Freitag, 28. Oktober 2016

Die kleine Hummel Bommel - Familienplaner von Maite Kelly, Britta Sabbag, Joëlle Tourlonias

Bildrechte liegen beim Verlag


  • Spiralbindung: 14 Seiten
  • Verlag: arsEdition (17. Juni 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01DPPN9UO
  • Illustrator: Joelle Tourlonias
  • Preis: 9,99 Euro 
  • Rezension zu: Die kleine Hummel Bommel: Du bist Du!
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!



Meine Meinung: 
Wir kennen die kleine Hummel Bommel schon aus ihrem ersten Buch und haben sie geliebt.
Jetzt ist gerade ein Weihnachtsbuch mit ihr erschienen, dass wir natürlich auch unbedingt lesen möchten.
Als ich diesen Kalender entdeckt habe, wollte ich ihn haben.
Ab Dezember sind wir zu viert und ohne einen gescheiten Kalender werden leider des Öfteren Termine vergessen, oder man fragt sich wo wir sie notiert haben.
Das kann uns jetzt nicht mehr passieren, denn im Hummel Bommel Familienplaner hätte sogar noch eine Person mehr Platz.
Der Kalender ist für 5 Leute ausgerichtet, ich nutze die fünfte Spalte für Termine/Geburtstage die alle betreffen.
Die einzelnen Spalten sind sehr breit, so dass sich Termine auch etwas ausführlicher notieren lassen.
Alle Sonn- und allgemeinen Feiertage sind in einem Rosaton gehalten und fallen direkt auf.
Jede Seite ist mit süßen Bildern der Hummel und Figuren aus dem Buch illustriert.
Zwischen den Tageszeilen gibt es nur kleine Bildchen, sie stört also nichts.
Hinten im Kalender findet sich noch eine Seite mit den Schulferien 2017 in Deutschland UND Österreich.
Der Kalender ist aus sehr robustem Material und hängt schon wartend an unserer Wand.

Fazit:
Aus der Figur von Maite Kelly und Britta Sabbag ist durch die Illustrationen von Joëlle Tourlonias ein wunderschöner, praktischer und vor allem auch großer Familienplaner entstanden.

5 von 5 Emmis

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke :)
      Ja, am 22.12. ist eigentlich ET, aber der Computer hat beim vorletzten Mal gesagt 12.12. und beim letzten Mal spuckte er den 9.12. aus. Wir sind gespannt :)

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.