Donnerstag, 11. Februar 2016

Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht von Jennifer L. Armentrout

Die Bildrechte liegen beim Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: HarperCollins; Auflage: 1 (10. Februar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Ralph Sander
  • ISBN-13: 978-3959670043
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Preis: 16,90 Euro 
  • Das ist der zweite Teil einer Reihe
  • Hier meine Rezi zum ersten Teil: Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen
Hier ! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Als Roth in der Feuergrube verschwand, ist für Layla eine Welt zusammengebrochen, denn sie vermisst den teuflisch attraktiven Dämonenprinzen. Es besteht keine Hoffnung, dass er jemals wieder auftaucht und ihr bester Freund Zayne, der sie über den Verlust hinwegtrösten könnte ist dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu.
Als jedoch ihre Gargoyleersatzfamilie auch noch Geheimnisse vor ihr hat wird alles nur noch schlimmer. Sie entdeckt auch noch neue Fähigkeiten an sich und ganz unerwartet taucht Roth wieder in ihrem Leben auf.
Bevor Layla und Roth die Zweisamkeit genießen können, bricht die Hölle auf Erden los.

Meine Meinung:

Nach dem ersten Teil war ich schon davon überzeugt, dass die Autorin es nicht mehr besser machen kann. Doch mit dem Nachfolger wurde es noch besser und ich bin sehr begeistert von den beiden Teilen. So gehe ich davon aus, dass der dritte Teil der Trilogie das bisher erlebte sicher noch toppen wird. Zumindest hoffe ich, dass sich die Autorin nochmal steigert.
Die Geschichte setzt kurz nach dem ersten Teil ein, als Roth mit Paimon in der Feuergrube verschwand. Layla hat sich das erste mal gewandelt und allen damit bewiesen, dass sie etwas besonderes ist und auch kämpfen kann.
Die gesamte Geschichte fand ich diesmal etwas ruhiger, besonders am Anfang, denn man bekommt erst mal einen Einblick wie es Layla nach dem Kampf geht und wie sehr sie Roth vermisst.
Ich denke dass es für manche Leser sicher auch etwas langweilig wird, aber ich finde dass es genau das ist was diesen Teil ausmacht.
Es passieren auch immer wieder Dinge, die sich nicht ganz erklären lassen und man merkt, dass das Böse schon wieder um sich greift.
Überwiegend jedoch dreht sich die Geschichte um die Beziehungen zwischen Layla und Zayne, sowie zwischen Layla und Roth, der ja zu Beginn der Geschichte wieder auftaucht.
Dieser Umstand ist sicher auch etwas, das nicht jedem Leser zusagen wird.
Ich fand, dass es zur Geschichte passt und kann es mir nicht ohne vorstellen.
Es gibt ein Abkommen zwischen den Dämonen und den Gargoyles, dass während der Suche nach der Lilin eine Art Waffenstillstand herrscht.
Roth und Zayne fällt dieser ziemlich schwer, was aber auch eher an Layla liegt, denn man merkt was sie den beiden bedeutet.
Zayne will nicht, dass er ihr wieder das Herz bricht und Roth ist einfach ein Dämon der nicht zu seinen Gefühlen für sie stehen kann, daher hat man recht oft das Gefühl dass er mit ihr spielt.
Das Ende dieses Teils hat mich sehr überrascht und macht mich sehr Neugierig auf den Nachfolger, der noch dieses Jahr erscheinen wird.

Mein Fazit:

Ein dämonisch gutes Buch voller Gefühle, rasant und spannend erzählt!

5 von 5 Emmis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.