Freitag, 2. Dezember 2016

Noch 24x schlafen - Die schönsten Adventsgeschichten mit Illustrationen von Anna Karina Birkenstock

Bildrechte liegen beim Verlag



  • Gebundene Ausgabe: 80 Seiten
  • Verlag: arsEdition (30. September 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrator: Anna Karina Birkenstock
  • ISBN-13: 978-3845815107
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 12 Jahre
  • Preis: 9,99 Euro 
Zum Shop: Link!
Verlag auf Facebook: Link!





Meine Meinung:

Noch 24x schlafen ist die perfekte Einstimmung auf Weihnachten, denn mit dem Buch kann man sehr gut die Adventszeit ausschmücken.
Wir haben die Geschichten mit unserer 4jährigen Tochter vor dem Bett gehen gelesen und nicht nur unsere Tochter war begeistert.
Was uns sehr gut daran gefällt ist, dass es 24 Geschichten sind. So kann man wie bei einem Adventskalender, jeden Tag eine Geschichte vorlesen. Die Geschichten sind sehr kindgerecht erzählt und haben immer etwas mit Weihnachten zu tun. Manche sind auch etwas traurig, aber kommen doch immer zu einem tollen Abschluss.
Die Geschichten sind auch immer mit einer Illustration versehen, dass die Kinder etwas anzuschauen haben. Tolle Bilder, mit recht sanften Farben gemalt.
Die Länge der Geschichten ist relativ kurz gehalten, manche davon wurden auch auf zwei Geschichten aufgeteilt, damit die Kinder beim zuhören nicht ungeduldig werden.
Eine Geschichte hat es mir ganz besonders angetan.
Ein Junge geht mit seiner kleinen Schwester auf den Weihnachtsmarkt um ein bisschen darüber zu bummeln, doch er will ihr auch ein Geschenk kaufen und muss sie dadurch kurz alleine lassen.
Wie das nun bei Kindern um die 4 Jahre ist, bekommen sie recht schnell Angst und fangen an zu weinen und zu schreien. Gott sei Dank war eine ältere Frau da und hat sie beruhigt bis ihr Bruder wieder da war.
Diese Geschichte wird so toll erzählt, dass sich der Leser selbst auf dem Weihnachtsmarkt wiederfindet und auch die Emotionen greifen kann.
Sehr angenehm finde ich auch die Schriftgröße der Geschichten, so dass dieses Buch auch von Grundschülern selbst gelesen werden kann.

Mein Fazit:

Tolles Geschichtenbuch, mit dem sich die Adventszeit sehr toll ausschmücken lässt. Sehr kindgerecht und zum selber- und vorlesen geeignet.

5 von 5 Emmis


Kommentare:

  1. Huhu,

    ich persönlich denke mir, auch für Weihnachten sollten, die Eltern 1-2 Bücher auf Lager haben und es muss nicht unbedingt mit christlicher Prägung sein....einfach nette Geschichte, mit Liebe und Herz....die gerade Kleinen die Zeit etwas verkürzen...augenzwickern...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      ich finde zu allen "besonderen" Anlässen sollten Bücher da sein. Es wird eh irgendwann ein Alter kommen, in dem sie nicht mehr vorgelesen bekommen möchte.
      Hier gibt es auch die Weihnachtsgeschichte, jedoch kindgerecht und mit Bildern erzählt. Wir haben bei uns im Flur auch Krippenfiguren stehen (mit denen sie im Flur auch spielt und sie umstellt). Sie weiß wer wer ist, fragt aber auch immer wieder wieso die nicht mehr leben :)

      LG,
      Steffi

      Löschen
  2. Huhu Steffi,

    stimmt

    und bei der letzten Frage, wegen dem nicht mehr leben...ist es glaube ich zumindest in einem bestimmten Alter schwierig...die richtige Antwort zu finden....denn man kommt schnell von hunderstel in ganz andere Richtung...eigener Tod oder den von Oma oder Opa möglicherweise usw. und dann wird es traurig.....

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trotzdem ist es wichtig Kindern soetwas auch zu erklären. Manchmal sagt sie, dass sie Uroma Inge vermisst (meine <3 - Oma), aber die starb bevor unsere Maus geboren wurde.
      Sie hat schon tote Tiere draußen gesehen oder in Kinderfilme wenn jemand stirbt fragt sie auch. Dann erklären wir ihr, dass Menschen wenn sie sehr krank sind, oder sehr alt in den Himmel kommen - zumindest die lieben.
      Sie war ja auch öfter mit uns auf dem Friedhof. Zu erklären, dass der Körper da liegt und alles was den Menschen ausgemacht hat in den Himmel gewandert ist, ist glaube ich die größte Schwierigkeit.

      LG,
      Steffi

      Löschen

Die Bücherwesen freuen sich über deinen Kommentar.