt und habt einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Luxemburg, Belgien oder den Niederlanden
- Für auf dem Postweg verloren gegangene, oder beschädigte Gewinne haften wir nicht.
- Ihr müsst keine Follower werden, aber wir würden uns natürlich trotzdem freuen, wenn euch unsere Seite (HIER geht es zur passenden Facebookseite) gefällt.
- Das Gewinnspiel läuft vom 07.08. - 20.08.2015 23:59 Uhr. Ich werde versuchen am 21.08. auszulosen und wenn ihr eine Kontaktmöglichkeit hinterlassen habt, dann melde ich mich bei euch, ansonsten meldet ihr euch bitte zeitnah!
- Die Gewinner werden namentlich auf unserer Seite genannt und bekommen den Gutscheincode dann von mir zugeschickt. 

Die Gewinner findet ihr hier: Link!

Mittwoch, 5. August 2015

Wohin du auch gehst - Bad Romeo & Broken Juliet von Leisa Rayven

(Bildrechte liegen beim Verlag)
Paperback: 496 Seiten
Verlag: Fischer Verlage
ISBN: 978-3-596-03322-5
Übersetzer: Tanja Hamer
Preis: 14. 99 Euro (hier kaufen)


Inhalt


Ethan Holt und Cassandra Taylor sind das perfekte Paar – auf der Bühne. Doch was auf der Bühne perfekt zu sein scheint, wirkt im wahren Leben etwas krampfhaft und unmöglich zu stemmen. Die beiden sind so unterschiedlich, wie sie nur sein können. Cassie ist offen und Lebensfroh, Ethan hingegen ist sehr verschlossen und traut kaum jemandem. Auch wenn es so sehr knistert, dass alle wissen, dass die beiden auch das perfekte paar hinter der Bühne wären, scheinen sie es einfach nicht hinzubekommen. Wird Ethan seine Ängste überwinden und den Schritt wagen glücklich zu werden?


Meine Rezi


Das Buch ist abwechselnd im Jetzt (2013 im Buch) und zu der Kennenlernphase der beiden (2007) geschrieben. Am Anfang fand ich dies etwas verwirrend, da sie auch noch zwischendurch Tagebuch schreibt, kam aber doch recht schnell rein und hatte einen guten Lauf. In der Gegenwart wird oft erwähnt das Ethan Cassie oft verletzt und ihr mehrmals das Herz gebrochen hat. Doch bei den Proben zu einem neuen Theaterstück ist immer noch etwas Besonderes zwischen ihnen, was jeder zu spüren scheint. Nur Cassie wehrt sich gegen ihre Gefühle. 2007 wird beschrieben, wie die beiden sich kennenlernen und was für Schwierigkeiten sie anfangs miteinander hatten. Cassie wollte neue Kontakte und hat sich oft dafür verstellt, was Ethan mit Ignoranz quittierte. Dabei wollte sie eigentlich nur ihm gefallen, doch durch ihre Lügen stößt sie ihn nur von sich weg. Kann sie ihn noch für sich gewinnen?

Es ist Wahnsinn wie die Autorin geschafft hat dieses Buch so lebendig werden zu lassen. Beim lesen kann man die Spannung zwischen Ethan und Cassie richtig spüren. Man hört das Knistern förmlich, wie es zu einem ausgewachsenen Feuer heranwächst. Bei den beiden passt der Spruch „Was sich neckt, das liebt sich“ wie die Faust aufs Auge! Ab und zu musste ich einfach nur lachen, weil die beiden sich gegenseitig teilweise so plumpe Sprüche gegen den Kopf warfen, die vor Sarkasmus einfach nur trieften. Ich konnte mir die ganzen Szenen richtig gut vorstellen. Ich wollte endlich erfahren, was zwischen den beiden genau vorgefallen ist und las deshalb immer mehr. Doch leider kam mir das Buch irgendwann nur noch so vor, als ob einfach kein Ende in Sicht war. Das hat mich leider ziemlich enttäuscht. Denn nicht nur, dass die wirklich wunderschöne Geschichte, die auch noch super geschrieben war, plötzlich zu langatmig war, mir fehlte auch noch die Beantwortung meiner eigenen Fragen, der Grund weshalb ich dieses Buch mit Begeisterung gelesen habe. Ich hatte das Gefühl, dass dieses tolle Buch einfach nur noch bis ins unermessliche ausgeweidet wurde.


Mein Fazit


Ein Roman mit viel Potential, bei dem man die Gefühle mitempfinden kann. Leider ist die Geschichte etwas endlos.

Wohin du auch gehst - Bad Romeo und Broken Juliet von Leisa Rayven bekommt von mir

3 von 5 möglichen Emmis


Montag, 3. August 2015

Buchverfilmung: DUFF - Hast Du keine, bist Du eine


DUFF - Hast Du keine, bist Du eine
Kinostart: 09. Juli 2015


Regie: Ari Sandel
Studio: capelight pictures

DVD und BluRay erscheinen am 20. November 2015



Bücherfee: Das Kinoplakat hat mich optisch nicht angesprochen, aber ich fand den Trailer witzig. Mein erster Gedanke war: American Pie – nur witziger/aktueller.
Was hast du eigentlich gedacht, als ich gesagt habe du kannst mit ins Kino weil Mama nicht kann und Schwesterchen nicht will?

Bücherwichtel: Oh. Mein. Gott. Na ja, bis ich den Trailer gesehen habe, der hat mir auch ganz gut gefallen.

Bücherfee: Sei ehrlich: Du hast nur an die Käsenachos und die Pepsi gedacht…

Zum Film…

Bücherfee: Natürlich war der Film total überzogen und alles wirkte extrem.
Die Hauptprotagonistin war ja ganz am Anfang mal extrem sauer, danach war sie extrem albern und genau das wurde gefilmt und verbreitet. Es war schon ziemlich heftig zu sehen, dass das Video erst an ganz wenige ginge, aber da es jeder geteilt hat es bald auch jeder hatte.
Bianca tat mir schon ziemlich Leid, aber das war wohl auch der Anstoß den sie brauchte um zu sich selbst zu finden.

Bücherwichtel: Wesley war mir am Anfang überhaupt nicht sympathisch. Er war so ein typisch arroganter Aufreißertyp. Als er mit Bianca den Deal abgeschlossen hat und sie sich zum ersten Mal verabredeten, fand ich ihn schon netter weil man gemerkt hat, dass sich eine echte Freundschaft zwischen den beiden entwickelt hat. (Auch wenn sie immer wieder ekelhaft zu ihm war).

Bücherfee: Ihre Mutter fand ich am Anfang auch total nervig. Total überdreht und affig. Der Streit zwischen Bianca und ihren Freundinnen war überflüssig, aber Bianca hat überall nur das Schlechte und Böse gesehen.

Fazit…

Bücherwichtel: Teilweise witzig mit einem tollen Ende – besser als erwartet.
Ich gebe 4 von 5 Emmis

Bücherfee: Am Anfang fand ich den Film total übertrieben, dann wurde er witzig und am Ende wirkt er wie ein Märchen.
Auch von mir gibt es für den Film 4 von 5 Emmis (Das Ende hat sogar 5 verdient, obwohl es vorhersehbar war).


Sonntag, 2. August 2015

Neues im Bücherregal - 02. August 2015

Die jeweiligen Bildrechte liegen beim Verlag
Einen schönen Sonntag wünschen euch die Bücherwesen.

Die letzte Woche durften wieder ein paar tolle Bücher bei uns im Bücherregal einziehen und alle waren für den Bücherwichtel.

1. & 2. Witch und Wizard - Verborgenes Feuer und Verbotene Gabe. Da freut sich der Bücherwichtel sehr darauf, denn er hat auch schon den ersten Teil gelesen.

3. Department 19 - Die Mission ist auch ein Buch für den Bücherwichtel da ihn der Rückentext angesprochen hat und jetzt will er es einfach unbedingt lesen.




Wir haben in den nächsten zwei Wochen noch ein tolles Gewinnspiel für euch, das aber nicht direkt etwas mit Büchern zu tun hat. Haltet die Augen offen, lasst euch überraschen und macht fleißig mit!

Folgende Rezis erwarten euch in der nächsten Woche:

- Buchverfilmung Duff
- Weltennebel 3
- Kurz bevor das Glück beginnt
- Kopfgefühl und Bauchzerbrechen

Eure Bücherwesen
(die den morgigen Tag kaum erwarten können, wenn ihre Kleine in den Kindergarten kommt)