Dienstag, 6. September 2016

Mein dicker Märchenschatz mit Illustrationen von Bernhard Oberdieck

Bildrechte liegen beim Verlag


  • Gebundene Ausgabe: 36 Seiten
  • Verlag: arsEdition (18. August 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrator: Bernhard Oberdieck
  • ISBN-13: 978-3845812472
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 6 Jahre
  • Preis: 9,99 Euro 
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!





Inhalt: 
Elf der bekanntesten Märchen in einem 36-seitigem Pappbilderbuch mit den Illustrationen von Bernhard Oberdieck. 
*Dornröschen *Froschkönig *Hänsel und Gretel *Die Sterntaler *Rotkäppchen *Frau Holle *Schneewittchen *Der gestiefelte Kater *Aschenputtel *Die Bremer Stadtmusikanten *Der Wolf und die sieben Geißlein  

Meine Meinung: 
Auf den Streifzügen unserer Tochter durch ihre und unsere Bücherregale ist sie an ein altes Grimm-Märchenbuch von mir geraten. Einige Male schon wollte sie, dass wir ihr daraus vorlesen und nebenbei fragt sie dann immer nach den Bildern. Diese Märchenbücher haben aber pro Märchen meist nur ein Bild und so haben wir uns für diesen Märchenschatz ab drei Jahre entschieden.
Normalerweise steigen wir gerade von Pappbüchern auf dünnere Seiten um, aber wir sind dennoch begeistert.
In diesem Märchenbuch stecken elf bekannte Märchenschätze. Jedes Märchen ist sehr stark zusammengefasst auf ein-zwei Doppelseiten. Jede Doppelseite besteht aus einem Bild, dass sich über beide Seiten streckt und auf einer Seite steht dann "viel" Text, so dass diese Märchen im Kindergartenalter nicht langweilen.
Durch die dicken Pappseiten bin ich mir aber sicher, dass auch kleinere Kinder Spaß mit diesem Buch und den Illustrationen haben.
Vielleicht schaut unsere Kleine dieses Buch am Ende des Jahres gemeinsam mit dem Nachwuchs an und erzählt dem Neugeborenen die Märchen mit ihrer eigenen Interpretation.

Fazit:
Der Illustrator Bernhard Oberdieck hat hier ein fantastisches Märchenbuch illustriert indem die Bilder altmodisch und modern zugleich wirken. Eine nostalgische Note mit sanften, aber richtig tollen Farben.

5 von 5 Emmis

Kommentare:

  1. Huhu,

    also ich persönlich finde....ein Märchenbuch sollte jeder in seinem Bücherregal haben

    ....denn für Märchen ist man nie zu Alt und auch nie zu Jung.....zumal sie einfach auch prägen egal in welcher Form auch immer...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      ja das finde ich auch. Vor allem gibt es ja auch ganz schöne, illustrierte Ausgaben, auch für Erwachsene.
      Wobei einem auch erst im Alter klar wird wie böse manche Märchen und auch Kinderlieder sind :)

      LG,
      Steffi

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.