Donnerstag, 23. Juni 2016

Sommer für immer von Paige Toon

Bildrechte liegen beim Verlag



  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: FISCHER Krüger; Auflage: 1 (23. Juni 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • Übersetzer: Alice Jakubeit
  • ISBN-13: 978-3810522658
  • Originaltitel: The Longest Holiday
  • Preis: 14,99 Euro 
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link! 





Inhalt: 
Vor sieben Monaten hat Laura Matthew geheiratet und sie schwebt immer noch auf rosa Wolken, bis sie eines Tages durch Zufall eine Facebooknachricht von einer Tessa an Matthew auf seinem Laptop findet. Sie erfährt, dass er sie auf seinem Junggesellenabschied betrogen hat und nun ein Kind mit einer anderen Frau bekommt.
Ihre beste Freundin Marty möchte sie ablenken und schon bald befindet sich Laura mit Marty und Bridget auf dem Weg nach Florida. Dort soll Laura auf andere Gedanken kommen, aber am Anfang hat sie nur Matthew im Kopf, zumindest bis sie auf Leo trifft...

Meine Meinung:
Arme Laura. Da wirkt sie so glücklich und wusste die ganzen sieben Monate nichts von Matthews Betrug. Wenn man ihn im Laufe der Geschichte so kennenlernt, dann kann man sich gar nicht vorstellen, dass er so etwas tun würde. Natürlich hat er es ihr nicht selbst gebeichtet, was eigentlich hätte sofort geschehen müssen, sie hat es durch einen Zufall erfahren. 
Wie kann sie ihm je wieder vertrauen? Wie soll sie ihm verzeihen können? Es ist ja nicht so, dass er sie eine Woche vor der Hochzeit betrogen hat und man versuchen kann das zu vergessen, denn dieser Seitensprung hat Folgen. Tessa, die Toilettenbekanntschaft ist schwanger und wird Matthews Kind bekommen. Natürlich will der Vater Kontakt haben, das ist für das Kind natürlich richtig und wichtig, aber Laura wird so natürlich ständig dran erinnert. 
Es ist schön, dass sie aus dieser bösen Welt in eine Welt voller Sonnenschein abtauchen kann und dort auch noch dem attraktivsten Mann begegnet. Leo ist am Anfang ziemlich kühl und reagiert kaum auf Laura, doch immer wieder treffen sich die beiden. Leo taucht mit Laura, Leo zeigt ihr die Umgebung, Leo lenkt sie ab und dann verlieben sie sich ineinander. 
Obwohl lange nichts passiert, macht sich Laura Vorwürfe Matthew gegenüber. Ich muss sagen, diese Szenen haben mich genervt, denn schließlich hat er sie betrogen. Meiner Meinung nach hätte sie in den Situationen eher an Leo denken sollen, aber Laura weiß selbst nicht, ob Leo einfach nur eine willkommene Ablenkung ist, oder mehr.
Lauras Familie ist nicht begeistert, dass sich Laura in Florida so wohl fühlt und dort einen Mann kennengelernt hat. Ich fand es stellenweise wirklich gemein, wie sich Freunde und Familie gegen sie gestellt haben. 
Leos Familie ist nicht mehr sehr groß, aber die, die er dazu zählt, bedeuten ihm alles. Obwohl er sehr verschlossen wirkte, war er mein Favorit, denn er war stark und zurückhaltend. 
Für mich ist "Sommer für immer" eine wunderbare und chaotische Liebesgeschichte gewesen. 
Ich hoffe, dass Paige Toon niemals die Ideen ausgehen werden. 

Fazit: 
Viel Sonne und tauchen in Florida, das klingt wie ein super Urlaub. Wenn er dann noch mit einem tollen Mann verbracht werden darf, dann könnten sich auch Liebeskummer, Wut und Sorgen vertreiben lassen. Ein wunderbares Buch zum abschalten und genießen. EMPFEHLENSWERT!

5 von 5 Emmis

Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Eine tolle Rezi! Das Büchlein ist auf meiner Wunschliste, weshalb ich sofort hier stoppen musste und lesen wollte wie du über die Geschichte denkst. Jetzt freue ich mich umso mehr auf den Einzug des Buches. :D

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ich hoffe, dass Laura und Leo dich genauso begeistern können und du in Urlaubsstimmung kommst, egal ob du Urlaub hast, oder nicht :)

      LG,
      Steffi

      Löschen
  2. Hi!
    ach ich liebe die Bücher von Paige Toon und das ist natürlich auf meiner Wunschliste.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ich bin auch jedesmal begeistert und ihre Bücher landen immer wieder auf der Wunschliste. Ich finde sie hält ihren super Schreibstil :)

      LG,
      Steffi

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.