Montag, 6. Juni 2016

Die Brücke der Gezeiten 5: Der Zorn des Propheten von David Hair

Die Bildrechte liegen beim Verlag
Hier! könnt ihr das Buch direkt beim Verlag bestellen!

Inhalt:

Auf dem Weg nach Antiopia ziehen die kriegerischen Horden aus Yuros eine blutige Spur hinter sich her, denn sie wollen das ganze Land unterwerfen.
Doch als die Antiopier einen Sieg um die Stadt Shaliyah erringen, wendet sich das Blatt.
Beide Seiten jedoch wissen nicht, dass sich das Schicksal der Welt in den Händen von Alaron Merser und Ramita dem ehemaligen Marktmädchen, befindet.
Die Skytale des Corineus ist ein uraltes Artefakt und verleiht dem Träger unendliche Macht.

Meine Meinung:

Ich glaube es gab die letzten Jahre keine Reihe, auf deren Fortsetzung ich mich mehr freute, als bei "Die Brücke der Gezeiten".
Zwar hatte ich mit dem ersten Band der Reihe am Anfang so meine Probleme, da mich die Geschichte buchstäblich mit ihren Eindrücken überflutet hat, aber dennoch gab es schon damals kaum etwas vergleichbares.
David Hair hat es geschafft eine Welt zu erschaffen, die mich nicht mehr loslässt.
Ganz besonders die vielen sehr tiefgründigen Charaktere mit ihren einzelnen Geschichten und Vergangenheiten haben es mir angetan.
Bisher hatte ich in jedem Teil einen Geschichtsstrang, der mir am besten gefallen hat. Bei diesem Teil, muss ich sagen, dass alles einfach perfekt passt.
Es passiert sehr viel und bei einigen kommen auch sehr viel Emotionen ins Spiel. Zum Beispiel bei Kazim und Elena, da merkte man ja zum Ende des Vorgängers schon, dass sich zwischen den beiden etwas entwickelt.
Dieser Teil ist auch wieder in verschiedene Geschichtsstränge aufgeteilt.
Kazim und Elena sind auf der Flucht, Ramita und Alaron müssen auch von der Glasinsel fliehen und Gurvon strickt weiterhin seine Intrigen.
Ramon ist immer noch mitten im Kriegsgeschehen und zieht dort seine Fäden. Am traurigsten finde ich den Geschichtsstrang um Cera, denn ihr widerfährt nicht viel gutes, sogar Portia muss sie verlassen.
Am interessantesten finde ich, dass man etwas mehr über die Skytale erfährt und mir ist aufgefallen, dass dieser Teil sehr viel von Liebe handelt, was aber die Spannung nicht schmälert.
Die Mischung hat der Autor perfekt hinbekommen und ich könnte mir nicht vorstellen wie das Buch ohne wäre.
Das einzig Negative an dem Buch ist, dass ich jetzt wieder etwas warten muss, bis es weitergeht.

Mein Fazit:

Wegen mir kann diese Reihe immer so weitergehen, denn ich habe bisher nichts vergleichbares in diesem Genre gelesen.

5 von 5 Emmis


Kommentare:

  1. Huhu,

    kurze Frage wann endet diese Buchreihe?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      bei Buechertreff stehen 7 Bücher, wovon zwei noch nicht übersetzt wurden. Ob alle 7 hier erscheinen kann vorher niemand wissen und ob noch welche kommen, kann ich auch nicht sagen.
      Ich schreibe mal den Verlag an und frage ob die mir genaueres sagen können.

      LG,
      Steffi

      Löschen
    2. Liebe Karin, ich habe soeben Antwort vom Verlag erhalten.
      Im Original sind es 4 Teile und der Verlag halbiert sie, bringt also 8 Bücher raus :)
      Mein Mann wird sich freuen.

      LG,
      Steffi

      Löschen
    3. Hallo,

      O.K. danke für die Info....das ist schon heftig oder?

      Aber egal ...Deinen Mann freut es und das ist doch toll oder weil ich ohnehin finde...es gibt viel zu wenig für Männer zu lesen....

      Außer TZ, Kicker oder Computerhelfte...augenzwickern...

      LG..Karin...

      Löschen
    4. Huhu,
      ich finde so lange Reihen heftig. Ich lese am liebsten Einzelbände, oder mal eine Trilogie, aber das Regal vom Bücherwichtel sieht oftmals so aus.
      Er hatte mal eine Reihe mit 13 Teilen.
      Er liest sogar mehr als ich und hat sogar schon zu Romanen gegriffen, wenn sie nicht zu schnulzig waren.

      LG,
      Steffi

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.